Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 3. Dezember 2021 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 3. Dezember 2021 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Zweite Runde für PlayStation Direct: Gibt es noch mehr Möglichkeiten, heute im deutschen Handel die PS5 kaufen zu können?


Bitte beachten Sie die ‚Gebrauchsanweisung‘ für diesen PS5-Ticker im weiteren Verlauf dieses Beitrags.


PlayStation 5-Neuheiten im Dezember 2021:

  • ERHÄLTLICH Die Schlümpfe: Mission Blattpest – 2. Dezember (Do) – bestellen*
  • HEUTE Chorus – 3. Dezember (Fr) – bestellen*
  • Gear Club Unlimited 2 Ultimate Edition – 7. Dezember (Di) – vorbestellen*
  • Among Us (Crewmate Edition) – 14. Dezember (Di) – vorbestellen*
  • Was kommt im neuen Jahr? PS5-Release-Liste 2022

Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – herzlichen Dank!


Update vom 3. Dezember 2021 (17 Uhr): Amazon* hat den deutschen Kunden leider auch in dieser Woche nicht den Gefallen getan, analog zu den europäischen Nachbarn die PS5 anzubieten. Mittlerweile sind 35 Drop-lose Tage vergangen.

Dass in den kommenden Tagen und Wochen frische Konsolen ins Land kommen, ist sicher – schließlich wollen die Vorbesteller von MediaMarkt, Saturn und Real versorgt werden. Wir gehen auch davon aus, dass wir in der zweiten Advents-Woche wieder den einen oder anderen Online-Verkauf sehen werden.

Unterdessen wünschen wir Ihnen ein tolles Wochenende – und nutzen Sie bitte die Chance, sich im stationären Handel vor Ort nach einer PS5 zu erkundigen. Fragen kostet nix. Am Montagmorgen sind wir wieder mit einem frischen PS5-Ticker für Sie da.


Update vom 3. Dezember 2021 (16:45 Uhr): Die PlayStation 5 ist immer noch so knapp und begehrt, dass windige Geschäftemacher alles daran setzen, arglose Kunden über den Tisch zu ziehen. Das zeigen die vielen, vielen Fragen und Hinweise, die wir täglich auf allen Kanälen erhalten. Die aktuellen Fälle:

  • Bei Amazon*-Bestellungen sollten Sie dringend darauf achten, dass Sie die PS5 auch wirklich bei Amazon bestellen und nicht bei einem Marketplace-Händler. Heute wurden wir wieder auf Fälle hingewiesen, bei denen für ein 629-€-Bundle absurde 545 € an Versandkosten anfallen sollten. Nach unserem Eindruck müht sich Amazon, solche „Angebote“ zu unterbinden – offizielle Informationen gibt es nicht. In jedem Fall gilt: Finger weg!
  • Augen auf auch bei Fake-Shops, die im Vorfeld von Weihnachten wieder sehr aggressiv für vermeintlich sofort lieferbare PS5-Konsolen via Google, Facebook oder Instagram werben. Darunter sind natürlich die üblichen Verdächtigen – es tauchen aber auch immer wieder neue Shops auf, die besonders gerne mit Name und Logo von GameStop werben. Bitte seien Sie besonders bei .com-Domains mit deutschsprachigen Inhalten extrem zurückhaltend. Eine Liste seriöser Händler finden Sie stets am Ende jedes PS5-Tickers.
  • Auch auf Ebay* und Ebay Kleinanzeigen tummeln sich neben vielen Privatverkäufern auch zwielichtige Figuren, die zwar gerne Ihr Geld nehmen, aber keine Konsole liefern. Bitte beherzigen Sie die grundlegenden Sicherheitshinweise, nutzen Sie wann immer möglich Käuferschutz-Optionen und kommunizieren Sie mit dem Verkäufer ausschließlich über die offiziellen Ebay-Tools.

Update vom 3. Dezember 2021 (16:30 Uhr): Abseits von Online-Drops raten wir ja schon seit vielen Monaten dazu, den Einkaufsbummel grundsätzlich für einen unverbindlichen Store-Check zu nutzen – also in Elektronikmärkten, Fachhändlern und Warenhäusern auf gut Glück nach einer PlayStation 5 zu fragen.

