Start Wirtschaft PlayStation 5 Verkaufszahlen jetzt bei 10 Millionen (Update)

PlayStation 5 Verkaufszahlen jetzt bei 10 Millionen (Update)

PlayStation 5 (links) und PlayStation 5 Digital Edition (rechts) im Vergleich - Foto: Sony Interactive
PlayStation 5 (links) und PlayStation 5 Digital Edition (rechts) im Vergleich - Foto: Sony Interactive

Bis Mitte Juli hat Sony Interactive mehr als 10 Millionen PlayStation 5-Konsolen ausgeliefert – die Marke wurde schneller erreicht als bei der PlayStation 4.

Update vom 29. Juli 2021: Zwischen November 2020 und dem 18. Juli 2021 hat Sony Interactive nach eigenen Angaben weltweit über 10 Millionen Exemplare der PlayStation 5 verkauft. Dies macht die aktuelle Baureihe zur bislang schnellstverkauften PlayStation – das Vorgängermodell PlayStation 4 hat diese Marke erst einige Wochen später erreicht.

Dieser Meilenstein ist umso bemerkenswerter, weil die Markteinführung in den USA, Europa und Japan inmitten einer Pandemie stattgefunden hat: Noch immer ächzt die Weltwirtschaft unter chronischem Halbleiter-Mangel und hohen Frachtkosten.

„Ich kann nicht in Worte fassen, wie unendlich dankbar wir für die Leidenschaft der PlayStation-Fans sind“, sagt Sony Interactive-Chef Jim Ryan. „Gleichwohl die PlayStation 5 mehr Haushalte in kürzerer Zeit erobert hat als unsere vorherigen Konsolen, haben wir immer noch eine Menge Arbeit vor uns, weil die Nachfrage nach der PlayStation 5 weiterhin das Angebot übersteigt. Die Spieler sollen wissen: Trotz der einmaligen Herausforderungen für unseren und viele weitere Industriezweige bleibt die Sicherstellung des Nachschubs von höchster Priorität.“

Ryan spielt auf den Umstand an, dass die Konsole auch im Juli nur mit Mühe und viel Glück zu bekommen ist: Kaum gelangt ein Kontingent in den Handel, ist die Ware oft binnen weniger Minuten ausverkauft. Die aktuelle Lage im deutschen Einzelhandel protokollieren wir tagesaktuell in unserem PS5-Ticker.

Zur regionalen Verteilung der PS5-Verkäufe macht Sony Interactive (noch) keine Angaben. Für den deutschsprachigen Raum schätzen wir die ‚installed base‘ auf rund 1 Million Stück. Als Anhaltspunkt: Von der 2013 erschienenen PlayStation 4 wurden in den ersten eineinhalb Jahren knapp 2 Millionen Konsolen in der DACH-Region abgesetzt.

Bis März 2022 sollen laut Sony Interactive weltweit mindestens 15 Millionen Exemplare der PlayStation 5 produziert und ausgeliefert werden.

Sony Interactive nennt außerdem einige bemerkenswerte Spiele-Verkaufszahlen:

  • Der PS5-Launch-Titel Marvel’s Spider-Man: Miles Morales hat sich mehr als 6,5 Millionen Mal verkauft – in dieser Zahl sind aber mutmaßlich die PS4-Verkäufe inklusive.
  • Von Returnal wurden mehr als 560.000 Stück abgesetzt. Im Nachgang hat Sony das Entwicklerstudio Housemarque übernommen.
  • Ratchet & Clank: Rift Apart ist der erwartete Bestseller: 1,1 Millionen PS5-Besitzer haben sich seit dem 11. Juni für die Neuheit von Insomniac Games entschieden.
  • Das Baseball-Spiel MLB The Show 21 liegt jetzt bei 2 Millionen Stück.

Für die kommenden Monate sind weitere Blockbuster angekündigt: Die Sony-eigenen PlayStation Studios steuern God of War (Santa Monica Studios), Gran Turismo 7 (Polyphony Digital) und Horizon 2: Forbidden West (Guerilla Games) bei. Von externen Publishern kommen unter anderem Battlefield 2042 (Electronic Arts), Deathloop (Microsoft/Bethesda), ein neues Call of Duty (Activision) und Far Cry 6 (Ubisoft) – plus unzählige Indie-Produktionen.

PlayStation 5 Verkaufszahlen jetzt bei 7,8 Millionen (Meldung vom 28. April 2021)

Bis Ende März hat Sony Interactive rund 7,8 Millionen PlayStation 5-Konsolen ausgeliefert – ein leichtes Plus gegenüber der PlayStation 4.

Sony Interactive hat das selbstgesteckte Ziel von 3 Millionen zusätzlichen PS5-Konsolen im Zeitraum Januar bis März 2021 erreicht: Im abgelaufenen Quartal wurden 3,3 Millionen Geräte ausgeliefert. Damit steigt die Gesamtmenge von 4,5 Millionen auf 7,8 Millionen Stück.

Zum Vergleich: Vor sieben Jahren wurden im gleichen Zeitraum 7,6 Millionen Exemplare des Vorgängermodells PlayStation 4 abgesetzt. Die PlayStation 4 nähert sich erkennbar dem Ende ihres Lebenszyklus‘: Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden weltweit ’nur‘ noch 5,7 Millionen Konsolen verkauft. Aktueller Pegelstand: 115,9 Millionen Stück.

Für das soeben angelaufene Geschäftsjahr 2021/22 plant Sony weitere 15 Millionen PlayStation-5-Einheiten – also mindestens eine Verdoppelung des bisher ausgelieferten PS5-Kontingents.

Das Hardware-Geschäft macht allerdings nur 20 Prozent der Umsätze von Sonys Games-Sparte aus – weitere 6 Prozent entfallen auf das Zubehör wie Controller und PlayStation VR. Weit größere Bedeutung haben allerdings Software und Services: Jeder dritte Euro/Dollar stammt aus In-Game-Käufen in Vollpreis- und Free2Play-Spielen samt Erweiterungen (DLCs, Saison-Pässe), die über das PlayStation Network vertrieben werden.

Über beide PlayStation-Generationen hinweg wurden rund 339 Millionen Spiele verkauft, davon zwei Drittel per digitalem Download. 17 Prozent aller verkauften PlayStation-Spiele (knapp 60 Millionen Games) stammen aus eigenem Anbau, also von Sony-Studios wie Insomniac Games (Spider-Man: Miles Morales) oder Guerilla Games (Horizon: Zero Dawn).

Die Zahl der PlayStation-Plus-Abonnenten steigt von 41,5 Millionen (März 2020) auf 47,6 Millionen (März 2021). PlayStation Plus ist ein kostenpflichtiger Online-Dienst, der in erster Linie Multiplayer-Online-Spiele ermöglicht.

In Summe vermeldet das Games-Segment einen Rekord-Umsatz von 24,4 Milliarden Dollar, also rund 20 Milliarden Euro.

Die PlayStation 5 ist nach wie vor nur mit großem Aufwand und viel Glück erhältlich: So gab es seit Ostern bis auf ganz wenige Ausnahmen so gut wie keine Möglichkeit, die Next-Generation-Konsole im Online-Handel zu erwerben. Einen aktuellen Überblick über Händler und Verkaufszeiträume bietet Ihnen unser Live-Ticker.

PS5 Drop 2021: Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 26. April 2021)
PS5 Drop 2021: Welcher Händler wann die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 26. April 2021)