Start Sport Aequilibritas eSports: Blackbird eSports übernimmt Vermarktung

Aequilibritas eSports: Blackbird eSports übernimmt Vermarktung

Mit Blackbird eSports holt sich Aequilibritas eSports einen spezialisierten Vermarktungspartner (Foto: NorthCom eSports UG)
Mit Blackbird eSports holt sich Aequilibritas eSports einen spezialisierten Vermarktungspartner (Foto: NorthCom eSports UG)

Die Hamburger eSports-Agentur Blackbird eSports verantwortet ab sofort die Vermarktung von Aequilibritas eSports.

Spieler-Transfers, Sponsoring, Merchandising, strategische Investoren: Längst etablieren sich im eSport-Sektor vergleichbare Strukturen wie im traditionellen Sport. Das gilt natürlich auch für die Vermarktung: Jüngster Mandant der Beratungsagentur Blackbird eSports ist die Northcom eSports UG mit Sitz nahe Bremen, die unter dem Namen Aequilibritas eSports (AeQ) ein eSport-Team und eine Community betreibt.

Insbesondere in der Disziplin „League of Legends“ ist der eSport-Kader erfolgreich. Daneben werden „Fortnite“, „Apex Legends“ und „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ betrieben.

Vordringlichste Aufgabe von Blackbird eSports ist nun die Akquise von Sponsoren.

„Junge aufstrebende eSports-Teams mit hoher Leistungsbereitschaft in bereits frühen Wachstumsphasen tatkräftig zu unterstützen, ist eine unserer Kernkompetenzen“, erklärt Blackbird-Gründer Reza Abdolali. „Die NorthCom eSports UG hat mit ihrer AeQ-Organisation bereits ein hohes Maß an Können und Kontinuität in unterschiedlichen Disziplinen unter Beweis gestellt.“ Man werde künftig dafür sorgen, dass das Team auch in wirtschaftlicher Hinsicht die Unterstützung erhält, die es verdiene.

AeQ-Gründer Tobias Schrepfer sieht in Blackbird eSports einen Partner, der die nötige Expertise in der internationalen und nationalen Spiele-Industrie mitbringe. Von der Zusammenarbeit und dem Ausbau von Talentförderung und Akquise würden auch die künftigen Sponsoren profitieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here