Start Events NextReality Awards 2019: 10.000 Euro für Hamburgs beste VR-Projekte

NextReality Awards 2019: 10.000 Euro für Hamburgs beste VR-Projekte

Die Preisträger des NextReality Awards 2019 bei der Verleihung am 6.11. (Foto: Martina van Kann)
Die Preisträger des NextReality Awards 2019 bei der Verleihung am 6.11. (Foto: Martina van Kann)

Für die fünf Gewinner der NextReality Awards 2019 endete der Abend mit einer goldenen XR-Statue und einem Scheck über 2.000 Euro.

Zum dritten Mal hat der Verein NextReality.Hamburg e. V. am 6. November die gleichnamigen Awards verliehen. Damit sollen die besten Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Produktionen der Metropolregion Hamburg hinreichend Würdigung erfahren und mehr Sichtbarkeit bekommen.

Mit einem Preisgeld von 10.000 Euro gilt der Award als höchstdotierte Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum. Die Strahlkraft des Preises lässt sich auch daran ablesen, dass Hamburgs Kultur- und Medien-Senator Carsten Brosda das Grußwort sprach.

Aus 60 eingereichten Projekten hatte die siebenköpfige Jury fünf Preisträger ermittelt – der undotierte, aber nicht minder prestigeträchtige Community-Award wurde per Online-Abstimmung ermittelt.

Die Gewinner im Überblick:

Interactive Business: Innovative VR / AR-Lösung für B2B-Anwendungen:
Jackhammer Jam / VR Nerds, Hamburg

Interactive Entertainment: VR / AR-Games mit besonderem Spieleerlebnis:       Dornbracht VR / Elastique & Meiré und Meiré, Köln

360°-Movie: 360°-Filme, die sich durch innovatives Storytelling auszeichnen:
Paris Terror / Ricarda Saleh, Berlin

Best Innovation: Disruptive Soft- und Hardware für immersive Medien:
A Space Walk / Space Walk, Hamburg

Young Talent: Immersive Anwendung oder Hardware-Prototyp von SchülerInnen und StudentInnen:
Digitale Speicherstadt VR / Nicolai Reinke, Hamburg

Community-Award (undotiert)
Concert VR / Exozet Lab, Hamburg

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here