Start Marketing & PR Assassin’s Creed Shadows erscheint am 15. November (Update)

Assassin’s Creed Shadows erscheint am 15. November (Update)

1
Assassin's Creed Shadows erscheint am 15. November 2024 für PC, PlayStation 5 und Xbox (Abbildung: Ubisoft)
Assassin's Creed Shadows erscheint am 15. November 2024 für PC, PlayStation 5 und Xbox (Abbildung: Ubisoft)

Aus Assassin’s Creed Codename Red wird Assassin’s Creed Shadows: Das Ubisoft-Action-Spiel erscheint am 15. November 2024.

Update vom 16. Mai 2024: Führende Einzelhändler haben mittlerweile die Sonder-Editionen von Assassin’s Creed Shadows in ihren Stores gelistet – vielfach gilt eine Preisgarantie.

Assassin’s Creed Shadows Gold Edition (UVP 119,99 €) 

Assassin’s Creed Shadows Collector’s Edition (UVP 279,99 €) – enthält Hauptspiel, Season Pass, Ultimate-Paket, 3 Tage früherer Zugang zum Spiel, Steelbook, 40 cm große Naoe-/Yasuke-Figur, Weltkarte, Katana-Tsuba in Originalgröße, Credo-Kakamono, Collector’s Artbook, 2 Sumi-e Litographien

Disclaimer: GamesWirtschaft ist Affiliate-Partner großer Versender und Online-Shops. Für gültige Bestellungen, die über entsprechende Links (mit * gekennzeichnet) zustande kommen, erhalten wir eine kleine Provision. 


Update vom 15. Mai 2024: Parallel zur Veröffentlichung des angekündigten Trailers (YouTube) hat Ubisoft auch den Veröffentlichungs-Termin bestätigt: Assassin’s Creed Shadows erscheint am 15. November 2024 für Windows-PC, PlayStation 5, Xbox Series X/S und Luna.

Assassin’s Creed Shadows erzählt die Geschichte der Shinobi-Assassinin Naoe und Samurai Yasuke, die eine offene Spielwelt erkunden – inklusive Burgstädten, Häfen, abgelegenen Dörfern und weitläufigen Landschaften, die sich abhängig von Wetterlage und Jahreszeiten verändern. Naoe operiert tendenziell im Verborgenen, nutzt Licht und Schatten, lenkt ab und infiltriert – Yasuke wählt eher den rustikalen Pfad und greift zu Katana, Bögen und Streitkolben.

An der Entwicklung des Spiels sind neben der federführenden Filiale Ubisoft Québec sage und schreibe 15 (!) ‚Co-Dev-Studios‘ beteiligt, darunter die Teams in Belgrad, Kiew, Manila, Odessa, Shanghai, Singapur und Tokio, nicht aber die deutschen Studios in Berlin, Düsseldorf und Mainz.

Das Action-Abenteuer ist ab 18 Jahren freigegeben und bereits jetzt in den Online-Stores vorbestellbar. Abhängig von der Version sind digitale Boni sowie der unvermeidliche Season-Pass inklusive.

  • Standard-Edition für 69,99 € (PC) bzw. 79,99 € (PS5 / Xbox)
  • Gold-Edtion für 109,99 €
  • Ultimate-Edition für 129,99 €
  • Die Collector’s Edition enthält eine 40 cm große Naoe-/Yasuke-Figur, eine Weltkarte, ein Steelbook-Case, ein 84seitiges Artbook und zwei Litographien.

Amazon, MediaMarkt, Saturn, GameStop und Otto statten ihre Vorbestell-Pakete mit exklusiven Extras aus.

Die Protagonisten von Assassin's Creed Shadows: Samurai Yasuke und Shinobi Naoe (Abbildung: Ubisoft)
Die Protagonisten von Assassin’s Creed Shadows: Samurai Yasuke und Shinobi Naoe (Abbildung: Ubisoft)

 


Assassin’s Creed Shadows: Ubisoft kündigt Trailer an

Meldung vom 13. Mai 2024: Bereits am kommenden Mittwoch-Abend gibt es erstmals Bild-Material von Assassin’s Creed Shadows zu besichtigen, das bislang unter dem Arbeitstitel ‚Codename Red‘ geführt wurde – wenngleich ’nur‘ in Form eines Cinematic-Trailers. Die Premiere ist für den kommenden Mittwoch (15. Mai) um 18 Uhr deutscher Zeit geplant.

Bei dieser Gelegenheit erfolgt möglicherweise auch die Auflösung jenes mysteriösen Zahlencodes, der seit heute in roter Schrift auf rotem Grund auf der Produktseite im Ubisoft-Store hinterlegt ist. Bislang bekannt ist nur, dass das Open-World-Action-Abenteuer im historischen Japan spielt – Samurais und Ninjas fügen dem Assassin’s Creed-Universum eine vielgewünschte Facette hinzu. Das XXL-Projekt wird federführend von Ubisoft Québec betreut – Ubisoft-typisch sind weitere Studios in aller Welt beteiligt.

Mit hinreichender Wahrscheinlichkeit wird man Assassin’s Creed Shadows noch in dieser Woche für PC, PlayStation 5 und Xbox Series X/S vorbestellen können. Die Veröffentlichung ist für das laufende Ubisoft-Finanzjahr geplant, das bis März 2025 reicht. Indes spricht viel dafür, dass Ubisoft einen Termin im Vorfeld des Weihnachtsgeschäfts anstrebt: Sämtliche Spiele der Assassin’s Creed-Hauptreihe sind entweder im Oktober oder November erschienen – zuletzt Origins (2017), Odyssey (2018), Valhalla (2020) und Mirage (2023).

Womöglich wird der konkrete Release-Termin bereits am Mittwoch enthüllt: Denn die Freischaltung des Cinematic-Trailers fällt auf den selben Tag wie die Bekanntgabe der Quartals- und Jahreszahlen des börsennotierten Publishers.

Erste Szenen aus dem laufenden PC- und Konsolen-Spiel sind dann mutmaßlich für den 10. Juni zu erwarten: An diesem Tag findet die Neuheiten-Show Ubisoft Forward statt, die als Livestream auf allen gängigen Plattformen übertragen wird. Zu einem möglichen Auftritt auf der Gamescom 2024 hat sich Ubisoft bislang nicht (offiziell) geäußert. Die laufend aktualisierte Aussteller-Liste finden Sie hier.


Immer freitags, immer kostenlos: Jetzt GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!
GamesWirtschaft auf Social Media: LinkedInFacebookX ● ThreadsBluesky

1 Kommentar

  1. Spart euch lieber die verschwendete Lebenszeit und macht etwas mit der Familie oder Freunden. Von dem Konzern ist sowieso nichts vernünftiges mehr zu erwarten. Bestimmt das nächste Quadrippel-AAAA Spiel

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein