Start Politik Baden-Württemberg fördert Chasing Carrots und Application Systems

Baden-Württemberg fördert Chasing Carrots und Application Systems

Von der Startup-Garage zum Konzern: Das Aufbauspiel
Von der Startup-Garage zum Konzern: Das Aufbauspiel "Good Company" wird von Chasing Carrots entwickelt.

Das Stuttgarter Studio Chasing Carrots („Cosmonautica“, „Pressure Overdrive“) bekommt Unterstützung vom Land Baden-Württemberg: MFG Kreativ steuert 100.000 Euro zum Gründer-Aufbauspiel „Good Company“ bei. Im aufgestockten Etat des Digital Content Funding (DCF) stehen in diesem Jahr über 800.000 Euro zur Verfügung.

Die Garage in Los Altos, in der Steve Jobs und Steve Wozniak ihre ersten Apple-Computer zusammenlöteten, ist heute eine Art nationale Pilgerstätte. Auch Bill Gates und viele weitere legendäre Unternehmer haben ihr Imperium aus der Garage heraus aufgebaut. Diese Gründer-Mythen und das 80er-Jahre-Flair liegen auch „Good Company“ zugrunde, dem kommenden Aufbauspiel von Chasing Carrots.

Ausgehend von einem in Handarbeit produzierten Roboter stellt der Spieler weitere Mitarbeiter ein und optimiert die Prozesse.

Spielmechanik, Optik und Businessplan überzeugten auch die Juroren des Digital Content Funding (DCF), dem Förderprogramm der staatlichen Medien- und Film GmbH Baden-Württemberg. Für die Produktion von „Good Company“ erhält Chasing Carrots eine Überweisung von 100.000 Euro. Das elfköpfige Team hat sich mit preisgekrönten Spielen wie der Weltraum-Handelssimulation „Cosmonautica“ einen Namen gemacht.

Baden-Württemberg stockt Games-Förderprogramm auf

Das badenwürttembergische Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst stockt die Fördertöpfe auf: 816.000 Euro beträgt der Etat des DCF für das laufende Jahr 2018 – ein Plus von 216.000 Euro, das explizit in die Bereiche Virtual Reality und Augmented Reality fließen soll. Über die Förderbescheide von maximal 200.000 Euro entscheidet eine vierköpfige Jury.

"Good Company" und "Oxyd" sind die beiden Neuzugänge im Förder-Ranking der Bundesländer (Stand: Mai 2018)
„Good Company“ und „Oxyd“ sind die beiden Neuzugänge im Förder-Ranking der Bundesländer (Stand: Mai 2018)

„Das Digital Content Funding ist mehr als eine Games-Förderung – es macht auch die kreativen Köpfe im Land sichtbar und zeigt, dass Baden-Württemberg hier talentierten Nachwuchs zu bieten hat“, erklärt Staatssekretärin Petra Olschowski, die gleichzeitig dem Aufsichtsrat der MFG vorsteht. „Mit unserer Zusatzförderung wollen wir gezielt die Anwendung der Zukunftstechnologien Virtual und Augmented Reality unterstützen.“

Neben Chasing Carrots fördert die MFG auch „Oxyd“, eine Neuauflage des 90er-Jahre-Geschicklichkeits-Klassikers. Produziert wird das Spiel von Application Systems Heidelberg, einem Publisher und Dienstleister mit mehr als 30jähriger Treadition. Förderbetrag in diesem Fall: 125.000 Euro.

Weitere Projekte in der aktuellen Förderrunde:

  • Tilt Pack, Navel GmbH & Co. KG, Ludwigsburg (75.000 Euro)
  • Kinetarium, Halbautomaten Komm.Design GmbH, Stuttgart (68.289 Euro)
  • Skinwalker, 91interactive Kurfess + Müller GbR, Filderstadt (20.000 Euro)
  • A Juggler’s Tale, Gaukler Games Studio GbR, Ludwigsburg (20.000 Euro)

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here