Start Sport E-Sport: Die korrekte Schreibweise laut Duden

E-Sport: Die korrekte Schreibweise laut Duden

Wie schreibt man E-Sport? Laut Duden ist sowohl
Wie schreibt man E-Sport? Laut Duden ist sowohl "E-Sport" als auch "E-Sports" möglich (Abbildung: Duden-Verlag)

eSport? Esports? eSports? Über die ‚richtige‘ Schreibweise von E-Sport gibt es seit Jahren Debatten. Jetzt hat die Duden-Redaktion ihre Sichtweise veröffentlicht.

„Als Sport verstandenes, im sportlichen Wettbewerb ausgeübtes Spielen am Computer“ – das versteht die Duden-Redaktion unter „E-Sport“. Hergeleitet wird der Begriff aus der Formulierung „electronic sports“, also elektronischer Sport.

Strittig war bisher, wie „E-Sport“ nach Auffassung der Sprachhüter korrekt geschrieben wird. Der Industrieverband Game verwendet in Pressemitteilungen und Veröffentlichungen zum Beispiel die Formulierung „eSports“ – der ESBD firmiert hingegen unter „eSport-Bund Deutschland“.

Seit heute steht fest: Analog zum E-Book, zur E-Mail und zum E-Bike ist „der E-Sport“ die richtige Schreibweise laut Duden. Alternativ zum maskulinen Substantiv ist auch „das E-Sports“ möglich (Neutrum).

Auf Nachfrage legt der Duden-Herausgeber – das Bibliographische Institut in Berlin – Wert auf den Umstand, dass die Schreibweise nicht eigenmächtig „definiert“ oder gar „festgelegt“ wurde. Vielmehr sei es Aufgabe der Duden-Redaktion, den Stand der deutschen Gegenwartssprache abzubilden und zu beschreiben.

Die meisten Print-, Online- und TV-Redaktionen orientieren an den Duden-Richtlinien. Auch GamesWirtschaft wird ab sofort „E-Sport“ einsetzen – mit Ausnahme des Twitter-Hashtags #esport beziehungsweise #esports.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here