Start Karriere Markus Wilding: Rückkehr zu Take Two Interactive

Markus Wilding: Rückkehr zu Take Two Interactive

Markus Wilding wechselt zum 1. Oktober von Remote Control Productions zu Take Two Interactive.
Markus Wilding wechselt zum 1. Oktober von Remote Control Productions zu Take Two Interactive.

Zwei Jahre war er für die Kommunikation beim Münchener Produktionshaus Remote Control Productions zuständig – jetzt wechselt Markus Wilding zurück zu Take Two Interactive.

Mit mehr als 20 Jahren Branchen-Erfahrung zählt Markus Wilding zu den dienstältesten Kommunikations-Profis der deutschen Games-Branche. In der Münchener Niederlassung von Take Two Interactive betreute er ab 2001 als Head of PR die Marken Rockstar Games („Grand Theft Auto“, „Max Payne“) und 2K Games („Mafia“).

Anfang 2006 startete Wilding als International PR Director in der New Yorker 2K-Niederlassung und war dort für Spiele wie „Bioshock“, „NBA 2K“ und „Civilization“ zuständig.

Drei Jahre später dann ein weiterer Umzug, diesmal an die Westküste, genauer: nach Kalifornien – diesmal in der Rolle als Global PR Director. Es folgten vier Jahre im Londoner Vorort Windsor, wo Wilding weltweite PR-Kampagnen für 2K-Spiele plante und verantwortete.

Im September 2015 kehrte er nach München zurück und startete als Communications Director beim Produktionshaus Remote Control Productions (RCP). Das Unternehmen versteht sich als Studio-Familie und unterhält Beteiligungen an einer Vielzahl an Entwicklerfirmen, darunter Chimera Entertainment („Angry Birds Revolultion“) und Aesir Interactive („Subsiege“, „Ostwind“).

Markus Wilding: Rückkehr zu Take Two Interactive

Nach dem zweijährigen Gastspiel bei RCP steht Markus Wilding ab 1. Oktober wieder in Diensten seines langjährigen Arbeitgebers Take Two Interactive – und zwar als „Senior Director International Marketing und Communications“ in der Münchener Niederlassung. Das konkrete Aufgabenfeld ist noch geheim, soll aber in Kürze bekannt gegeben werden.

Mit einem Umsatz von zuletzt rund 1,5 Milliarden Euro zählt Take Two Interactive zu den weltweit bedeutendsten Spieleherstellern. Hauptumsatzträger sind Blockbuster wie „Grand Theft Auto 5“, das seit mittlerweile vier Jahren als eines der meistgespielten PC- und Konsolen-Spiele gilt.

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Take Two das Basketballspiel „NBA 2K18“, Mitte Oktober folgt „WWE 2K18“. Das Western-Action-Spiel „Red Dead Redemption 2“ sollte ursprünglich bereits in diesem Jahr erscheinen, wurde aber auf das Frühjahr 2018 verschoben. Der Aktien-Entwicklung tat dies keinem Abbruch: Binnen eines Jahres hat sich der Take-Two-Kurs mehr als verdoppelt.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here