Start Karriere FIFA-Profi Marvin Hintz studiert eSport auf Bachelor

FIFA-Profi Marvin Hintz studiert eSport auf Bachelor

FIFA-Profi Marvin Hintz studiert Sportbusiness-Management an der IST-Hochschule (hier mit dem Dekan Prof. Dr. Gerhard Nowak) - Foto: KiNG eSports
FIFA-Profi Marvin Hintz studiert Sportbusiness-Management an der IST-Hochschule (hier mit dem Dekan Prof. Dr. Gerhard Nowak) - Foto: KiNG eSports

Vorsorgen für die Zeit danach: Das Stipendium einer Düsseldorfer Hochschule ermöglicht FIFA-Profi Marvin Hintz („M4RV“) ein Bachelor-Studium.

Wie geht es nach einer erfolgreichen eSport-Karriere eigentlich beruflich weiter? Diese Frage hat sich auch Martin Hintz gestellt, der im Trikot von Bundesligist Bayer 04 Leverkusen bei Turnieren und Ligen antritt. Seine Antwort ist der Bachelor-Studiengang „Sportbusiness-Management“ an der IST-Hochschule. Die Fernuni mit Sitz in Düsseldorf hat dazu eigens ein Stipendium eingerichtet.

Ab dem kommenden Jahr will die Hochschule darüber hinaus ein dazugehöriges Wahlpflichtmodul „eSports“ anbieten. „Natürlich sehen auch wir als Hochschule diesen Megatrend und vermitteln unseren Sportbusiness-Studenten die Bedeutung und die Funktionsweise des e-Sports“, erklärt der IST-Sportbusiness-Experte Marcel Schumacher.

Hintz ist mehrfacher deutscher „FIFA“-Vizemeister und gehört zu den weltbesten „FIFA“-Spielern an der PlayStation 4. Die Verbundenheit zur Werkself lässt sich allein daran ablesen, dass der Leverkusener nur 500 Meter entfernt von der BayArena wohnt. Ihm sei klar, dass sich der eSport – analog zu vielen klassischen Sportdisziplinen – nicht bis zur Rente praktizieren lässt. Daher will er nun ‚für die Zeit danach‘ vorsorgen.

„Im eSports-Bereich kannst Du schnell nach ganz oben kommen. Es drängen aber auch täglich Supertalente nach. Aus diesem Grund ist die Freude sehr groß, dass wir Marvin als ersten eSport-Stipendiaten in Deutschland präsentieren können und für die Karriere nach seiner aktiven Zeit als eSport-Profi vorbereiten“, sagt Hintz‘ Manager Daniel Luther von KiNG eSports, der ab 2019 auch als Dozent an der IST-Hochschule tätig sein wird.

eSport lässt sich mittlerweile auch an anderen Standorten in Deutschland studieren: Unter anderem bietet die Hochschule für angewandtes Management (HAM) in München und Berlin seit September erste Bachelor-Studiengänge an, die sich über sieben Semester erstrecken.