Doch der Zutritt zu den meisten Geschäften ist in vielen Bundesländern schon jetzt nur noch mit 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) zulässig. Der aktuelle Stand (Änderungen vorbehalten):

  • Baden-Württemberg: ab heute (3. Dezember)
  • Bayern: ab Mittwoch (8. Dezember)
  • Berlin: bereits in Kraft
  • Brandenburg: bereits in Kraft
  • Bremen: keine Einschränkungen (außer Maskenpflicht, Abstand etc.)
  • Hamburg: ab Samstag (4. Dezember)
  • Hessen: ab Montag (6. Dezember)
  • Mecklenburg-Vorpommern: bereits in Kraft
  • Niedersachsen: noch nicht bekannt
  • Nordrhein-Westfalen: ab Samstag (4. Dezember)
  • Rheinland-Pfalz: ab Samstag (4. Dezember)
  • Saarland: ab heute (3. Dezember)
  • Sachsen: bereits in Kraft
  • Sachsen-Anhalt: ab Montag (6. Dezember)
  • Schleswig-Holstein: ab Samstag (4. Dezember)
  • Thüringen: bereits in Kraft

Update vom 3. Dezember 2021 (12:30 Uhr): Neuigkeiten für Von-Floerke-Kunden, die im September, Oktober oder Anfang November eine PlayStation 5 bestellt haben und nach wie vor auf die Lieferung warten: Auf Anfrage teilt die Geschäftsführung mit, dass die Vorgänge über das Wochenende „wohl vollständig“ aufgearbeitet werden würden. Über etwaige Verzögerungen sollen die Kunden informiert werden.


Update vom 3. Dezember 2021 (12 Uhr): Nachtrag wegen vieler Nachfragen: Der öffentliche PS5-Verkauf bei PlayStation Direct wurde seitens Sony Interactive weder angekündigt noch beworben – die Aktion kam völlig aus dem Nichts.


Update vom 3. Dezember 2021 (11:45 Uhr): Schon 15 Minuten nach dem Start der öffentlichen Verkaufsaktion bei PlayStation Direct sind alle Geräte ausverkauft. „Wir arbeiten fortlaufend daran, bald weitere PS5-Konsolen anbieten zu können.“

Die Chancen, bei diesem Drop eine PS5 zu ergattern, waren außergewöhnlich gering. Nach vorläufigen Erkenntnissen wurde nur ein sehr, sehr, sehr kleines Kontingent angeboten.


Update vom 3. Dezember 2021 (11:15 Uhr): Auf PlayStation Direct hat in diesen Minuten der Countdown für einen öffentlichen PS5-Verkauf begonnen – eine gesonderte Einladung ist nicht erforderlich!

Auf der Website heißt es: „Der Vorgang Germany Public Event-Dec-03″ hat noch nicht begonnen. Wenn der Vorgang startet, bekommen Sie einen Platz in der Queue (zusammen mit allen anderen, die vor dem Beginn des Vorgangs angekommen sind.“

Und außerdem: „Das erneute Laden der Seite und das Öffnen mehrerer Registerkarten mit der Warteschlangenseite hat keinen Einfluss auf deinen Platz in der Warteschlange. Diese Seite wird automatisch neu geladen.“


Update vom 3. Dezember 2021 (9:30 Uhr): Wir erhalten viele Rückmeldungen über einen erfreulich gesitteten und technisch reibungslosen Ablauf des heutigen PS5-Verkaufs bei PlayStation Direct.

Wer um 9 Uhr den Link anklickte, landete in einer Warteschlange – schon nach wenigen Minuten war der Zugriff auf das Kontingent möglich. PS-Plus-Abonnenten zahlen keine Versandkosten; die Lieferzeit beträgt maximal fünf Werktage.

Bemerkenswert: Die allermeisten Kunden sind seit vielen Jahren PSN-Mitglieder, teils seit 5, 8, 10 Jahren oder länger. Das PlayStation-Plus-Abo ist offenkundig keine zwingende Voraussetzung, aber es schadet auch nicht.

Glückwunsch und ganz viel Spaß mit der Konsole!


Meldung vom 3. Dezember 2021 (8:50 Uhr): In wenigen Minuten – genauer: ab 9 Uhr – hat ein sehr kleiner, exklusiver Zirkel die Gelegenheit, sehr entspannt die PlayStation 5 bestellen zu können. Die Rede ist von PlayStation Direct, jenem Sony-Werksverkauf, der seine virtuellen Tore vor gut einem Monat auch in Deutschland geöffnet hat.

