Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 1. Februar 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 1. Februar 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)

Der Release-Termin von Horizon: Forbidden West rückt näher und näher – fehlt nur noch die Konsole: Wo kann man derzeit eine PS5 kaufen?


PS5-Ampel: Wo man derzeit die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5-Neuheiten im Januar / Februar / März 2022


Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  Aus dem neuen Saturn-Prospekt  PS5-Spiele für je 39,99 € (z. B. Far Cry 6, Rainbow Six Extraction)
  • PlayStation 5 mit Zusatz-Controller und 24 Monaten PlayStation Plus für 349 € Zuzahlung – jetzt im MeinSmartTarif bei ‚E wie einfach‘.
  •  Ab sofort erhältlich  Der neue DualSense-Controller in Nova Pink und Starlight Blue – jetzt bestellen bei Amazon, MediaMarkt, Saturn
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

Es freut uns sehr, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Auf vielfachen Wunsch haben wir eine digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal aufgebaut – wir sagen: Vielen Dank und ganz viel Spaß mit der PlayStation 5!


Immer bestens informiert: Twitter ist unser schnellster Social-Media-Kanal: Dort weisen wir regelmäßig auf PS5-Verkaufsaktionen im deutschen Einzelhandel hin.


Update vom 1. Februar 2022 (13:30 Uhr): Wir erhalten täglich Anfragen zu Online-Shops, die vorbestellbare PS5-Konsolen mit Auslieferung Mitte März 2022 (oder noch später) anbieten. Aus rechtlichen Gründen können wir keine Auskunft zu Einzelfällen erteilen.

Nur soviel: Bei Mobilfunk-, DSL- oder Strom-Anbietern sind solche Zeiträume durchaus ’normal‘, weil die Geräte nicht direkt über Sony Interactive, sondern über Dienstleister und Großhändler bezogen werden. Die Kontingente werden also frühzeitig geblockt.

Im Versand und im stationären Einzelhandel sind solche Fristen nach unserer Einschätzung hingegen mehr als unüblich. Länger als zwei, drei Wochen sollte man nicht auf die Lieferung warten müssen. Falls Sie sich dennoch zu einer Bestellung entschließen: Achten Sie auf entsprechende Käuferschutz-Mechanismen, damit zumindest der Kaufbetrag im Worst Case abgesichert ist. Banküberweisungen per Vorkasse lassen sich zum Beispiel nur mit Mühe (wenn überhaupt) rückabwickeln. Auch bei Kreditkarten, Klarna oder Amazon Pay sind Fristen zu beachten.


Update vom 1. Februar 2022 (13 Uhr): Wer in diesen Minuten den Online-Shop von Cyberport* aufruft, staunt nicht schlecht: Stramme 9.899 € soll eine PS5 als B-Ware (also generalüberholt und neuwertig) kosten – zuzüglich 5,99 € Versand, dafür sofort verfügbar.

Wir gehen davon aus (beziehungsweise: wir hoffen inständig), dass es sich um einen technischen Fehler handelt.


Update vom 1. Februar 2022 (12:30 Uhr): Den ganzen Vormittag über haben sich MediaMarkt-/Saturn-Kunden gemeldet, die von ihrer zuständigen Filiale über die Bereitstellung der vorbestellten PlayStation 5 informiert wurden. Dieser Vorgang wird sich noch bis zum Wochenende hinziehen.

Wir werden häufig gefragt, warum wir keine Liste mit jenen Märkten führen, wo bereits Konsolen ausgeliefert werden. Zur Erklärung: Viele Filialen erhalten nur Teillieferungen – es spielt also keine Rolle, ob an einem bestimmten Standort bereits PS5-Kartons übergeben wurden oder nicht.

Unsere Empfehlung: entspannt auf die Abholbestätigung warten.


