Start Marketing & PR Microsoft Flight Simulator Verkaufszahlen: 2 Millionen heben ab

Microsoft Flight Simulator Verkaufszahlen: 2 Millionen heben ab

Erscheint im Sommer 2021: Microsoft Flight Simulator für Xbox Series X (Abbildung: Microsoft)
Erscheint im Sommer 2021: Microsoft Flight Simulator für Xbox Series X (Abbildung: Microsoft)

Microsoft spricht vom „erfolgreichsten Serienteil aller Zeiten“: Der Microsoft Flight Simulator hat sich mehr als 2 Millionen Mal verkauft.

Was in der Realität derzeit so gut wie unmöglich ist, klappt zumindest mit dem Microsoft Flight Simulator: ein Trip nach New York City. Die Metropole ist das beliebteste Ziel der virtuellen Piloten – der John F. Kennedy Airport folgerichtig der meistangesteuerte Flughafen, gefolgt von Los Angeles (LAX) und London Heathrow. Der Airbus A320 NEO führt die Liste der populärsten Flugzeuge an – die gutmütige Cessna 172 folgt auf Platz 3.

Seit Veröffentlichung der PC-Simulation am 18. August 2020 hat Microsoft mehr als zwei Millionen Kopien abgesetzt. Bei mehr als 50 Millionen Flügen wurden mehr als 5,6 Milliarden Kilometer zurückgelegt.

Vom enormen Erfolg des Microsoft Flight Simulator profitiert nachgelagert auch der Paderborner Simulations-Spezialist Aerosoft, der nicht nur die physische Disc-Version vertreibt, sondern auch Zusatzpakete anbietet – etwa eine extrem detaillierte Variante des Münchener Flughafens.

Für den morgigen 22. Dezember kündigt Microsoft ein VR-Update an, das noch mehr Immersion verspricht. Des Weiteren sind drei üppige Updates angekündigt. Im Sommer 2021 soll schließlich die Version für Xbox Series S / X folgen, mit denen sich die Käufer zumindest der Sorge um die Leistungsfähigkeit ihres Gaming-PCs entledigen. Die Konsolen-Fassung verspricht 4K-Auflösung auf der Xbox Series X – wie das in der Praxis aussieht, zeigt ein spektakulärer Trailer mit Rundflügen über weltberühmte Metropolen und Sehenswürdigkeiten.