Die entsprechenden E-Mail-Einladungen wurden am Mittwochnachmittag versandt, also mit knapp zwei Tagen Vorlauf.

Mit dem personalisierten Link in der E-Mail darf der Kunde maximal eine PlayStation 5 innerhalb eines 2-Stunden-Fensters (9 bis 11 Uhr) erwerben. Die Erfahrung aus der ersten Runde lehrt, dass die Geräte dann sehr zügig auf die Reise gehen – die Konsole dürfte also bereits am Montag eintreffen.

Wie kommt man nun in diesen sehr kleinen, exklusiven Zirkel? Es genügt, im PlayStation Network (PSN) gemeldet zu sein – was in der Regel auf jede(n) zutrifft, der/die sich in den vergangenen Jahren eine PlayStation zugelegt hat. Bevorzugt werden außerdem Kunden, die schon seit längerem im PlayStation-Universum zu Hause sind – auch ein PS-Plus-Abo kann nicht schaden.

Eine gesonderte Registrierung oder Anmeldung ist ansonsten nicht erforderlich: Mit Ihren PSN-Zugangsdaten können Sie sich auch bei PlayStation Direct einloggen. Ansonsten hilft nur Sich-selbst-die-Daumen-drücken, dass irgendwann die Du-bist-dabei-E-Mail von Sony eintrifft. Weitere Informationen haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Wer heute nicht bei PlayStation Direct einkaufen darf, muss auf Online-Drops spekulieren – so, wie er gestern bei MediaMarkt* und Saturn* stattgefunden hat. Auffallend: Die beiden Konzernschwestern haben ausschließlich die PlayStation 5 Digital Edition angeboten, die ansonsten eher selten zu haben ist. Bei der unangekündigten, unbeworbenen Black-Friday-Vorverkaufsaktion am vergangenen Freitag gab es hingegen ausschließlich das 500-€-Modell mit Laufwerk.

Bislang enttäuscht wurden all jene, die auch in dieser Woche auf Amazon* gesetzt haben: Seit Ende Oktober hat der Versender keine PS5-Konsolen mehr angeboten, zumindest in Deutschland. In Spanien, Italien und in Großbritannien wurden Amazon-Prime-Kunden versorgt – diese Voraussetzung gilt auch in Deutschland (14-Tage-Gratis-Test*).

Das potenzielle Amazon-Zeitfenster schließt sich spätestens gegen 11 Uhr. Bei einem etwaigen Drop hilft es nachweislich, sich schon vorab einzuloggen und die Wunsch-Konsolen auf die Amazon-Merkliste packen:

Weitere Tipps haben wir hier zusammengestellt.

Wer uns auf Twitter folgt, wird üblicherweise rechtzeitig über größere PS5-Drops informiert.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 29. November 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 29. November 2021)

Unsere aktualisierte Favoriten-Liste für den heutigen Freitag:

  1. Alternate* / Amazon* (Tipps) / Expert* (Tipps)
  2. MyToys / Smyths Toys / Müller / Otto* (Tipps)
  3. Medimax / Computeruniverse / Cyberport / Baur*
  4. MediaMarkt* (Tipps) / Saturn* (Tipps) / Euronics*

Einen Überblick über die Vor-Weihnachts-Situation bei allen großen Sony-Handelspartnern finden Sie in diesem Beitrag.

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können (bei Social-Media-Postings bitte Hashtag #PS5gelandet verwenden).


Werbung

Jetzt bei 1&1: Internet-Flat plus PlayStation 5 und 2. DualSense-Controller – jetzt informieren!


Wann die großen Händler zuletzt die PlayStation 5 in ihren Online-Shops verkauft haben:

  • MediaMarkt* – gestern (Filial-Vorbestellaktion am 26.11.)
  • Saturn* – gestern (Filial-Vorbestellaktion am 26.11.)
  • Alternate* – vor 10 Tagen (kleine Menge)
  • Otto* – vor 15 Tagen (nach 28 Tagen Pause)
  • Müller – vor 16 Tagen (nach 40 Tagen Pause)
  • Euronics* – vor 16 Tagen (nach 42 Tagen Pause)
  • Medimax – vor 27 Tagen
  • Amazon* – vor 35 Tagen
  • Smyths Toys – vor 35 Tagen
  • MyToys – vor 35 Tagen (kleine Menge)
  • Expert* – vor 42 Tagen (PS5-Warteliste in einigen Filialen)
  • Cyberport – vor 104 Tagen
  • Computeruniverse – vor 116 Tagen
  • Baur* – vor 128 Tagen
  • GameStop.de – vor 188 Tagen (PS5-Warteliste in vielen Filialen)

