Start Wirtschaft PlayStation 5 kaufen: Die Lage in der Kalenderwoche 9 (Update)

PlayStation 5 kaufen: Die Lage in der Kalenderwoche 9 (Update)

Wo Sie in der Kalenderwoche 9 (1. bis 5. März) eine PlayStation 5 kaufen können - Abbildung: Sony Interactive
Wo Sie in der Kalenderwoche 9 (1. bis 5. März) eine PlayStation 5 kaufen können - Abbildung: Sony Interactive

Neue Woche, neuer Monat, neue Chancen: Wie und wo Sie zwischen dem 1. und 5. März eine PlayStation 5 kaufen können.

Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. Die Liste der offiziellen Sony-Handelspartner in Deutschland, Österreich und der Schweiz finden Sie am Ende des Beitrags.


Update vom 8. März 2021 (9 Uhr): Wir setzen die Berichterstattung für die Kalenderwoche 10 in diesem Beitrag fort. Der Kommentarbereich bleibt natürlich geöffnet.

Update vom 5. März 2021 (14:45 Uhr): Kann man die PlayStation 5 auch bei Lidl kaufen? Bislang sind im Online-Shop von lidl.de lediglich PS4-Konsolen sowie PS5-Games und -Zubehör erhältlich – in den Filialen werden regelmäßig PS4-Bundles angeboten.

Auf Anfrage will sich Lidl Deutschland nicht aus der Deckung wagen, ob kurzfristig auch die PlayStation 5 ins Sortiment aufgenommen wird. Wörtlich heißt es: „Lidl orientiert sich bei der Sortimentsgestaltung vor allem an Kundenwünschen und greift Trends und Produktinnovationen auf, um das Angebot kontinuierlich zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir zu unserer künftigen Sortimentsgestaltung keine näheren Angaben machen.“

Update vom 5. März 2021 (12:15 Uhr): Das Ausmaß der Otto.de-Stornierungen ist weitaus größer, als noch vor wenigen Stunden befürchtet: Teils wurde die Bestellung vorwarnungsfrei annulliert – in anderen Fällen haben die Besteller eine Mail vom Kunden-Service erhalten.

Wörtlich heißt es in einer Nachricht: „Wir müssen Ihnen etwas gestehen: Ihr heutiger Auftrag der PlayStation 5 konnte nicht verarbeitet werden. Aufgrund eines enormen Ansturms auf die PS5 kam es online zu technischen Problemen. Es tut mir leid. Wir wissen, dass es sich aufgrund der Knappheit um ein sehr emotionales Thema handelt. Ich hätte Ihnen auch gern etwas anderes geschrieben.“

Die Stornierungen erfolgen offenkundig unabhängig vom konkreten Bestellzeitpunkt. Zuvor wurde den Kunden via Social Media oder auf telefonische Anfrage mitgeteilt, dass es keine Stornierungen geben werde. Vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen!

Eine Stellungnahme von Otto liegt noch nicht vor.

Update vom 5. März 2021 (10:20 Uhr): Jene Händler, die schon Anfang Februar vor einer kurzen Sony-Lieferpause im März warnten, sollten recht behalten: Die abgelaufene Kalenderwoche 9 hat nur ganz vereinzelt zu PS5-Aktionen geführt, etwa bei Spielegrotte und Otto.

Für die kommende Woche ist eine ähnliche Entwicklung zu erwarten: Hier und da wird man mit viel Glück eine PlayStation 5 erwerben können, doch das ungleich größere Kontingent ist erst für die zweite Märzhälfte angekündigt.

Die Lage bei Otto bleibt am Freitagvormittag weiterhin undurchsichtig: Wir haben sowohl Meldungen von versandfertigen Konsolen inklusive Tracking-Nummer als auch eine lange Liste an Stornierungen vorliegen. Wir bemühen uns um Feedback von Otto, was da konkret schiefgelaufen ist. Falls Sie Ihre Erfahrungen teilen möchten: Nutzen Sie gerne den Kommentarbereich oder schicken Sie uns eine Mail (wird selbstverständlich vertraulich behandelt).

