Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 17. Januar 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 17. Januar 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Ein neues PlayStation-5-Bundle bei Amazon nährt die Hoffnung, dass man nach einem Jahresstart bald wieder die PS5 kaufen kann.


++++ Neues PS5-Horizon 2-Bundle bei Amazon* gesichtet (noch nicht freigeschaltet). Tipp: Schon jetzt auf die Merkliste setzen ++++


PS5-Ampel: Wo man die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5-Neuheiten im Januar/Februar 2022


Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):


Es freut uns, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – herzlichen Dank!


Update vom 17. Januar 2022 (23:00 Uhr): Am Abend verdichteten sich die Hinweise, wonach am morgigen Dienstag eine erneute PS5-Vorbestellaktion in den Filialen von MediaMarkt* und Saturn* über die Bühne gehen soll.

Wir formulieren dies bewusst zurückhaltend, weil Aktionen dieser Art nie angekündigt oder gar beworben werden und bislang kein beglaubigter Beleg aus den Märkten vorliegt. Zudem gibt es bestenfalls rückwirkend eine offizielle Bestätigung aus der jeweiligen Unternehmenszentrale.

Das Angebot soll bei MediaMarkt und Saturn identisch sein: Für 639,99 € soll es eine PlayStation 5 mit Laufwerk plus Spiel nach Wahl (FIFA 22 oder Call of Duty Vanguard) plus Zusatz-Controller in Cosmic Red geben – natürlich nur, solange Vorrat reicht. Die Anzahlung liegt üblicherweise bei 100 € – die Abholung soll dann ab dem 5. Februar 2022 möglich sein.

Wie schon bei den zurückliegenden Vorbestellaktionen führen wir auf GamesWirtschaft keine Listen mit teilnehmenden Märkten, weil sich die Situation vor Ort erfahrungsgemäß binnen Minuten ändern kann. Stattdessen listen wir ab den Dienstagmorgen-Stunden jene Märkte, bei denen es eben keine Konsolen mehr gibt – einfach, um Ihnen unnötige Wege zu ersparen. Eine telefonische Reservierung ist nicht möglich; zudem kennt die Hotline nicht die Bestände vor Ort.

Wir freuen uns über Ihr Feedback per Mail oder Kommentar, wie sich die Situation in Ihrer Filiale vor Ort darstellt. Bitte beachten Sie, dass in Elektronikmärkten nahezu bundesweit die 2G-Regel gilt – bedeutet: Für den Zugang ist ein Nachweis erforderlich, dass Sie geimpft oder genesen sind (Ausnahme: Niedersachsen). Bitte informieren Sie sich vorab auf der Website Ihres Marktes (MediaMarkt / Saturn) über die regionalen Regeln.


Update vom 17. Januar 2022 (15:45 Uhr): Leider haben uns am Nachmittag weitere Rückmeldungen von Von-Floerke-Bestellern erreicht, die teils mehrere Monate auf die Lieferung der Konsole gehofft hatten und jetzt aufgefordert wurden, in Rücksprache mit der Hausbank die Gutschrift des Rechnungsbetrags aufs Kreditkartenkonto einzuleiten.

In Summe haben sich seit Jahresbeginn fünf Kunden bei uns gemeldet, denen die PlayStation 5 zugestellt wurde.


Update vom 17. Januar 2022 (13:30 Uhr): Die VF Medical Products GmbH (zuvor: Von Floerke GmbH) hat am Vormittag mehrere Kunden angeschrieben, wonach der PS5-Kaufbetrag auf das Kreditkartenkonto gutgeschrieben wird. Dies betrifft auch PS5-Käufern, die sich Anfang Dezember explizit für eine Lieferung entschieden hatten. Die Erstattung kann demzufolge bis zu 14 Tage in Anspruch nehmen.

Einzelnen Kunden wurde zudem seitens des Unternehmens geraten, die Hausbank respektive das Kreditkarten-Unternehmen umgehend zu kontaktieren und ein sogenanntes „Chargeback-Verfahren“ einzuleiten. Ein ähnliches Prozedere gab es bereits Ende vergangenen Jahres, als Bestellungen via Klarna (Käuferschutz) und Amazon Pay (A-Z-Garantie) rückabgewickelt wurden.

Informationen über weitere Versandankündigungen liegen zur Stunde nicht vor.


Update vom 17. Januar 2022 (12 Uhr): Wir möchten die Von Floerke-PS5-Besteller bitten, ihre Posteingänge (inklusive Spam-Ordner) zu prüfen. Falls Sie heute oder am Wochenende eine Benachrichtigung erhalten haben, freuen wir uns über eine Mail.