Speicherplatz-Erweiterung für die PS5 gefällig? Die SSD-Lieblinge unserer Leser (unbedingt tagesaktuelle Preise vergleichen!):

Wichtig: In den meisten Fällen wird zwingend ein separater Heatsink benötigt. Ausführliche Informationen finden Sie in diesem Beitrag.


Das Pulse 3D Wireless Headset in Midnight Black ist ab sofort für 99,99 € bestellbar:


Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie am Ende des Beitrags.
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay*


DualSense-Controller: Günstige Angebote im Überblick

Den DualSense-Controller für die PlayStation 5 gibt es in drei Farbausführungen: Weiß, Midnight Black und Cosmic Red. Die Preisunterschiede sind gewaltig – zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot liegen bis zu 15 Euro. Bei welchen Anbietern Sie den Controller derzeit besonders günstig bekommen:

Weiß (UVP 69,99 €)

  • Bundle aus Controller + NBA 2K22 Jumpstart – 67,90 € – bestellen*
  • Amazon – 62,99 € – bestellen*
  • Cyberport – 64,90 € – bestellen*
  • Euronics – 64,99 € – bestellen*
  • Otto – 64,99 € – bestellen*
  • MediaMarkt – 62,99 € – bestellen*
  • Saturn – 62,99 € – bestellen*
  • Lidl – 65,99 € – bestellen* (versandkostenfrei mit Code Vielfalt)

 Schwarz / Midnight Black (UVP 69,99 €)  

 Weinrot / Cosmic Red (UVP 79,99 €)  


Unser grundsätzlicher Tipp für alle PS5-Interessenten: Schon im Vorfeld ein Kundenkonto beim Wunsch-Händler einrichten, Adress- und Zahlungsdaten hinterlegen und bislang angebotene Konsolen und Bundles auf Merk-, Wunsch- und Einkaufslisten setzen.

Amazon

MediaMarkt

Saturn

Euronics


Wo Sie die PS5-Ladestation kaufen können

  • AUSVERKAUFT Saturn.debestellen* (29,99 €)
  • LIEFERBAR Expert.debestellen* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT MediaMarkt.debestellen* (29,99 €)
  • AUSVERKAUFT Otto.debestellen* (29,98 €)
  • AUSVERKAUFT Amazon.debestellen* (29,98 €)
  • AUSVERKAUFT Alternate.debestellen* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Computeruniverse – ausverkauft (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Euronics.debestellen* (43,99 €)
  • AUSVERKAUFT Gamestop.de – ausverkauft (34,99 €)

PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Dezember 2021 (grün = Drops haben stattgefunden)


PS5 Heatmap: Wann die PS5-Drops im Jahr 2021 erfolgten

Die exklusiv bei GamesWirtschaft gepflegte PS5 Heatmap zeigt, an welchen Werktagen und zu welchen Uhrzeiten die PlayStation 5 in den ersten elf Monaten 2021 verkauft wurde.

Grundsätzlich gilt: Die Chancen sind in den Vormittagsstunden deutlich höher als am Nachmittag – bereits ab 12 Uhr sinken die Wahrscheinlichkeiten für einen PS5-Verkauf rapide. Wer bei Amazon oder Müller zum Zuge kommen wollte, musste bislang früh aufstehen.

  • Amazon*: Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag – ab 8:30 Uhr
  • MediaMarkt*: Dienstag bis Freitag – jeweils am Vormittag (10-13 Uhr)
  • Medimax: Dienstag ab 15:15 Uhr / Donnerstag ab 14 Uhr / Freitag ab 17 Uhr
  • Müller: Mittwoch / Donnerstag / Freitag ab 8:30 Uhr
  • Saturn*: Dienstag bis Freitag – jeweils am Vormittag (10-12 Uhr)

Am Wochenende finden üblicherweise keine PS5-Verkäufe statt – mit Ausnahme kleinerer Fachhändler.

