Start News Skull & Bones: Ubisoft lässt Piratenspiel überarbeiten

Skull & Bones: Ubisoft lässt Piratenspiel überarbeiten

Ubisoft
Ubisoft

Ubisoft ist mit Skull & Bones noch nicht zufrieden: Das Action-Abenteuer soll überarbeitet werden – davon betroffen ist auch Ubisoft Berlin.

Im Vorfeld der Produktpräsentation Ubisoft Forward am heutigen Donnerstagabend (10.9., ab 21 Uhr) dämpft Ubisoft die Erwartungen mit Blick auf zeitnahe Neuigkeiten zum Piraten-Abenteuer Skull & Bones.

Zwar existiert das Langzeit-Projekt weiterhin, doch das Spiel hat offenkundig noch nicht die Produktqualität erreicht, die man sich beim Publisher vorstellt. Deshalb arbeitet das Team an einer „neuen Vision“, wie es in einer Mitteilung heißt – wenn die Ansprüche größer werden, wächst auch der Zeitbedarf.

Das Action-Abenteuer für PC, PlayStation 4 und Xbox One wurde 2017 angekündigt und hätte bereits 2018 auf den Markt kommen sollen. Nach mehreren Verschiebungen gilt mittlerweile als sicher, dass mit Skull & Bones nicht vor Mitte 2021 zu rechnen ist. Mutmaßlich wird das Spiel dann zusätzlich für PlayStation 5 und Xbox Series X produziert.

Von der Neuausrichtung ist auch Ubisoft Berlin betroffen: Das Studio gehört zu jenem Niederlassungs-Verbund, das an der Entwicklung von Skull & Bones beteiligt ist. Die Projektleitung liegt weiterhin bei Ubisoft Singapur, flankiert von Ubisoft-Filialen im chinesischen Chengdu, in Paris, Kiew und auf den Philippinen.

Ubisoft Berlin ist eines von drei Ubisoft-Studios in Deutschland: Der französische Publisher beschäftigt in Mainz, Düsseldorf und in der Hauptstadt über 660 Mitarbeiter, davon alleine 150 in Berlin. Dort arbeitet das Team parallel am Blockbuster „Far Cry 6“.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here