Start Wirtschaft Kann man die PlayStation 5 im Laden kaufen? (Update)

Kann man die PlayStation 5 im Laden kaufen? (Update)

PlayStation 5 ausverkauft: Im stationären Einzelhandel ist die PS5 (offiziell) nicht erhältlich.
PlayStation 5 ausverkauft: Im stationären Einzelhandel ist die PS5 (offiziell) nicht erhältlich.

Die Händler dementieren, die Kunden konsumieren: Kaufbelege und Fotos belegen, dass sich die PlayStation 5 zuletzt auch im Laden kaufen ließ.

Update vom 23. März 2021 (9 Uhr): Die Inzidenz steigt – die Zahl der regulär geöffneten Filialen und Fachgeschäfte sinkt: Immer mehr Bundesländer und Kommunen ziehen die Reißleine und lassen bestenfalls noch Click & Collect zu – also Online-Reservierung plus Abholung. Damit entfällt zunehmend die Möglichkeit, vor Ort eine PS5 per Zufallstreffer zu ergattern.

Zusätzlich haben die Ministerpräsidenten beim gestrigen ‚Corona-Gipfel‘ vereinbart, dass die Geschäfte am Gründonnerstag (1. April) bundesweit geschlossen bleiben.

Wer eine PlayStation 5 kaufen möchte, ist also vorübergehend wieder fast vollständig auf den Online-Handel angewiesen. Ein laufend aktualisiertes PS5-Verkaufsstellen-Protokoll für die Kalenderwoche 12 finden Sie hier.

Update vom 18. März 2021 (16:30 Uhr): GameStop hat bestätigt, dass die jüngste PlayStation-5-Lieferung ausschließlich mit Terminvergabe in den GameStop-Stores angeboten wurde – „unter Einhaltung der behördlich vorgegebenen Hygiene-Maßnahmen und ausschließlich mit Terminvergabe“.

Damit entspricht der Videospiele-Filialist dem „ausdrücklichen Wunsch langjähriger Kunden und der GameStopZing-Community“.

Marketing- und E-Commerce-Direktor Robert Pimpl erklärt die Maßnahme folgendermaßen: „Obwohl unsere IT alle möglichen Vorkehrungen getroffen hat, ist das Angebot der begehrten Konsolen in unseren Stores das wirksamste Mittel, um Käufe durch Bots und Scalper zu verhindern und mehr echte Playstation-Fans mit der PS5 zu versorgen.“

Stand jetzt sind alle verfügbaren Konsolen in den Filialen vergriffen! Das Unternehmen bittet explizit darum, nicht auf Verdacht bei der Service-Hotline oder bei den Stores bezüglich der PS5-Verfügbarkeit anzurufen. Auch von Spontanbesuchen in den Stores sollen die Kunden absehen – zumindest dann, wenn es sich nur um den PS5-Kaufwunsch geht. GameStop müht sich um weitere Kontingente.

Auf der GameStop-Website finden Sie eine tagesaktuelle Übersicht aller Stores inklusive Öffnungszeiten und Telefonnummern zur Terminvereinbarung.

Update vom 17. März 2021 (17:30 Uhr): Auf Anfrage hat sich die MediaMarktSaturn Retail Group dazu geäußert, ob – und wenn ja: wie und wo – PS5-Konsolen in den Filialen angeboten werden. Hintergrund waren zahllose Rückmeldungen von Kunden, die in den Märkten nachweislilch eine PlayStation 5 kaufen konnten.

„Nachdem inzwischen alle offenen Bestellungen der PlayStation 5 (PS5) bei MediaMarkt und Saturn zugestellt worden sind, konnten wir unseren Markt-Mitarbeitern geringe Stückzahlen der Konsole als Anerkennung für ihren unermüdlichen Einsatz während der Corona-Pandemie zum Kauf anbieten“, so eine Unternehmens-Sprecherin gegenüber GamesWirtschaft. „Hierfür haben unsere Märkte entsprechende, kleine Kontingente erhalten.“

Viele Mitarbeiter hätten allerdings zugunsten der Kunden auf eine Konsole verzichtet, weshalb die übrigen Stückzahlen seitens der Märkte vereinzelt und ausnahmsweise in den Verkauf genommen wurden. „Grundsätzlich wird die PS5 auch weiterhin sukzessive und ausschließlich in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit über die Onlineshops von MediaMarkt und Saturn angeboten. Wir haben Ihre Anfrage zum Anlass genommen, unsere Märkte auf dieses Vorgehen noch einmal explizit hinzuweisen.“