PS5-Heatmap: Bisherige PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 8. Oktober 2021)
PS5-Heatmap: Bisherige PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 8. Oktober 2021)

Aktueller PS5-Lagerbestand bei Amazon.de (Stand: 3.12. / 8 Uhr)

  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 (mit Laufwerk) ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 Digital Edition ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PS5 Medienfernbedienungauf Lager* (27,99 Euro)
  • LIEFERBAR PS5 HD-Kameraauf Lager* (45 Euro)
  • LIEFERBAR PS5 DualSense Wireless-Controller – Weiß auf Lager* (61,90 Euro) / Cosmic Red auf Lager* (74,99 Euro) / Midnight Black auf Lager* (64,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 Pulse 3D Wireless Headsetlieferbar* (99,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 DualSense-Ladestation ausverkauft* (35,99 Euro)

Diese Händler können derzeit das Pulse 3D Wireless Headset liefern:

  • LIEFERBAR Euronics.de – lieferbar* (90 Euro)
  • LIEFERBAR Amazon.de* – lieferbar* (89,99 Euro)
  • LIEFERBAR Saturn.de – lieferbar* (92,99 Euro)
  • LIEFERBAR MediaMarkt.de – lieferbar* (92,99 Euro)
  • LIEFERBAR Cyberport.de – lieferbar* (95,90 Euro)
  • LIEFERBAR Expert.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Otto.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR GameStop.de – lieferbar (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Alternate.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Medimax.de – lieferbar (99,99 Euro)

PS5 kaufen: Autorisierte Sony-Partner in Deutschland (Auszug)

Autorisierte Sony-Partner in Österreich (Auszug)

  • Gamesonly.at
  • GameStop.at
  • GameWare.at
  • Electronic4you.at
  • Libro.at
  • MediaMarkt.at

Autorisierte Sony-Partner in der Schweiz (Auszug)

  • Digitec.ch
  • Fust.ch
  • Interdiscount.ch
  • MediaMarkt.ch
  • Meletronics.ch
  • World of Games / wog.ch

42 Kommentare

  1. Was mich schon seit Monaten stört und was ich mal loswerden will:
    Wenn man auf Google „PS5“ eingibt und auf den Reiter „shopping“ geht, ist IMMER das erste/beste und vor allem prominenteste Angebot ein (für halbwegs geschulte Augen offensichtlicher) Fake-Shop.
    Wer da bestellt, ist sein Geld los.
    Warum macht Google da nichts dagegen? Es bewirbt Betrug und mir kann auch niemand erzählen, dass das halt ‚durchs Raster rutscht‘ oder so. Der Fake-Shop „ElektronischShop“ war über WOCHEN bis MONATE das allererste Angebot, das aufgetaucht ist. Jetzt ist der abgelöst von „vpselektro“.

    Weiß jemand, ob es dafür eine sinnvolle Erklärung gibt, warum diese Shops von Google auch noch so krass promoted werden?

    • Guter Punkt. Wir erhalten pro Tag eine ganze Ladung Nachfragen zu diesen Shops. Aber es gibt sicher auch genügend Kunden, die eben nicht misstrauisch sind und ‚blind‘ überweisen. Wir fragen mal nach.

      • Cool, wäre spannend wenn Google dazu Stellung nehmen würde, auch wenn ich es nicht glaube.
        Ja, gerade um Weihnachten rum wird es allein unzählige Eltern geben, die gar nicht wissen, dass das Geschenk, das sich das Kind wünscht, sehr rar ist. Die gehen dann vielleicht auf die nächstbeste Seite und bestellen eine PS5, egal wo. Und da schauen bestimmt viele erstmal bei Google Shopping

        • Doch doch, Google ist da schon recht offen, was das anbelangt … liegt ja in deren Interesse. Mal sehen, was kommt. Und ja, wir sehen die Gefahr auch. Bei uns melden sich fast täglich Opfer von Fake-Shops … im besten Fall fragen die Leute nach, BEVOR sie überweisen.

