Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 13. Januar 2023 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 13. Januar 2023 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Auch an einem ‚Freitag, dem 13.‘ lässt sich die PS5 kaufen – man muss nur wissen, wo und wie die PlayStation 5 kurzfristig lieferbar ist.


PS5-Ampel: Wo man die PlayStation 5 kaufen / bestellen kann

Online bestellbar / Warteliste bzw. Reservierung in vielen Filialen / ausverkauft

Stand: 13. Januar 2023 (15 Uhr)

Sofort lieferbar:

Vorbestellung für Lieferung / Abholung mit Termin „Ende Januar“:

Vorbestellung für Lieferung / Abholung mit Termin „Ende Februar“:

Weitere PS5-Bestellmöglichkeiten:

Derzeit ausverkauft:


Vorbestellbare PS5-5 Neuheiten:


  • Ihr Draht in die Redaktion: Tipps, Hinweise und Fragen: E-Mail
  • Folgen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn!
  • Immer freitags, immer kostenlos:  Jetzt GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!

Warnung vor Fake-Angeboten
Weiterhin tauchen auf dem Amazon Marketplace* regelmäßig PS5-Konsolen von seriösen, meist branchenfremden Händlern in der Rubrik „Alle Angebote“ auf (zum Beispiel Anbieter von Garten-, Heimwerker-, Sport- oder Deko-Artikeln). Die PS5 wird in der Regel unter der UVP angeboten.

In so gut wie allen uns bekannten Fällen handelt es sich um kompromittierte Händler-Konten – die Zugänge wurden also gehackt (Hintergrund). Mit überragender Wahrscheinlichkeit werden die Aufträge storniert. Wir raten bis auf Weiteres dazu, die PS5 nur dann zu bestellen, wenn die Konsole direkt von Amazon angeboten und verkauft wird.


Jetzt bei O2: Vertrag O2 Free M (20 GB) mit PlayStation 5 und Sony Xperia 1 IV (Werbung)
Jetzt bei O2: Vertrag O2 Free M (20 GB) mit PlayStation 5 und Sony Xperia 1 IV (Werbung)

Werbung

 Nur noch bis 15. Januar 2023 : 3 für 2-Aktion bei MediaMarkt – drei vorrätige Spiele nach Wahl kaufen, zwei bezahlen (günstiges Spiel ist gratis). Komplette Auswahl


Update vom 13. Januar 2023 (16 Uhr): Wer schon immer vermutet hat, dass MediaMarkt und Saturn mehr oder weniger heimlich unter einer Decke stecken, der … hat Recht: Die MediaMarktSaturn Retail Group – eine Tochter der Ceconomy AG – betreibt 400 Märkte in ganz Deutschland.

Gab es ‚früher‘ eine recht strenge Abgrenzung zwischen beiden Marken, so sind viele administrative Aufgaben hinter den Kulissen längst vereinheitlicht. Der Endverbraucher merkt das unter anderem daran, wenn eine Online-Bestellung von der MMS E-Commerce GmbH geliefert wird. Das MMS steht für … nun ja, Sie ahnen es.

Ende 2022 hat MediaMarktSaturn angekündigt, dass MediaMarkt und Saturn künftig zusammen werben und einheitliche Aktionen und Angebote fahren. Damit nicht genug: Auch Umtausch und Reparatur sind in allen Filialen möglich – egal, wo man ein Produkt gekauft hat. Ab Sonntag (15. Januar) wird die Fusion ganz offiziell vollzogen: Denn dann startet die gemeinsame Werbekampagne.


Update vom 13. Januar 2023 (15 Uhr): Mit dem Kahlschlag im GameStop-Filialnetz beschäftigt sich die heutige Ausgabe unserer Freitags-Kolumne.


Update vom 13. Januar 2023 (12 Uhr): Tipp für unsere Leserinnen und Leser im Großraum Berlin: Zur heutigen Eröffnung der ‚Gaming-Erlebniswelt‘ Xperion im Saturn am Alexanderplatz sind PlayStation 5-Konsolen vorrätig. Zubehör und Games gibt es zur Feier des Tages mit Rabatt. Besten Dank für den Hinweis!