Update vom 4. März 2021 (20 Uhr): Otto* hat weiterhin den PS5-Bestellprozess nicht im Griff: Am Abend haben sich bei der Redaktion eine ganze Reihe von Kunden gemeldet, die eine Stornierung ihrer Otto.de-Bestellung vom Vormittag erhalten haben.

Wörtlich heißt es in der E-Mail: „Leider müssen wir in den nächsten Stunden deine PS5-Bestellung stornieren. Hintergrund: Durch den großen Andrang kam es zu technischen Schwierigkeiten im Bestellvorgang. Obwohl die PS5 ausverkauft war, liefen noch für wenige Sekunden irrtümlich Bestellungen ein. Leider gehörte deine Bestellung dazu.  Wir können deine Enttäuschung sehr gut verstehen und möchten uns deshalb in aller Form bei dir entschuldigen.“

Bereits bei vorherigen PS5-Bestellaktionen hat Otto erheblich mehr Konsolen verkauft, als durch Sony zugesagt waren – in der Folge mussten die Aufträge annulliert werden. Mitbewerber wie Euronics, Medimax oder GameStop haben sich mit vorgeschalteten Warteseiten gegen eine technische Überlastung gewappnet.

Update vom 4. März 2021 (15 Uhr): Wegen unzähliger Nachfragen: Ganz grundsätzlich sollten sich PlayStation-5-Interessenten darauf einstellen, dass die nächste größere Konsolen-Lieferung erst ab Mitte März (Kalenderwoche 11 und 12) bei den Händlern eintrifft.

Zwischendurch kann es immer mal wieder passieren, dass kleinere Mengen wie heute im Falle von Otto oder gestern bei Spielegrotte kurzfristig vom Himmel fallen. In diesem Fall tun wir unser Möglichstes, Sie so schnell wie möglich via Twitter über einen ‚Drop‘ zu informieren.

Wir bitten allerdings um Verständnis, dass wir diese Postings nur dann absetzen, wenn wir uns davon überzeugen konnten, dass es sich um ein „echtes“ Angebot handelt – einfach deshalb, um Gerüchte oder Stille Post nach Möglichkeit auszuschließen.


Wir freuen uns für alle PlayStation-5-Besteller, denen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole eine Hilfe war und ist. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal und bei Patreon – natürlich völlig optional. Dankeschön fürs Vertrauen und die vielen wertvollen Hinweise!


Update vom 4. März 2021 (10:20 Uhr): Nach GamesWirtschaft-Informationen handelte es sich bei der Otto-PS5-Aktion um eine ausgesprochen kleine Menge, die kurzfristig in den Verkauf ging. Mit weiteren Otto-Kontingenten ist zunächst nicht zu rechnen. Allerdings melden sich immer wieder Otto-Kunden, denen der PS5-Kauf auch nach dem ‚offiziellen‘ Ausverkauf gelungen ist. Falls Sie Ihr Glück versuchen wollen:

  • PS5 + Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition für 569,99 Euro (ausverkauft*)
  • PS5 Digital Edition bei Otto für 399,99 Euro (ausverkauft*)

Update vom 4. März 2021 (9:10 Uhr): Die PS5-Angebote waren binnen weniger Minuten ausverkauft – die Freischaltung weiterer Kontingente im Tagesverlauf ist aber nicht ausgeschlossen (Anfrage bei Otto läuft).

Update vom 4. März 2021 (9:20 Uhr): Bei Otto ist die PlayStation 5 bestellbar* – zum einen die PS5 Digital Edition für 399,99 Euro, zum anderen ein Bundle aus PlayStation 5 und Spider-Man: Miles Morales Ultimate Edition für 569,99 Euro (lieferbar in 2-3 Werktagen).


Werbung

  • PS5 DualSense-Controller + Demon’s Souls für 129,99 Euro bei Otto.de
  • PS5 DualSense-Controller + Spider-Man: Miles Morales für 129,98 Euro bei Otto.de

Update vom 3. März 2021 (19:30 Uhr): Mythen und Legenden ranken sich um das Thema „PS5 telefonisch bestellen“ – die Berichte von geglückten Konsolen-Bestellungen bei der Hotline oder bei Anruf in den Filialen haben dazu geführt, dass Versender wie Otto.de inzwischen eine Ansage vorgeschaltet haben, wonach die Konsole wirklich ausverkauft ist.