Diese Unternehmen sind Sony-Handelspartner und unterhalten stationäre Ladengeschäfte in Deutschland (in alphabetischer Reihenfolge):


Update vom 16. März 2021 (17 Uhr): Die PS5 im Laden kaufen? Das geht. Längst nicht überall in Deutschland, aber dort, wo die Filialen weiterhin geöffnet sind, wurden auch heute Konsolen ausgehändigt. Teils waren die PlayStation-5-Kartons direkt im Laden aufgebaut, teils lohnte eine Nachfrage bei einem Mitarbeiter. Die Menge der gelieferten Geräte schwankt offenbar massiv – je nach Standort zwischen null und 50.

Wir freuen uns über weitere Rückmeldungen per Mail – gerne auch mit Foto der frisch erworbenen Konsole.


Für die zweite März-Hälfte erwartet der deutsche Einzelhandel wieder PS5-Nachlieferungen. Den aktuellen Status erfahren Sie hier.


Update vom 15. März 2021 (18:30 Uhr): Die Erfahrungsberichte der Leser lassen darauf schließen, dass die Chancen auf einen PS5-Kauf im stationären Handel derzeit besser sind als erwartet. Wo die Fachmärkte geöffnet haben, kann man es also auf einen Versuch ankommen lassen – Fragen kostet nichts.

Zuweilen wird die Aussicht auf eine sofort verfügbare PlayStation 5 aber auch schamlos ausgenutzt: So berichtete ein Leser aus Nordrhein-Westfalen, dass er ein PS5-Bundle in einem großen Elektronikmarkt nur dann hätte kaufen können, wenn gleichzeitig eine aufpreispflichtige Garantieverlängerung abgeschlossen worden wäre. Dadurch hätte sich der Gesamtpreis um 80 Euro erhöht.

Kann man die PlayStation 5 im Laden kaufen?

Meldung vom 15. März 2021: Eigentlich ist die Sache sonnenklar: Wer eine PlayStation 5 haben will, kann die Konsole ausschließlich online bestellen. Das galt zumindest für die Startphase im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts. So soll Hersteller Sony Interactive die Handelspartner explizit angewiesen haben, keine Ware in den Geschäften anzubieten – auch aus Sorge, dass sich tumultartige Szenen wie beim PS4-Start im November 2013 wiederholen würden.

Ab dem 16. Dezember 2020 hatte sich die Frage ohnehin erledigt, weil der Einzelhandel in den Lockdown-Modus wechselte. Erst seit dem 8. März 2021 dürfen Elektronikmärkte und Fachgeschäfte wieder öffnen. Zuvor war in den meisten Bundesländern zumindest „Click & Collect“ möglich, also die Abholung von online bestellten Artikeln.

Seit der zweiten März-Woche mehren sich nun Rückmeldungen, dass PS5-Konsolen in den Filialen verkauft wurden. Manches entpuppte sich als Fehlalarm oder Missverständnis, weil Rückläufer oder Garantiegeräte als frei verfügbare Neuware interpretiert wurden. Doch inzwischen gibt es eine ganze Reihe eindeutiger Belege, dass man die PlayStation 5 sehr wohl im Laden kaufen konnte. Mal waren nur ganz wenige Exemplare vorrätig, mal ganze Paletten mit 20, 30, 40 Konsolen. Zuweilen musste die PS5 telefonisch reserviert werden, oft war genau das aber nicht möglich – sprich: Die Kunden mussten höchstpersönlich im Laden erscheinen.

GameStop, Expert, MediaMarkt, Saturn: Faktisch alle angefragten Anbieter dementieren heftig, dass die Konsole in den Filialen zu bekommen sei. Wenn überhaupt, dann würde es sich um Einzelfälle, Abhol-Ware oder schlicht um ein Versehen handeln. Andererseits: Die meisten Elektronikmarkt-Ketten sind als Franchise-Unternehmen organisiert. Die Vertragshändler sind rechtlich selbstständig, können demzufolge über Preise und Sortiment weitgehend selbst entscheiden. Was für Berlin oder Köln gilt, muss also nicht zwangsläufig für Freiburg oder Nürnberg gelten – und umgekehrt.