Update vom 17. Januar 2022 (11:45 Uhr): Was wären wir nur ohne die Tipps unserer Leserinnen und Leser? Aus Köln-Hürth hören wir, dass dort vor wenigen Minuten die vorerst letzte vorrätige PS5-Konsole in der dortigen Conrad*-Niederlassung ausgehändigt wurde. In Berlin (Filiale Hasenheide) lag der PS5-Pegelstand zuletzt im einstelligen Bereich – insofern dürfte dort inzwischen auch der Ausverkauf erfolgt sein. Gratulation, falls Sie sich eine PlayStation 5 bei Conrad sichern konnten!


Update vom 17. Januar 2022 (10:30 Uhr): Der Energieversorger ‚E wie einfach‘ hat nach zwischenzeitlichem Ausverkauf wieder die PlayStation 5 als Prämie im Sortiment – natürlich nur, solange Vorrat reicht: Im MeinSmartTarif gibt es die Konsole mit Zusatz-Controller und 24 Monaten PlayStation Plus für 349 € Zuzahlung*.

Lieferzeit der PS5: sechs bis acht Wochen nach Bestellung.

Wer sich im Lichte steigender Strompreise derzeit ohnehin nach einem neuen Anbieter umschaut, für den kommt das Angebot möglicherweise in Frage. Auf der Aktions-Website* lässt sich nach Eingabe von Postleitzahl und Jahresverbrauch der persönliche Tarif berechnen.


Update vom 17. Januar 2022 (10:15 Uhr): Augenscheinlich ist die PS5-Verkaufsaktion in den Conrad*-Filialen noch nicht vorbei. So wurde uns aus Berlin (Hasenheide) und aus Hürth nahe Köln gemeldet, dass dort noch Konsolen vorrätig sind. Die Situation kann sich allerdings minütlich ändern, zumal die Niederlassungen nur geringe Mengen erhalten.


Meldung vom 17. Januar 2022 (8:40 Uhr): Die wichtigste Botschaft zum Wochenstart gleich vorneweg: Amazon hat – wie erwartet – ein neues PS5-Bundle im Sortiment*, und zwar inklusive dem PS5-Blockbuster Horizon: Forbidden West. Das Action-Abenteuer erscheint am 18. Februar – was dafür spricht, dass das Paket erst in gut einem Monat ausgeliefert wird.

Noch ist nicht klar, ob es sich um ein handgestricktes ‚Soft-Bundle‘ handelt, bei dem Amazon der Konsolen-Lieferung einfach in Eigenregie das Spiel beilegt – oder ob Sony Interactive nach Ratchet & Clank: Rift Apart das zweite ‚offizielle‘ PlayStation-5-Bundle auflegt.

Auch der Preis ist noch nicht hinterlegt; wir rechnen mit 570 bis 580 Euro.

Wann genau das Bundle zur Vorbestellung freigeschaltet wird, ist noch offen; es kann allerdings ganz schnell gehen. Folgen Sie uns gerne auf Twitter – dies ist unser schnellster Social-Media-Kanal, über den wir PS5-Drops kommunizieren können.

In jedem Fall sollten Sie das Horizon 2-Bundle schon jetzt auf Ihre Amazon-Merkliste* (Button „Auf die Liste“) setzen. Gleiches gilt im Übrigen für die ’nackten Konsolen‘ (sofern noch nicht geschehen):

Mit überragender Wahrscheinlichkeit werden Sie für den PS5-Kauf ein Prime-Abo benötigen – diese Voraussetzung ist bei Amazon inzwischen europaweit Standard. Tipp: Studierende und Azubis zahlen für Prime Student* in den ersten sechs Monaten derzeit keine Gebühren und erhalten im Anschluss 50 Prozent Rabatt auf den regulären Tarif. Das Abo ist jederzeit kündbar.

Davon abgesehen sind die Abstände zu den PS5-Drops im Dezember mittlerweile beunruhigend groß. Gerade bei den Marktführern ist es drei bis vier Wochen her, seitdem online die letzten Konsolen angeboten und verkauft wurden. In der ersten zwei Wochen des Jahres 2022 konnte man die PlayStation 5 nur im Rahmen einer kleineren Medimax-Aktion bestellen.

Im stationären Handel sind die Chancen derzeit daher derzeit etwas besser: Am Freitag war die PlayStation 5 in den meisten der 13 Conrad*-Filialen erhältlich – pro Standort sollen es um die 50 Stück gewesen sein. Mittlerweile sind allerdings auch die Läden in Bonn und Hamburg ausverkauft. Wie immer wurde auch dieser Offline-Drop nicht vom Händler beworben.

Bei Von Floerke (inzwischen: VF Medical Products GmbH) endet in dieser Woche die selbstgesteckte 30-Werktagefrist, innerhalb der die ausstehenden Konsolen ausgeliefert werden sollten. Die Geschäftsführung war in der vergangenen Woche zuversichtlich, die Bestellungen in den kommenden Tagen abschließen zu können. Aktuell steht der Zähler immer noch auf fünf bestätigen Lieferungen – weitere Rückmeldungen sind am Wochenende nicht hinzu gekommen.