Gleichzeitig haben sich mehrere Kunden gemeldet, die Mitte Februar bei ihrem lokalen Expert-Fachhändler eine PlayStation 5 bestellen konnten. Mittlerweile ist die Auslieferung erfolgt. Auf Anfrage teilt die Unternehmenszentrale mit, dass es sich de facto um Einzelfälle handelt: „Grundsätzlich wird es vorerst weiterhin so sein, dass verfügbare Kontingente online über expert.de verkauft werden.“

Auch die Auskünfte weiterer namhafter Ketten und Versender lauten sinngemäß: Ja, mag hin und wieder vorkommen. Aber die Wahrscheinlichkeit, auf gut Glück eine Konsole beim Callcenter-Mitarbeiter zu ergattern, liegt derzeit nahe Null. Aber: Sobald wieder größere Kontingente angeboten werden (also Richtung Mitte März), kann sich der Umweg über die Hotline lohnen.

Update vom 3. März 2021 (15:20 Uhr): Bei Electronic4you.at ist die PlayStation 5 für 499,99 Euro bestellbar – wie bei den meisten österreichischen Versendern erfolgt die Lieferung allerdings nur im Inland.

Update vom 3. März 2021 (11:45 Uhr): Inzwischen haben wir Rückmeldungen aus dem Einkauf und/oder Vertrieb zweier weiterer Elektronik-Filialisten vorliegen. Demnach verfestigt sich der Eindruck, dass nennenswerte PS5-Lieferungen erst in der Kalenderwoche 11 und 12 erfolgen – also ab dem 15. März.

Dies schließt nicht aus, dass zwischendurch immer mal wieder kleinere Kontingente auf den Markt gelangen (siehe Update von 11:15 Uhr) – wer hier zum Zug kommen will, braucht allerdings viel Glück und muss die Entwicklung sehr engmaschig verfolgen. Die weitaus besseren und entspannteren Chancen gibt es aufgrund der größeren Liefermengen erst ab der 3. März-Woche (Stand: jetzt).

Vergleichsweise unscharf ist die Lage weiterhin beim PS5-Zubehör: Hier gibt es aktuell noch keine konkreten Hinweise, wann Ladestation, Headset & Co. wieder flächendeckend erhältlich sind.

Update vom 3. März 2021 (11:30 Uhr): Der Spielegrotte-Verkauf ist offenkundig abgeschlossen – falls Ihnen die Bestellung gelungen ist, freuen wir uns über Rückmeldungen per Kommentar oder Mail.

Update vom 3. März 2021 (11:15 Uhr): Seit 11 Uhr verkauft der Fachhändler Spielegrotte.de ein Bundle bestehend aus PlayStation 5 plus Immortals: Fenyx Rising und einem Jahr PlayStation Plus für 619,99 Euro per Vorkasse – was der unverbindlichen Preisempfehlung der drei Komponenten entspricht.

Die Website ist massiv überlastet und nicht erreichbar. Wer es dennoch schafft, in den Online-Shop zu gelangen, bekommt ein 15minütiges Zeitfenster im Lauf der nächsten Stunden zugewiesen. Innerhalb dieses Zeitraums ist die Bestellung möglich. Die Lieferung soll bis Ende nächster Woche erfolgen.

Update vom 3. März 2021 (8 Uhr): Wir haben am gestrigen Dienstag eine ganze Reihe von Sony-Handelspartnern abtelefoniert, kleine wie große. Und die Auskünfte waren vergleichsweise ernüchternd: Aktuell scheint der PS5-Nachschub zu stocken – zumindest waren keine kurzfristigen Lieferungen in Sicht.

Gleichzeitig verweisen die Händler gebetsmühlenartig darauf, dass es sich um Momentaufnahmen handelt: Schon am heutigen Mittwoch könne sich die Lage wieder ändern. Heißt für uns: weitertelefonieren.

Immerhin: Die Konsolen, die in den vergangenen zwei Wochen verkauft wurden, sind nahezu komplett verschickt worden oder zumindest versandfertig. Der Handel ist also bereit für die nächste Charge.

