Start Marketing & PR MetaHuman Creator: Epic Games will Avatar-Entwicklung revolutionieren

MetaHuman Creator: Epic Games will Avatar-Entwicklung revolutionieren

So sehen Spiel-Figuren aus, die mit dem MetaHuman Creator entstehen (Abbildung: Epic Games)
So sehen Spiel-Figuren aus, die mit dem MetaHuman Creator entstehen (Abbildung: Epic Games)

Ein Hauch von Westworld: Mit dem MetaHuman Creator will Epic Games die Darstellung fotorealistischer Menschen auf eine neue Ebene heben.

Wochen über Wochen verbringen Schauspieler in hautengen Anzügen, um möglichst realistische Mimik und Gestik für Film- und Games-Animationen aufzuzeichnen. Eines der prominentesten Beispiele: die Darstellung des Gollum durch Andy Serkis in Peter Jacksons Herr-der-Ringe-Trilogie.

Dieses sogenannte Motion-Capture-Verfahren gehört längst zum Standard bei der Entwicklung von Filmen und Videospielen, gilt allerdings als teuer, weil personal- und zeit-aufwändig.

Künftig könnte sich zumindest die Erstellung von glaubwürdigen menschlichen und menschen-ähnlichen Figuren inklusive Gesichts-Animationen drastisch erleichtern und beschleunigen: Mit dem Cloud-basierten MetaHuman Creator stellt Epic Games ein neues Tool für die Unreal Engine vor, das die Erstellung von Personen wie in einem Rollenspiel-Editor ermöglicht – und zwar in Echtzeit.

Wie das funktioniert, zeigt ein Beispiel-Video, das Epic Games veröffentlicht hat: Gesichts- und Körperformen, Frisuren, Augenpartien, Bärte, Haut und Kleidung lassen sich mit beeindruckender Realitätsnähe und mit enormer Detailfülle modellieren. Was sonst Wochen und Monate dauert, lässt sich laut Epic Games in weniger als einer Stunde bauen – ohne Qualitäts-Kompromisse.

Gerade für Open-World-Spiele wie Cyberpunk 2077, Grand Theft Auto oder Assassin’s Creed Valhalla werden erhebliche Mengen an menschlichen Figuren benötigt – bei der Entwicklung solcher Großprojekte könnte das Tool also für erhebliche Zeitersparnis sorgen.

Bis zur Marktreife des Metahuman Creator werden noch einige Monate vergehen: Zunächst sollen Testläufe im Rahmen einer Early-Access-Phase folgen.

2 Kommentare

Comments are closed.