Update vom 13. Januar 2023 (7 Uhr): Der überlebensgroße Ruffy war der Hingucker auf der Gamescom 2022 – und sicher ein Grund, warum der Auftritt von Publisher Bandai Namco Entertainment von den Besuchern zum besten Messestand gewählt wurde. Heute erscheint mit dem Action-Rollenspiel One Piece Odyssey das erste große Spiel des noch jungen Jahres – die PlayStation 5-Version ist für knapp 70 € zu haben (zum Beispiel bei Amazon* oder Otto*).

Bandai Namco Entertainment hat aus Sicht der Besucher den besten Stand der Gamescom 2022 gebaut (Foto: GamesWirtschaft)
Bandai Namco Entertainment hat aus Sicht der Besucher den besten Stand der Gamescom 2022 gebaut (Foto: GamesWirtschaft)

Update vom 13. Januar 2023 (6 Uhr): Immer mehr Leserinnen und Leser schicken uns Belege für die Tatsache, dass erste PS5-Vorbestellungen von Anfang Dezember an die Kunden ausgeliefert werden. Versandbestätigungen liegen uns unter anderem von Amazon* und MediaMarkt / Saturn vor. Wir gehen davon aus, dass der Versand in der Reihenfolge des Bestelleingangs erfolgt.

Der ‚Pre-Sale‘ für eine Lieferung Ende Januar – also schon in zwei Wochen – läuft weiterhin bei:


Update vom 12. Januar 2023 (9 Uhr): Im Netz machen Fotos und Videos von erheblichen PlayStation 5-Lieferungen die Runde, die in dieser Woche in den Lagerhäusern großer Versender und Elektronikmärkte angekommen sein sollen. Dementsprechend stehen die Lichter unserer PS5-Ampel (siehe oben) derzeit immer öfter auf ‚Grün‘.

Von Amazon*-Kunden hören wir, dass derzeit faktisch täglich Pakete eintreffen oder deren Versand angekündigt wird.

Dass Sony liefern kann, hat auch massive Auswirkungen auf die Ebay*-Preise: Fabrikfrische Digital-Edition-Bundles lagen noch vor wenigen Wochen bei 700 €, nähern sich aber nun der 600-€-Marke (UVP 520 €). Auch das Disc-Modell liegt nun immer öfter unter 700 € (UVP 550 € / UVP Bundle 620 €). Es ist davon auszugehen, dass die Tarife in den kommenden Wochen immer stärker unter Druck geraten, weil die Mondpreise wegen des größeren Angebots nicht mehr erzielbar sind.


Update vom 11. Januar 2023 (11 Uhr): Vielleicht geht jetzt doch alles ganz schnell: Bei der Redaktion haben sich Leser gemeldet, die in der vergangenen Woche ein PS5-Bundle bei Amazon* bestellt haben – Liefertermin: 30. Januar. Gestern wurden diese Kunden per Mail informiert, dass die Lieferung vorgezogen wird: Der Karton soll nun bereits Ende dieser Woche eintreffen, also ganze zwei Wochen früher.

Das wären tolle Neuigkeiten für all jene, die seit Dezember vorbestellt haben und seitdem auf glühenden Kohlen sitzen. Falls sich Ihr PS5-Lieferstatus ebenfalls verändert hat, freuen wir uns über einen Kommentar oder eine E-Mail an die Redaktion.


Update vom 11. Januar 2023 (10 Uhr): Über zu wenige PS5-Vorbestellmöglichkeiten kann man sich derzeit wahrlich nicht beschweren – die Konsole wird entweder binnen weniger Tage oder Ende Januar, spätestens aber Ende Februar geliefert (siehe PS5-Ampel). Bei Amazon können Sie zum Beispiel durchgehend das God of War-Bundle bestellen*.

Bei Alternate* sind aktuell vier Bundles zu Preisen zwischen 629,99 € und 879 € gelistet, wovon allerdings nur zwei „auf Lager“ sind. Vorteil: Alternate gehört erfahrungsgemäß zu den schnellsten PS5-Versendern – oft genug ist die Konsole schon am nächsten Tag da.


Update vom 11. Januar 2023 (9:30 Uhr): In den Monaten nach PlayStation-5-Launch konnten sich die Kunden in vielen GameStop-Stores auf eine PS5-Warteliste setzen lassen, die Punkt für Punkt abgeschichtet wurde.