Wegen mehrerer Nachfragen noch ein Hinweis zu Lidl und Real: Es stimmt, dass beide Händler von Sony mit Games, Zubehör und Konsolen beliefert werden. Dass in diesen Online-Shops in nächster Zeit PlayStation 5-Geräte auftauchen, halten wir allerdings für ausgeschlossen. Wir haben die Unternehmen dennoch auf die Watch-List genommen.

Die gelegentlich auftauchenden, preislich völlig überzogenen PS5-Angebote auf dem Real.de-Marktplatz (demnächst Kaufland.de) stammen im Übrigen von externen Händlern, die analog zum Amazon Marketplace lediglich die Plattform als Vertriebskanal nutzen.

Wie immer gilt: Sollte es zu überraschenden PS5-Verkaufsaktionen kommen, aktualisieren wir zuerst unseren Twitter-Kanal.


Diese Händler haben in den vergangenen zwei Wochen keine PS5 verkauft:


Update vom 2. März 2021 (15:45 Uhr): Auf GamesWirtschaft-Anfrage bestätigt eine Expert-Sprecherin, dass infolge des PlayStation-5-Verkaufs in der Nacht vom 15. auf den 16. Februar keine Bestellungen wegen Überverkäufen storniert werden mussten. Die meisten Expert-Kunden sollten ihre Konsole inzwischen erhalten haben – die verbliebenen Lieferungen befänden sich auf dem Weg.

Update vom 2. März 2021 (15 Uhr): Als Sony-Handelspartner verkauft der österreichische Spiel- und Schreibwaren-Spezialist Libro.at nicht nur PS5-Games und -Zubehör, sondern auch regelmäßig PlayStation-5-Konsolen. Bestellungen und Lieferungen sind allerdings nur an Adressen innerhalb Österreichs möglich.

Mehrere Leser haben uns darauf hingewiesen, dass Kunden mit internationalen IP-Adressen erst gar nicht auf die PS5-Produktseiten zugreifen konnten – offenkundig eine Schutzmaßnahme, um eine Überlastung der Server zu vermeiden. Genaueres ist bei Libro zu diesem Thema nicht zu erfahren: Auf Anfrage will das Unternehmen dazu keine Stellung nehmen.

Immerhin wurden die Libro-Kunden zuletzt via Newsletter ‚vorgewarnt‘, dass weitere Konsolen in den Verkauf gehen – ein Service, auf den derzeit nahezu alle anderen Versender verzichten.

Update vom 2. März 2021 (10 Uhr): Medimax hat mit dem Versand der PS5-Konsolen begonnen, die am vergangenen Donnerstag (25.2.) angeboten wurden.

Update vom 2. März 2021 (9 Uhr): Dass am Freitag und am gestrigen Montag keine PS5-Konsolen verkauft wurden, sollte nicht allzu sehr beunruhigen: Das ist ’normal‘. Üblicherweise konzentrieren sich die Verkaufs-Aktionen auf die Wochenmitte.

Allerdings haben einige Händler bereits durchblicken lassen, dass sie für diese Woche noch keine Zusage für frische Ware haben. Von einigen größeren Ketten liegt am Dienstagmorgen noch kein Feedback vor (Updates folgen).

Wegen vieler Nachfragen: Amazon ist und bleibt eine Blackbox – das Unternehmen kommentiert weder Lieferantenbeziehungen noch Einzelprodukte. Allerdings: Wenn der deutsche Technik-Handel in Summe eine größere Menge PS5-Konsolen erhält, kann man erfahrungsgemäß davon ausgehen, dass auch der Marktführer dabei ist.

Zuletzt konnte man die Konsole vor genau vier Wochen bei Amazon kaufen, auch wenn es sich nur um geringe Stückzahlen handelte: Mitbewerber MediaMarktSaturn hat zwischenzeitlich ein vielfach größeres Kontingent erhalten und angeboten. Überhaupt ist der Vorrat an PS5-Produkten bei Amazon ziemlich zusammengedampft: Nur noch Fernbedienung und HD-Kamera sind derzeit lieferbar*.