Bitte geben Sie uns unbedingt Bescheid, wenn Sie eine Versandbestätigung oder die Konsole erhalten.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 31. Dezember 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 31. Dezember 2021)

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Januar 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

16 Kommentare

  1. Bei Amazon wurde anscheinend wieder ein Shop gehackt und bietet statt Windlichtern jetzt die PS5 für 470€ an…

  2. Warum gibt es bei Vorverkaufsaktionen immer so komische Bundles? Wenn Saturn im Netz eine Runde PS5 an Scraper raushaut, kriegen die die meist nackig.

  3. Ich habe heute auch die GutschriftsEmail von VF bekommen. Natürlich ist die 8 Wochen Reklamations-Frist bei VISA verstrichen. Dabei hatte ich auch geantwortet , warten zu wollen. Was ein Geschäftsgebaren des Millionärs aus Österreich. So wird er mit seinem Schlecker Plänen aber nicht weit kommen 🙁

  4. OMG…das Bundle Angebot von E-wie einfach ist ja eine Frechheit. Da kostet das Kilowatt Strom fast 50 Cent und die Grundgebühr von 26 €/Monat ist gelinde gesagt auch eine Abzocke. Lasst da bloß die Finger weg…

  5. Das ganze vF-Thema stinkt doch zum Himmel…
    Ein Händler bietet Artikel an, die er normalerweise überhaupt nicht im Sortiment hat. Liefert, wenn überhaupt, vereinzelt die bestellte Ware. Zwischenzeitlich firmiert er um und spezialisiert sich auf medizinische Produkte. Wieviele Kunden haben überhaupt eine Konsole bekommen? Und sind diese Kunden wirklich echte Kunden?? Mich würde es nicht wundern, wenn sich vF mal schön von den Kunden einen zinslosen Kredit gegönnt hat und keine einzige Konsole ausgeliefert hat. Als Betroffener würde ich rechtliche Schritte prüfen. Hat man hier nicht Anspruch auf Rückzahlung zzgl. Zinsen?

    • Bzgl. „echte Kunden“: Mit einigen stehen wir seit Herbst in Kontakt – insofern stufen wir das Feedback als ‚echt‘ ein. In anderen Fällen haben wir um Nachweise gebeten. Es sind bislang halt nicht sehr viele bestätigte Fälle.

  6. Was ich gar nicht verstehe: Warum muss jetzt auf einmal der Kunde aktiv werden, um seine Kreditkartenzahlung zurückerstattet zu bekommen?

    Ich persönlich habe noch keine Kontoaktivität bzw. Zuschrift erhalten. Das scheint ja wohl nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

  7. Zum Thema von Floerke: Auf meinem Konto hatte ich letzte Woche gesehen, dass mir der Betrag wieder gutschrieben werden sollte am 17.01.22, also heute. Dies ist aber kurzfristig von von Floerke wieder zurück genommen worden. Nach Auskunft der Bank kann der Absender der Zahlung (hier von Floerke) dies jederzeit vornehmen. Damit wird nur vorgegaukelt, dass von Floerke die Zahlung zurück überweist. Der Mitarbeiter der Bank meinte, damit möchte ein Händler die Zeit verstreichen lassen, um so die Rückbuchung, die man hat, verstreichen zu lassen. Es gibt eine Frist von 6 Wochen in der man unbedingt die Buchung beanstanden kann/muss. Wird diese Zeit überschritten, kann man über die Bank nichts mehr machen und müsste auf zivilrechtlichem Wege klagen. Vielleicht will das von Floerke so und hat die Hoffnung, dass dem ein oder andere der Aufwand zu groß ist. Es wirft auf jeden Fall ein sehr schlechtes Bild auf dieses Unternehmen.

    • Ich bin gespannt. Bei mir soll das Geld morgen kommen. Wie bei dir ist es bereits seit letzter Woche (12.01.) vorgemerkt. Sollte es nicht kommen, hätte ich sowieso das Chargeback-Verfahren eingeleitet. Hab heute auch die Mail bekommen von VF, mit dem Hinweis zur Einleitung des Chargeback-Verfahrens. Kam mir da schon komisch vor, wenn doch die Zahlung schon eine Woche vorgemerkt ist. Ich bin gespannt und werde morgen berichten.

  8. Ich habe bereits im Oktober (!) bei VF bestellt und hatte mich auch für Variante 1 entschieden. Seitdem keine neuen Infos. Mal gespannt was diese Woche passiert.

  9. Kurz nach 12Uhr eine Mail von VF erhalten, die meine nie angeforderte Gutschrift bestätigt… Hatte mich eigentlich für Variante 1 entschieden und schon im September per KK bestellt. Naja, dann ist der Spuk wenigstens vorbei.

Kommentarfunktion ist geschlossen.