Doch der Games-Einzelhandel leidet: Ein perfekter Sturm aus Pandemie, Verlagerung ins Digitale und gestiegenen Kosten hat zuletzt dafür gesorgt, dass GameStop mit eisernem Besen durch das deutsche Filialnetz fegt. Tagtäglich erreichen uns Rückmeldungen aus dem ganzen Bundesgebiet, dass weitere Shops einen Räumungsverkauf starten (Übersicht).


Update vom 10. Januar 2023 (16:30 Uhr): Ein bisschen gaga ist es ja schon: Da verkaufen die Spielehersteller eigens eine ‚Collector’s Edition‘ mit Steelbook fürs Regal – und in der Packung liegt nicht etwa das dazugehörige Spiel auf Disc, sondern nur ein Zettel mit Download-Code.

Aktueller Fall: die immerhin 110 € teure The Last of Us Part 1 Firefly Edition, die ab 26. Januar auch in Deutschland ausgeliefert wird und nur bei PlayStation Direct zu haben ist.


Update vom 10. Januar 2023 (15:30 Uhr): Bei 99,99 € liegt die unverbindliche Preisempfehlung für das offizielle PlayStation 5-Headset von Sony (Pulse 3D Wireless). Das Modell ist traditionell in Schwarz und Weiß erhältlich. Die noch recht frische Variante in ‚Grey Camouflage‘ ist derzeit bei verschiedenen Händlern bereits für 84,99 € zu haben, etwa bei Amazon* oder Otto*.


Update vom 10. Januar 2023 (15 Uhr): Alternate hat weitere PS5-Bundles* freigeschaltet – einmal mit der PS5 als Disc-Modell (745 €), einmal mit Digital Edition (749 €). In beiden Fällen enthalten ist das jeweilige God of War Ragnarök-Bundle und ein Razer Tetra-Headset.


Update vom 10. Januar 2023 (10 Uhr): 20 Mal werden wir noch wach, heißa, dann ist Liefertag: Denn Amazon bietet beide God of War Ragnarök-Bundles (Disc-Modell* für 619 € / Digital Edition* für 519 €) zur Vorbestellung an – Termin ist der 30./31. Januar. Auch  MediaMarkt* und Saturn* haben noch Kontingente zu den selben Konditionen.

Wenn’s schneller gehen soll / muss:

  • Laut Leser-Feedback liefert Sony die PlayStation-Direct-Bestellungen binnen zweier Werktage aus.
  • Bei Alternate gibt es an diesem Dienstagmorgen wieder ein größeres Paket* bestehend aus Digital Edition, God of War Ragnarök, Ladestation, WD Black SN850-Speichererweiterung und Razer Tetra-Headset für 749 €.

Update vom 9. Januar 2023 (14 Uhr): FIFA, Sackboy, Gran Turismo: Es gibt eine ganze Reihe von PS5-Games, die man auch zu zweit mit- oder gegeneinander an einem Bildschirm spielen kann. Beim sehr großartigen It Takes Two basiert das komplette Spieldesign auf einem solchen Koop-Ansatz. Grundvoraussetzung: ein zusätzlicher DualSense-Controller, der im Handel für 60 bis 70 € zu haben ist.

Sony Interactive bietet ab Februar ein Komplettpaket bestehend aus Konsole und zwei Gamepads an – in Australien hat der Vorverkauf dieses neuen PS5-Bundles bereits begonnen. Ein Preisvorteil gegenüber Einzelkauf ist analog zu God of War Ragnarök, FIFA 23 & Co. nicht zu erwarten: Bei den australischen Händlern liegt der Preis bei umgerechnet rund 620 €.


Update vom 9. Januar 2023 (10:15 Uhr): Amazon bietet beide God of War-Bundles zur Lieferung „Ende Januar“ an (solange Vorrat reicht):


Meldung vom 9. Januar 2023 (9:30 Uhr): Herzlich willkommen zu einer neuen PS5-Ticker-Woche bei GamesWirtschaft – in der wir wieder der Frage nachgehen: Wo und wie und zu welchem Preis lässt sich am einfachsten eine PS5 kaufen?

