Start Events Computerspielemuseum Berlin feiert 40 Jahre Pac-Man

Computerspielemuseum Berlin feiert 40 Jahre Pac-Man

In den Archiven des Berliner Computerspielemuseums schlummern über 25.000 Datenträger (Foto: CSM Berlin)
In den Archiven des Berliner Computerspielemuseums schlummern über 25.000 Datenträger (Foto: CSM Berlin)

Zum 40. Geburtstag von Pac-Man widmet das Computerspielemuseum Berlin der Videospiel-Ikone eine eigene Sonderausstellung.

Bereits seit Mai 1980 steht der gelbe Vielfraß sinnbildlich für Videospiele: Unermüdlich zieht Pac-Man seine Runden durchs Labyrinth, flieht vor Verfolgern und mampft Pillen – immer auf der Jagd nach dem Highscore.

Das Berliner Computerspielemuseum in der Karl-Marx-Allee greift dieses Jubiläum mit einer eigenen Sonderausstellung auf: „Die Digitale Küche – Mit Essen spielt man (nicht)“ zeigt den spielerischen Umgang mit Essen in Games, verteilt auf zehn Spielstationen. Präsentiert werden sowohl beliebte Dauerbrenner als auch noch unveröffentlichte Titel.

Das Computerspielemuseum ist ab dem 23. Mai 2020 (kommender Samstag) wieder geöffnet – dann von 10 bis 20 Uhr. Ebenso wie andere Kultureinrichtungen unterliegt auch das Museum den gängigen Corona-Auflagen, sprich: begrenzte Besucherzahl, Abstandsregeln, Mund-Nasen-Schutz und regelmäßig desinfizierte Exponate. Tickets sind via Online-Shop im Vorverkauf erhältlich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here