  2. @Gameswirtschaft: ist es euch inzwischen nicht selber zu blöd jede Woche den selben Satz über vonFloerke zu schreiben „wird in den nächsten Tagen abgearbeitet“ ohne das sich da merklich was tut? Klar – vereinzelte werden verschickt. Hatte vonFloerke bei den Drops Glück und ein paar ergattert. Aber so langsam sollte es euch selber doch nerven jede Woche dasselbe zu schreiben 😀

    • das ist aber für uns teilweise die einzige Informationsquelle und wenn Sie das so kommuniziert bekommen, dann haben wir wenigstens etwas…

      • Aber es hilft doch niemandem etwas? Helfen würde den betroffenen nur jetzt langsam bei der Kreditkarte den Chargeback zu starten bevor die Frist rum ist.

      • vonFloerke hat vor ein paar Jahren genau dasselbe abgezogen. Da ging es aber um Stark rabattierte „Premium“ Spirituosen und Kaviar. Tausende Bestellungen und Gelder angenommen. Vielleicht 2% beliefert. Keine Reaktionen auf Anfragen bzw. nach ein paar Wochen dann ein Call Center genommen um zu Antworten: „wir arbeiten mit Hochdruck an den Bestellungen“. Viele haben dabei Geld verloren, da man durch die Hinhaltetaktik Fristen verstreichen lassen hat.

    • Uns als Presse bleibt ja nur dieser Weg: Wir schauen uns das Feedback der Leser an, suchen ‚Muster‘ und fragen dann beim Unternehmen nach. Denn von außen können wir die logistischen und administrativen Abläufe einzelner Unternehmen ja nicht einsehen. Nach wie vor erhalten wir pro Tag mehr als 50 Mails zum Thema Von Floerke, was natürlich auch redaktionell ein enormer Aufwand ist (war vor ein paar Wochen schon mal ’schlimmer‘). Wir haben uns entschieden, hier am Ball zu bleiben – Ignorieren ist keine Option.

    • Gestern vermutete hier jemand, dass es ggf. „Knatsch“ zwischen Sony und Amazon DE geben könnte. Ich weiß das auch nicht, bin aber irritiert, dass es im November keinen offiziellen Drop dort gab. Wahrscheinlich können wir da nur spekulieren…

      Vielleicht gibt es ja den mega Nikolaus-Drop bei Amazon für den virtuellen Stiefel des geneigten Gamers 🙂

  3. „Neuigkeiten für Von-Floerke-Kunden, die im September, Oktober oder Anfang November eine PlayStation 5 bestellt haben und nach wie vor auf die Lieferung warten: Auf Anfrage teilt die Geschäftsführung mit, dass die Vorgänge über das Wochenende „wohl vollständig“ aufgearbeitet werden würden. Über etwaige Verzögerungen sollen die Kunden informiert werden.“

    Warum nur auf Anfrage? Dieser Laden ist sowas von schlecht… Genauso wie Kunden bisher über Verzögerungen informiert wurden, wird es auch nach dem Wochenende sein… Nichts wird kommen. Weder eine Info, noch eine Konsole.

    • Leute dieses Wochenende ist es endlich soweit. *Ironie aus*
      Dieser Moment wenn wir Montag wieder den Ticker aufsuchen und uns weiterhin wundern, wann die Konsole kommt :X

    • Sei mal nicht so pessimistisch. Die MM/S Konsolen konnten teils schon abgeholt werden (nicht erst in 1-2 Wochen) und es gab wieder drops. Da haben die sicherlich 5 Konsolen besorgt und können 5 Kunden glücklich machen.

      Sollte doch inzwischen auffällig sein, dass nach jedem Drop ein paar Leute bei vonFloerke GLS Nummern bekommen 😀

  4. Scheint so, dass Sony über die Einladungslinks nicht alle Konsolen verkauft bekommen hat und dann den Rest öffentlich angeboten hat. Was verwunderlich ist, denn Sony wird ja wohl kaum Einladungslinks an Accounts schicken bei denen schon eine PS5 registriert ist.

    • Aber nicht jeder hatte ggf. die Chance sich online einzureihen für den Abverkaufsvorgang. Es fehlt ja auch jeglicher Einblick, wie das Verhältnis von Einladung zu Konsolenmenge aussah. Ich war direkt um 9 drin und war nach ca. 5 Min glücklicherweise erfolgreich, konnte auch zwischen Normalkonsole und Digitalvariante ohne Laufwerk frei wählen. Mal schauen, wie zuverlässig jetzt die Lieferzusagen so sind

      • Die Vermutung liegt also nahe, dass Sony nur soviele Einladungungen verschickt, wie sie auch Konsolen haben. Klingt zwar auf dem ersten Blick vernünftig, aber es gibt immer einen Teil von Leuten, welche keine Zeit haben, die Mail nicht lesen, keine PS5 wollen etc. Normalerweile kalkuliert man da einen Prozent-Wert mit ein.

