Start Sport eSport-Sponsoring: DHL wird Logistikpartner der ESL One

eSport-Sponsoring: DHL wird Logistikpartner der ESL One

Das Logistikunternehmen DHL wird offizieller Partner der eSport-Turnierserie ESL One (Foto: DHL Group)
Das Logistikunternehmen DHL wird offizieller Partner der eSport-Turnierserie ESL One (Foto: DHL Group)

Nach Daimler, SAP und Volkswagen investiert mit der Deutsche-Post-Sparte DHL der nächste DAX-Konzern in den eSport: Das Unternehmen wird offizieller Versand- und Logistikpartner der ESL One, der Turnier-Serie des Kölner Veranstalters Turtle Entertainment.

Zwei Drittel der eSport-Zuschauer sind zwischen 16 und 35 Jahren alt. Vor allem diese „digital natives“ hat die DHL im Blick: Das Logistik-Unternehmen will seine Markenpräsenz auf dem „exponentiell wachsenden eSport-Markt“ ausbauen. DHL übernimmt für die ESL nicht nur die Event-Logistik bei Turnieren in Deutschland, Großbritannien, Brasilien und in den USA, sondern tritt auch als klassischer Sponsor auf.

Dazu will DHL die hauseigenen Social-Media-Kanäle nutzen und auch in den Live-Übertragungen der ESL-One-Turniere auftreten. Man wolle die Zielgruppe mit der Marke DHL emotional und mit Inhalten und Formaten erreichen, die exakt auf das Mediennutzungsverhalten abgestimmt seien, erklärt Arjan Sissing, der das Corporate Brand Marketing bei der Deutschen Post DHL Group leitet.

ESL-CEO und -Gründer Ralf Reichert sieht in DHL „einen perfekten Partner“, der sein Unternehmen bei den komplexen Logistikherausforderungen der Turniere zur Seite steht. DHL wird unter anderem Bühnenausstattung, Technik und „Gamer-Stühle“ an die Austragungsorte transportieren.

DHL wird offizieller Logistikpartner der ESL One

Seit März 2018 ist DHL bereits offizieller Partner der Formel 1 eSports-Series. Durch die umfangreiche Kooperation mit dem DFB-Pokal-Finalteilnehmer FC Bayern München tritt das Unternehmen auch via Bandenwerbung im Electronic-Arts-Fußballspiel „FIFA 18“ auf.

Zur Begründung für den Ausbau des eSport-Sponsorings führt DHL die bekannten Argumente mit Blick auf die Wachstumsprognosen der Branchen-Marktforscher Newzoo und Nielsen auf. Demnach soll der weltweite eSport-Markt im Jahr 2019 ein Volumen von 1 Milliarde Dollar erreichen und 500 Millionen Verbraucher erreichen. Da die Sponsoring-Größenordnungen im Vergleich zu Fußball, Football oder Formel 1 noch vergleichsweise niedrig sind, liegt die „Investitionsrendite“ beim Zwei- bis Dreifachen klassischer Sport-Formate.

Im Mittelpunkt der Turnier-Serie ESL One stehen die Valve-Spiele „Dota 2“ und „Counter-Strike Global Offensive“. Die nächsten Turniere im Überblick:

  • 25.-27. Mai: Birmingham (UK)
  • 15.-17. Juni: Belo Horizonte (Brasilien)
  • 6.-8. Juli: Lanxess Arena, Köln
  • 29.-30. September: New York
  • 26.-28. Oktober: Barclaycard Arena, Hamburg

ESL One ist eine Marke von Turtle Entertainment, der Kölner Tochter des schwedischen Medienunternehmens Modern Times Group (MTG). Der Konzern ist auch am Hamburger Spielehersteller InnoGames beteiligt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here