Update vom 1. Februar 2022 (9:45 Uhr): O2 hat uns soeben über einen Ausverkauf informiert: Die PlayStation 5 Digital Edition kann nicht mehr als Prämie beim Abschluss eines O2-Free-M-Mobilfunkvertrags* gewählt werden. Die O2-Website wurde inzwischen entsprechend aktualisiert. Als Liefertermin wurden zuletzt 5 Wochen genannt – die Zustellung erfolgt also spätestens Ende Februar/Anfang März.


Meldung vom 1. Februar 2022 (9 Uhr): Es sind bewegte Zeiten für Konsolenbesitzer: Kaum hat Microsoft einen 70-Milliarden-Dollar-Fisch namens Activision Blizzard inklusive Call of Duty an Land gezogen, meldet Sony Interactive die Übernahme des Destiny 2-Studios Bungie. Auf dem Preisschild stehen 3,6 Milliarden $ – natürlich wenig im Vergleich zum Microsoft-Paket, für Sony-Verhältnisse aber außergewöhnlich viel.

Man muss kein Prophet sein, um zur Erkenntnis zu gelangen: Deals dieser Art werden wir in diesem Jahr noch häufiger sehen. Und auch wenn die Käufer betonen, sie würden auch weiterhin die Konkurrenz-Systeme bedienen: Die Auswirkungen sind immens.

Das fängt allein schon bei der Frage an, welcher Konsolenhersteller welches Bundle schnürt: So gab es zu PS4-Zeiten mehrfach ein offizielles Call of Duty-Paket bestehend aus Konsole und Spiel, also eine Kooperation zwischen Sony Interactive und Activision Blizzard.

Jetzt muss sich Sony Interactive neue Partner suchen. Abseits von GTA 5-, Far Cry 4 – oder Star Wars Battlefront 2-Paketen vertraut Sony traditionell natürlich auf Eigenmarken. So gab es PS4-Bundles zu Death Stranding, Spider-Man, The Last of Us, Ghost of Tsushima oder Uncharted. Anlässlich von Horizon: Zero Dawn wurde vor fünf Jahren sogar eine ‚Limited Edition‘ aufgelegt, inklusive maßgeschneiderter Konsole und Controller.

Beim Nachfolger Horizon: Forbidden West, der in wenigen Wochen erscheint, ist nichts in Sicht – weder ein ’normales‘ PlayStation 5-Bundle wie im Falle von Ratchet & Clank: Rift Apart noch ein Sondermodell. Amazon hat zuletzt ein ‚händisches‘ Bundle verkauft – die Konsole wurde bereits verschickt, das Spiel folgt zum Release am 18. Februar.

Sonys Zurückhaltung ist möglicherweise dem Umstand geschuldet, dass es ohnehin zu wenige Konsolen auf dem Markt gibt, um die Nachfrage zu erfüllen. In jedem Fall wäre es irritierend, wenn sich der PlayStation-Hersteller diese Marketing-Gelegenheit entgehen ließe. Aber wer weiß – vielleicht werden wir in den kommenden Tagen noch positiv mit einer Ankündigung überrascht.

Darauf verlassen sollte man sich allerdings nicht: Wer am 18. Februar Horizon: Forbidden West spielen will, braucht entweder eine PlayStation 5 – oder startet auf der PlayStation 4 und wechselt später zur PS5-Version. Dieses Upgrade klappt aber längst nicht mit jeder Version, die auf dem Markt ist: Bitte informieren Sie sich unbedingt vorab, was in welcher Variante enthalten ist und was nicht.

Gute Karten haben jene PS5-Ticker-Leser, die am 17./18. Januar eine Konsole in ihrer MediaMarkt- oder Saturn-Filiale vorbestellt haben. Die Auslieferung ist in vollem Gange – die letzten Pakete sollen bis zum Wochenende bereitgestellt werden (zugesagter Termin: 5. Februar). Falls Sie eine Abholbestätigung bekommen: Schreiben Sie uns bitte eine Mail (bitte unbedingt unter Angabe der zuständigen Filiale).