        • Verstehe nicht, warum Sony den Leuten nicht mal einen Tag Zeit gibt, ihre Mails zu lesen. Hat ja nicht jeder Vormittags Zeit.

  5. Nachricht in der Warteschlange:
    „Nachricht zuletzt aktualisiert: 11:44

    PS5-Konsolen sind für heute ausverkauft. PS5-Zubehör und PS5-Spiele sind jedoch noch verfügbar. Wir arbeiten fortlaufend daran, bald weitere PS5-Konsolen anbieten zu können.“
    Das wars dann wohl für heute…

  6. Danke für den Hinweis auf das „Germany Public Event-Dec-03“:

    „Sie sind jetzt in der Warteschlange
    Sie sind jetzt in der Warteschlange für Germany Public Event- Dec-03. Wenn Sie an der Reihe sind, haben Sie 10 Minuten um in die Site hineinzugehen.

    Sie sind an der Reihe in: mehr als eine Stunde“

    Bin gespannt 😉

  7. Ich habe eine Ergänzung zu dem Drop gestern (2.12) bei MM und Saturn: Ich konnte mir eine PS5 mit Laufwerk im Bundle mit einem zweiten Controller sichern. Gezahlt wurde bereits und auch eine Bestätigung das die Lieferung bearbeitet wurde und an den Versneder übergeben wird liegt vor.

    Scheinbar wurden also nicht nur digitale Versionen angeboten (wie hier im Ticker geschreiben). Wirklich sicher bin ich da aber auch erst wenn ich sie in den Händen halte :).

    • Leider nicht … würde mich aber auch interessieren ob andere schon Erfolg hatten. Mein Saturn-Markt bei dem ich vorbestellt habe ist Krefeld.

    • In Siegen kannst du zwischendurch auch bei Gamestop öfter mal Glück haben und eine Konsole ergattern. Habe da letzte Woche angerufen und gefragt und konnte mir 3 Tage später eine abholen, zwei Bekannte ebenso. Einfach öfter anrufen und nachfragen. Allerdings waren das alles Bundles mit Controller und Spiel. War mir persönlich egal, Hauptsache mein Sohn kann dieses Jahr endlich die PS5 bekommen 🙂

    • Von meinem MM in Baden-Württemberg habe ich auch noch keine Abholbestätigung erhalten. Solange ich meine Konsole bis Weihnachten habe, ist es mir egal. Aber natürlich wäre es mir lieber gewesen, wenn MM gestern keinen Drop gemacht hätte und stattdessen die Konsolen zur Auslieferung an die Märkte verschickt hätte…

  8. Hallo!
    Danke für die monatelangen Infos. Ich gehörte offensichtlich zu dem exklusiven Zirkel, der sich heute eine PS5 direkt bei Playstation kaufen konnte (auch ohne PS Plus!). Hurra!!!
    Das Prozedere war sehr entspannt: in die Website-Queue einloggen über den Link, dann warten bis man dran kam (incl. akustischer Erinnerung 😉 ) und letztendlich problemloses kaufen – ohne Abstürze oder Performanceprobleme.

    • Ich dachte erst des wird nichts, weil da ne Stunde stand, aber ging dann doch recht fix und problemlos.

    • Danke für die Hinweis, aber alter Schwede:

      Digital Version: 569,99 EUR
      Disk Version: 665,99 EUR

      Ich schließe mich dir an, ist mir auch viel zu teuer.

      • Gibt es nicht ein Gesetz gegen Wucherpreise? Wenn ich selbst Kaufland mit ner PS5 für gute 1.000 Euro sehe, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass das so sein darf.

        • Wucher greift in diesem Fall nicht – dazu müsste z. B. eine „Notlage“ ausgenutzt werden, was bei einer Spielekonsole regelmäßig nicht der Fall ist.

      • Ein Aufpreis war schon immer ok, das ist halt so in einer Marktwirtschaft. Aber das hier sind ja Scalper-Preise. Da kann ich ja gleich bei einem Reseller kaufen.

Comments are closed.