Fakt ist, dass die PlayStation 5 in den vergangenen Tagen vor Ort verkauft wurde, wenn auch nur in ausgewählten Filialen. Inwieweit die Online-only-Vorgabe des PlayStation-5-Herstellers weiterhin gilt, bleibt unklar. Sony Interactive selbst will den Sachverhalt nicht kommentieren – was insofern konsequent ist, weil die komplette Endkunden-Kommunikation rund um den PlayStation-5-Kauf ohnehin über den Einzelhandel läuft. Sony selbst hat sich seit Ende November – also seit fast vier Monaten – nicht mehr öffentlich zum Thema PS5-Nachschub geäußert.

Derzeit laufen weitere GamesWirtschaft-Anfragen bei führenden Händlern. Falls Sie zuletzt eine PlayStation im Laden kaufen konnten, freuen wir uns über eine Mail-Nachricht von Ihnen (gerne auch mit Fotos oder anonymisierten Belegen). Alle Angaben werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

10 Kommentare

  1. „… viele Mitarbeiter haben auf eine PS5 verzichtet…“
    Ich kann mir vorstellen, die haben erstmal genug PS5 Kartonagen gesehen.

  2. bei Media Markt und die Garantieverlängerung kostet 50 und nicht 80 Euro. Aber mal wieder den Mitarbeitern Abzocke vorwerfen.
    Ich selbst hatte Glück, dass ich meine seit Release habe, da ich rechtzeitig im September vorbestellen konnte und so haben die lieben Kunden bei uns schon mal eine mehr zur Verfügung, sofern sie nett fragen 😉

  3. Ich arbeite selbst bei Media Markt und die Garantieverlängerung kostet 50 und nicht 80 Euro. Aber mal wieder den Mitarbeitern Abzocke vorwerfen.
    Ich selbst hatte Glück, dass ich meine seit Release habe, da ich rechtzeitig im September vorbestellen konnte und so haben die lieben Kunden bei uns schon mal eine mehr zur Verfügung, sofern sie nett fragen 😉

  4. „Nachdem inzwischen alle offenen Bestellungen der PlayStation 5 (PS5) bei MediaMarkt und Saturn zugestellt worden sind…”
    Da kann ich mit meiner Marktvorbestellung vom 17.09., von der ich nach mehreren Anfragen immernoch nichts gehört habe, nur lachen…

  5. also längere Garantie für 80 Euro ist echt besser als 200 Euro mehr für nichts bei ebay zu zahlen.
    Auch die Bundle zum UVP oder knapp drüber sind auch ok finde ich, aber muss ja jeder selbst entscheiden

  6. Kein Plan warum alle nach der PS5 geiern, bis jetzt gibts kaum Spiele dafür nur Umsetzungen von PS4 Spielen. Ich warte lieber noch ein zwei Jahre, dann gibts auch genug Konsolen und auch Spiele

    • Ja ich warte auch immer zwei jahre oder mehr… weiß jemand schon wer nach barack obama präsident wird? Und wo kann ich meine ausgeliehenen VHS kasetten zurück geben? Hab hier noch Ghostbusters und lethal weapon vom letzten wochenende. Tolle filme und freue mich auf die Fortsetzungen.

      • Also ich warte immer bis der Nachfolger erscheint, ich dachte erstmal bei PlayStation One auch dass ich sie zu Release holen sollte. Doch dann hieß dass es eine PS2 kommen wird, dann habe ich halt drauf gepfiffen und auf die PS2 gewartet. Doch diese hatte am Anfang zu wenige Spiele und danach kam die E3 und es wurde die PS3 angekündigt, da wollte ich doch nicht den alten Schinken namens PS2. Doch als die PS3 raus kam hat diese (ohne Witz) 599€ gekostet. Doch dann kam der YLOD und bis genug Spiele da waren hieß es dass es eine PS4 geben wird, da wollte ich diese Krücke erst recht nicht. Als die PS4 erschienen ist gab es diese erstmal nicht und danach gab es keinen Kaufgrund für diese da es keine Spiele gab. Als die meisten Spiele keine 1080p 60p konnten habe ich mir die Zeit bis zur PS5 genommen und gewartet. Doch diese ist immer ausverkauft und hat keine Spiele. Ich warte bis zur PS6.

        Ich habe gehört dass irgendein Republikaner diesmal Präsident werden soll.
        Die VHS Kassetten nimmt der Recyclinghof gerne an, die Jungs freuen sich über diese Filme.
        Zu Lethal Weapon und Ghostbusters gibt es Fortsetzungen, doch diese sind nicht so toll.

  7. Ich habe letzte Woche Donnerstag bei einigen GameStop Filialen in meiner Nähe angerufen und zwei hatten sie auch jeweils einmal da. Konnte mir die Disk Version sichern.

Kommentarfunktion ist geschlossen.