„Der Baum geht – die PlayStation 5 kommt“ – so lautet die aktuelle Marketing-Aktion von Sony Interactive. Darin bewirbt der Konsolenbauer die Vorbestellmöglichkeiten bei neun Partner-Händlern:

Es handelt sich um neun der zehn größten PlayStation-5-Händler in Deutschland (nach Umsatz) – de facto ‚fehlt‘ nur die Drogeriekette Müller, die ja auch ein sehr üppiges Videospiele-Sortiment führt.

Wer das PlayStation 5-Bundle inklusive God of War Ragnarök bei diesen Händlern bestellt, bekommt das Paket „garantiert“ bis 28. Februar – was immerhin noch sieben lange Wochen Wartezeit bedeutet. Expert* verkürzt diese Frist immerhin mit einer „Vorbestellbox“, in der neben einem Controller auch eine wärmende PlayStation-Wollmütze enthalten ist. Diese Box kann der Kunde gleich vor Ort mitnehmen, die dazugehörige Konsole folgt dann allerdings erst Ende Februar.

Doch es gibt Möglichkeiten, noch deutlich früher an die PlayStation 5 heranzukommen – nämlich schon in den kommenden Wochen. In den Online-Shops von MediaMarkt*, Saturn* und Otto* finden sich noch regelmäßig Kontingente des vorherigen PS5-Vorbestellprogramms (‚Vorfreude schenken‘). Sobald auch diese Restbestände reserviert sind, wird man sich dort ebenfalls auf das Februar-Kontingent fokussieren.

Wann genau die Auslieferung der Ende-Januar-Vorbestellungen erfolgt, ist noch nicht absehbar – zumindest gibt es noch keine konkreten Indizien.

Die veränderte Angebots-Situation hinterlässt bereits Spuren auf Ebay*: Dort ist die Auswahl an fabrikfrischen PS5-Konsolen so groß wie nie seit Markteinführung im November 2020. Zwischen 800 und 1.000 Geräte sind in diesen Minuten verfügbar. Das hat Auswirkungen auf die Preise: Das Digital-Edition-Bundle ist mittlerweile für unter 600 € bei Sofortkauf zu haben – der Tarif dürfte sich in den kommenden Wochen immer weiter der UVP von 520 € annähern. Auch die Durchschnittspreise für das Disc-Modell erodieren langsam, aber beständig.

Bei den Prämien-Angeboten der DSL-, Mobilfunk- oder Strom-Anbieter ist O2 derzeit (fast) alleine auf weiter Flur – auch deshalb, weil E wie Einfach pausiert. Bei Vertragsabschluss im Tarif O2 Free M mit 20 GB erhält der Kunde nämlich zwei aktuelle Sony-Produkte, nämlich eine PS5 und ein Xperia 1 IV. Der monatliche Preis hängt davon ab, ob Sie bereits O2-Kunde sind oder nicht. Alle Details und die Konditionen finden Sie auf der Aktions-Website*.

PS5-Drops 2022: Wann welcher Händler die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 16. November)
PS5-Drops 2022: Wann welcher Händler die PlayStation 5 verkauft hat (Stand: 16. November)

Vielen Dank für die vielen wertvollen Hinweise via Kommentar, Mail und Twitter.


Große PlayStation 5-Händler in Deutschland


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

4 Kommentare

  1. Wäre vom finanziellen Aufwand her wohl sher einfach, eine Disc beizulegen. Aber so wie jetzt gehandhabt, kann man natürlich das Bundle gut für beide PS5-Versionen verkaufen. Andererseits könnte man auch einfach Disc und Code beilegen und jeder bekommt beides. 😀

    • Aber macht schon einen Unterschied ob ich zb 100000 Disc produziere oder nur einen Zettel beilege, auch kann die Disc mehrmals genutzt werden, der Downloadcode nur einmal.

      • Faktisch gesehen muss man dann aber 100.000 Discs mit 100.000 Zetteln vergleichen. Und eine Disc kostet in der Herstellung nur ein paar Cent. Wenn man schon knapp 100,00 Euro für eine Special Edition verlangt macht da eine Disc mehr oder weniger nicht viel aus…

Kommentarfunktion ist geschlossen.