Meldung vom 1. März 2021 (9 Uhr): Wer unserem Rat von vor vier Wochen folgte, vorerst keine (überteuerte) PlayStation 5 bei Ebay zu kaufen, konnte bares Geld sparen: Weil immer mehr Konsolen nach Europa gelangen, sinken die Ebay-Tarife für die PS5* flächendeckend. Die Mondpreise von 800 bis 1.000 Euro für die nackte Konsole sind kaum noch durchsetzbar – was darauf hoffen lässt, dass Scalper-Gruppen zunehmend die Lust am PS5-Geschäft verlieren.

Schlechte Nachrichten für Reseller: Auch für die laufende Kalenderwoche 9 (1. bis 5. März) ist abermals mit mehreren kleinen und mittelgroßen Kontingenten zu rechnen. Die genauen Zeitfenster ergeben sich aber oft erst im Tagesverlauf und sind nicht (mehr) über mehrere Tage im Voraus verlässlich einzugrenzen.

Für uns als Fachpresse bedeutet das, dass wir uns wie schon in den vergangenen Monaten am Morgen sowie am späten Nachmittag bei unseren Kontakten im deutschen Handel umhören. Soweit wir Informationen ’spoilern‘ dürfen, werden wir das tun. Twitter ist unser schnellster Kanal (Tipp: Glocke aktivieren) – dort veröffentlichen wir die PS5-Hinweise zuerst, gefolgt von diesem Beitrag, der laufend aktualisiert wird.

Folgende Regeln für den PS5-Kauf gelten weiterhin:

  • Die Lieferungen an die Sony-Handelspartner erfolgen kurzfristig – genauso kurzfristig gehen die Kontingente in den Verkauf. Mit wenigen Ausnahmen gibt es daher keine Vorwarnungen (Newsletter, Social Media) durch die Händler.
  • Die besten Chancen bestehen dort, wo entweder längere Zeit kein Verkauf erfolgte oder wo das letzte PS5-Kontingent weitgehend komplett abgearbeitet wurde (siehe Liste unten).
  • Bundles sind der neue Gold-Standard: Analog zu MediaMarkt, Saturn oder Alternate werden Pakete aus Konsole plus Spiel und/oder Zubehör geschnürt.
  • Achten Sie nicht nur auf die ‚üblichen Verdächtigen‘ – auch Spielwaren-Ketten (MyToys, SmythsToys), Warenhäuser und Drogerieketten wie Müller werden von Sony beliefert.
  • Der Vormittag und die Mittagszeit sind tendenziell vielversprechender als der Nachmittag und die Abendstunden. Am Wochenende waren bislang keine PS5-Aktionen zu beobachten.
  • Finger weg von Fakeshops: Kaufen Sie ausschließlich bei autorisierten Sony-Handelspartnern.
  • Händler in Österreich und in der Schweiz liefern die PS5 nicht an Adressen in Deutschland – die Zustellung ist also bestenfalls über Umwege möglich.
  • Falls Ihnen der PS5-Kauf gelingt: Organisieren Sie sich baldmöglichst auch das dazugehörige Zubehör. Beispiel Amazon: Der Controller* ist derzeit nicht lieferbar, das Headset erst wieder ab dem 26. April (!) und für die Ladestation gibt es erst gar keinen Termin.
  • Zum Handel in Österreich und in der Schweiz sind unsere Kontakte nicht ganz so intensiv wie in Deutschland: Wir freuen uns immer über Hinweise per Mail, Kommentar, Facebook oder Twitter.

Autorisierte Sony-Partner in Deutschland

Autorisierte Sony-Partner in Österreich

  • GameStop.at
  • Electronic.at
  • Libro.at
  • MediaMarkt.at

Autorisierte Sony-Partner in der Schweiz

  • Digitec.ch
  • Fust.ch
  • Interdiscount.ch
  • MediaMarkt.ch
  • Meletronics.ch
  • World of Games / wog.ch

776 Kommentare

      • Sind halt nicht mehr soviele wie vor 2 Monaten die eine PS5 suchen. Im Moment ist hier etwas die Luft raus. 🙂

        • Stimmt, es hat sich ein bisschen beruhigt – was aber auch daran liegt, dass die vergangene Woche nicht wirklich ergiebig war.

Comments are closed.