Start Marketing & PR Nach Notre-Dame-Brand: „Assassin’s Creed Unity“ gratis bei uPlay

Nach Notre-Dame-Brand: „Assassin’s Creed Unity“ gratis bei uPlay

Assassin's Creed Unity gratis: Notre-Dame de Paris wurde für das Action-Adventure detailliert nachgebaut (Abbildung: Ubisoft)
Assassin's Creed Unity gratis: Notre-Dame de Paris wurde für das Action-Adventure detailliert nachgebaut (Abbildung: Ubisoft)

Wer Notre-Dame de Paris zumindest virtuell erleben möchte, hat dazu jetzt Gelegenheit: Ubisoft stellt die PC-Version von „Assassin’s Creed Unity“ gratis zum Download bereit.

Die weltberühmte Kathedrale war am Abend des 15. April durch einen Großbrand stark beschädigt worden – Teile des Gebäudes inklusive des Dachstuhls stürzten ein. Immerhin konnte die charakteristische Westfassade mit den beiden Haupttürmen ebenso gerettet werden wie wertvolle Kunstgegenstände.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat den umgehenden Wiederaufbau des UNESCO-Weltkulturerbes angekündigt. Mehrere französische Milliardärs-Familien hatten zuvor Spenden in dreistelliger Millionen-Höhe zugesagt.

Nun bietet auch der französische Spielehersteller Ubisoft Hilfe an und spendet 500.000 Euro für die Restaurierung und die Rekonstruktion von Notre-Dame de Paris – verbunden mit dem Aufruf an die Spielefans, den Wiederaufbau ebenfalls im Rahmen der Möglichkeiten zu unterstützen.

Außerdem will Ubisoft allen PC-Spielern die Möglichkeit geben, „die Anmut und Schönheit von Notre-Dame“ zu erleben. Daher ist der Download von „Assassin’s Creed Unity“ ab sofort über die Download-Plattform uPlay möglich – und zwar kostenlos. Die Aktion ist auf eine Woche befristet (25. April, 9 Uhr MEZ).

Das Action-Adventure ist im November 2014 erschienen und spielt im Paris des 18. Jahrhunderts zur Zeit der französischen Revolution. Zum Inventar des spektakulären Spiels gehören neben Persönlichkeiten wie Napoleon und Robespierre auch detailliert nachgebaute Gebäude, darunter das Wahrzeichen Notre-Dame.

Ubisoft mit Sitz in Paris gehört zu den weltweit umsatzstärksten Spiele-Publishern. Zu den bekanntesten Marken der Franzosen zählen Spiele wie „The Division“, „Far Cry“, „Just Dance“ oder „Assassin’s Creed“. In Deutschland beschäftigt das Unternehmen rund 70 Mitarbeiter am Standort Düsseldorf, hinzu kommen mehr als 450 Spiele-Entwickler in den Ubisoft-Blue-Byte-Studios in Berlin, Düsseldorf und Mainz.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here