Start Wirtschaft Polizei warnt vor Betrug beim PlayStation-5-Kauf

Polizei warnt vor Betrug beim PlayStation-5-Kauf

PlayStation 5 (links) und PlayStation 5 Digital Edition (rechts) - Fotos: Sony Interactive
PlayStation 5 (links) und PlayStation 5 Digital Edition (rechts) - Fotos: Sony Interactive

Fabrikfrische PS5-Konsolen – sofort lieferbar? Trotz Ausverkauf? Schön wär’s. Die Polizei warnt vor PlayStation-5-Betrügern.

Instagram, Google, Facebook, honorige Tageszeitungen: Überall werben Händler mit sofort lieferbaren PlayStation-5-Konsolen – mit Tarifen teils sogar unter der unverbindlichen Preisempfehlung. Das Versprechen: „Jetzt bestellen, an Weihnachten zocken!“ Oder: „Stark limitierte Stückzahl!“

Beim Anblick solcher Angebote sollten sämtliche Alarmglocken schrillen: Hinsichtlich der Seriosität solcher Händler sind zumindest begründete Zweifel angebracht.

Immer und immer wieder haben wir vor Fake-Shops gewarnt, die über keinerlei Ware verfügen – und auch nicht den Hauch einer Absicht verfolgen, die Konsolen auszuliefern. Gefälschte Adressen, erfundene Geschäftsführer, geklaute Gütesiegel und Handelsregisternummern, Telefonnummern wildfremder Unternehmen: Wer wollte, konnte die Schurken spätestens auf den zweiten Blick oder durch schlichtes Googeln des ‚Händlers‘ erkennen.

Leider haben in den vergangenen Wochen und Monaten viel zu viele Verbraucher der Versuchung nicht widerstehen können – ohne Zögern wurden Beträge von 400 beziehungsweise 500 Euro an wildfremde Online-Shops überwiesen.

Die Websites sind inzwischen vom Netz, das (Lehr)Geld ist mutmaßlich weg. Diese Erfahrung mussten mehr als 50 Betrugsopfer machen, die sich laut Medienberichten alleine bei der Polizei in Nabburg im oberpfälzischen Landkreis Schwandorf gemeldet und Anzeige erstattet haben. Erfolgsaussichten: fraglich.

Auch GamesWirtschaft bekommt Tag für Tag Anrufe und E-Mails zu angeblichen PlayStation-5-Angeboten im Netz. Aus rechtlichen Gründen dürfen wir dazu keine Bewertung abgeben.

Ganz grundsätzlich lautet unser Rat: Finger weg! Warum? Sony Interactive beliefert ausschließlich große Elektronik-Ketten, Versender und renommierte Fachhändler mit der PlayStation 5 und dem offiziellen PS5-Zubehör. Es ist so gut wie ausgeschlossen, dass semiprofessionell wirkende Online-Shops über hinreichend Ware verfügen.

Anstelle einer „Schwarzen Liste“ haben wir daher nachfolgend seriöse Anbieter aufgelistet, von denen wir verlässlich wissen, dass sie zum Verkauf von PlayStation-5-Konsolen und -Zubehör autorisiert sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Alternate
  • Amazon.de*
  • Conrad / Conrad.de
  • Cyberport
  • Euronics
  • Expert
  • GameStop
  • Libro (Österreich)
  • MediaMarkt / MediaMarkt.de
  • MediaMarkt / MediaMarkt.at (Österreich)
  • Medimax
  • Müller
  • Otto.de
  • Saturn / Saturn.de
  • Spielegrotte
  • World of Games (Schweiz)
  • … und weitere Händler

Wer noch vor Weihnachten eine PlayStation 5 ergattern möchte, ist zwangsläufig auf Ebay oder Ebay Kleinanzeigen angewiesen – allerdings gibt es auch dort Einiges zu beachten. Die komplette für 2020 vorbestellbare Menge wird derzeit ausgeliefert und soll die Kunden spätestens zur Bescherung erreichen. Sony Interactive hat für Ende des Jahres eine weitere Verkaufswelle angekündigt, dann allerdings mit Lieferung im neuen Jahr – das genaue Zeitfenster ist allerdings offen.

Weitere Antworten auf oft gestellte Fragen rund um den PlayStation-5-Kauf finden Sie hier.

3 Kommentare

  1. Naja bei diesem Betrügern weißt wenigstens relativ schnell das du betrogen wurdest was willst du über Media Markt und Saturn sagen? DAS sind die größten Betrüger!!!

  2. Haha
    „seriöse Anbieter: MM..“
    Klar, die haben seit Monaten meine Kohle aber melden sich nicht mal.

Kommentarfunktion ist geschlossen.