Start Wirtschaft Cloud-Gaming: Improbable übernimmt Münchener Startup Zeuz

Cloud-Gaming: Improbable übernimmt Münchener Startup Zeuz

Improbable übernimmt das Münchener Games-Tech-Startup Zeuz.
Improbable übernimmt das Münchener Games-Tech-Startup Zeuz.

Weiterer Exit in der deutschen Games-Industrie: Improbable kauft das Cloud-Gaming-Startup Zeuz mit Sitz in München.

Das britische Unternehmen Improbable übernimmt den Münchener Games-Technologie-Anbieter Zeuz (Eigenschreibweise: zeuz). Das bayerische Startup wurde 2017 von Manuel Karg und Markus Schneider (CEOs), Sebastian Reckzeh (COO) und Roberto Omezzolli gegründet und beschäftigt derzeit 30 Mitarbeiter.

Zu den Kunden des Dienstleisters gehören Funcom („Conan Exiles“), Gampires („SCUM“) und das Hamburger Studio Daedalic Entertainment: Dessen Echtzeit-Strategiespiel „A Year of Rain“ läuft auf den Zeuz-Servern (Update: Am gestrigen Dienstag wurde bekannt, dass das Spiel vorerst nicht weiterentwickelt wird).

Das Zeuz-Geschäftsmodell: Publisher und Studios lagern das sogenannte „Backend“ an Zeuz aus, also beispielsweise den laufenden Spielbetrieb („Hosting“) oder die Zuweisung von Spielern in Online-Games („Matchmaking“). Das Studio soll sich dadurch auf die Entwicklung des eigentlichen Spiels konzentrieren können. Ende 2018 hatten mehrere Venture-Capital-Unternehmen – darunter Holtzbrink Ventures – in Zeuz investiert.

Manuel Karg, Markus Schneider, Roberto Omezzolli und Sebastian Reckzeh sind die Gründer von Zeuz (Foto: Zeuz GmbH)
Manuel Karg, Markus Schneider, Roberto Omezzolli und Sebastian Reckzeh sind die Gründer von Zeuz (Foto: Zeuz GmbH)

Improbable ist ein Cloud-Gaming-Anbieter, der durch mehrere Übernahmen zuletzt stark gewachsen ist – auf mittlerweile mehr als 500 Mitarbeiter. Das Unternehmen mit Hauptquartier in London arbeitet eng mit Google Cloud zusammen und unterhält auch eigene Studios in Kanada, den USA und Großbritannien. Kernprodukt ist das Multiplayer-Tool SpatialOS. Mit dem Multiplayer-Shooter „Scavengers“ entsteht das erste Improbable-Spiel.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here