Zur Stunde gibt es leider noch keine Indizien, bei welchem Händler mit dem nächsten PS5-Drop zu rechnen ist. Mit Blick auf die erste Februar-Hälfte rechnen wir uns gute Chancen für Amazon* aus. Packen Sie die gewünschten Modelle unbedingt schon jetzt auf die Wunsch- und Merkliste (Menüpunkt „Auf die Liste“).

Die Konsolen können Sie während des Drops nur dann in den Warenkorb legen und bezahlen, wenn Sie den Kauf über ein Prime-Konto abwickeln. Studierende und Azubis erhalten Prime derzeit sechs Monate kostenlos* und zahlen im Anschluss 50 Prozent der üblichen Gebühr. Dieses Abo ist jederzeit kündbar. Tipps rund um Amazon-Drops finden Sie in diesem Beitrag.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Januar 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

11 Kommentare

  1. Hallo, mal eine Nachfrage. Wem geht es genauso daß er bei MM/Saturn seine Konsole nicht bekommt weil zusätzlicher Kontrolleur bzw Spiel fehlen? Würde mich mal interessieren ob sich andere Filialen genauso engstirnig haben wie hier in DD Kaufpark

    • Gab dazu einige Mails, aber im Vergleich zur Gesamtmenge nur vereinzelt. Sobald es mehr Fälle gibt, greifen wir es auf.

    • Hi,

      ich habe hierzu bei Saturn nachgefragt.
      Es geht leider vielen Filialen so, dass die Controller fehlen und deswegen kein Bundle rausgegeben werden kann, auch wenn die PS5 schon im Lager ist. Da kann man leider auch nicht die Controllerfarbe wechseln, die gerade im Laden vorhanden ist.

    • Danke für die Antworten. Es sind vlt nur vereinzelt Mails dazu gekommen aber es betrifft dann trotzdem mehr Menschen , wie im Falle der Filiale in DD alle die dort vorbestellt haben… genauso wie weitere Filialen wo die Controller fehlen da es ja keine Einzelfälle zu scheinen sein. Aber das ist ja nicht der Grund des „Problems“ sondern vielmehr warum es nicht einfach auf dem „Lieferschein/Rechnung“ vermerkt werden kann das die Konsole schon ausgehändigt wurde und dann der Controller im Nachhinein geliefert wird. Das ist doch heutzutage kein Problem, geht ja bei anderen Händlern auch das dort Konsolen aus einem Bundle versendet werden und z.b. das Spiel nachgeliefert wird. Naja man wird sehen ob da sich was aufbaut oder es nur ein paar bleiben

  2. @Gameswirtschaft: das stimmt leider nicht, ich habe die letzten Bundles nach den VK der Komponenten bei Alternate und nach dem OVP zusammen gerechnet und war immer ein ordentliches Stück unter dem Angebot. Zumal damit versucht wird irgendwelche Ladenhüter an den mann zu bringen, die keiner will. Das ist unredlich!

  3. Naja die 9899Euro (bzw. 9999Euro bei Filialkauf) können ja nur ein Platzhalter sein.
    Ich habe mal eine per Vorkasse bestellt und schau mal was passiert. Also ob Cyberport die Bestellung storniert oder den Preis entsprechend anpasst. Ein Versuch ist es jedenfalls Wert, ansonsten Widerrufe ich halt.

  4. Warum werden hier Händler gelistet, die offensichtlich die Marksituation ausnutzen und z.B. B-Ware zu völlig überteuerten Preisen anbieten? Genauso wie die dubiosen Pakete die Teils auftauchen.

        • Dubios ist daran nichts: Alternate addiert einfach die Listenpreise der Komponenten auf.

          Das machen die Mitbewerber auch. Wenn MediaMarkt ein FIFA 22 bundelt, dann werden dafür halt 70 € fällig und nicht die marktüblichen 45 €.

          • Ich habe es nicht „dubios“ genannt. 😉
            Kann die Retailer auch etwas verstehen, dass sie noch ein paar Sachen (mit großerer Marge?) dazu packen, um das Beste aus der Situation zu machen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.