Start Wirtschaft #WoBleibtMeinePS5: Die Lage bei MediaMarkt und Saturn am Freitag (Update)

#WoBleibtMeinePS5: Die Lage bei MediaMarkt und Saturn am Freitag (Update)

MediaMarkt und Saturn wollen PS5-Vorbesteller bis Jahresende beliefern (Abbildungen: Sony Interactive / MediaMarktSaturn Retail Group)
MediaMarkt und Saturn wollen PS5-Vorbesteller bis Jahresende beliefern (Abbildungen: Sony Interactive / MediaMarktSaturn Retail Group)

Tausende MediaMarkt- und Saturn-Kunden warten immer noch auf ihre vorbestellte PlayStation 5 – und bis Weihnachten verbleiben nur wenige Tage.

Update vom 19. Dezember 2020 (12 Uhr): Eine Zusammenfassung der Ereignisse und einen Ausblick finden Sie hier.

Update vom 18. Dezember 2020 (20 Uhr): So frustrierend die MediaMarkt-/Saturn-Mail vom Abend auch anmutet: Zumindest herrscht jetzt Klarheit – eine Klarheit, die man sich auch schon vor vier Wochen gewünscht hätte.

Dass der Umgang mit den Kunden die selbstgesteckten Service- und Qualitätsstandards gerissen hat, räumt der deutsche Elektronikmarkt-Marktführer immerhin ein. Unverständlich bleibt das laute Schweigen von MediaMarktSaturn trotzdem: Durch rechtzeitige, regelmäßige Kommunikation hätten sich Image-Schaden, Enttäuschung und Hotline-Überlastung mindestens lindern lassen.

Aktuell raten wir Ihnen, bei aller Wut nicht überstürzt zu handeln – zur Eile besteht nur dann Anlass, wenn Sie im September vorausbezahlt haben und das Geld schnellstmöglich wieder haben möchten.

Ist das Entschädigungs-Angebot nun fair? Ja und nein. MediaMarktSaturn hätte alle ‚überschüssigen‘ Aufträge zwischen September und Anfang Dezember stornieren können, so wie es fast alle Mitbewerber (Ausnahme: Amazon) gehandhabt haben. Insofern ist eine weiterhin aktive Vorbestellung grundsätzlich besser als keine aktive Vorbestellung. Denn die Alternative lautet: Spekulieren auf die nächste Welle – oder Ebay.

Wer noch kein PS-Plus-Mitglied ist, bekommt mit der Guthabenkarte zwölf Wochen Zugriff auf Online-Modi und monatlich wechselnde Gratis-Spiele sowie die (kostenlose) PS-Plus-Collection, in der 20 hochkarätige PS4-Klassiker enthalten sind. Bei bestehenden PS-Plus-Abos verlängert sich die Mitgliedschaft entsprechend um drei Monate.

Wir werden den Vorgang noch einmal in einem separaten Beitrag aufbereiten. In der Zwischenzeit können Sie sich gerne an dieser Umfrage beteiligen, die ein Leser und Community-Mitglied erstellt hat. Danke für Tausende von Mails, Hinweisen und Kommentaren – wir bleiben natürlich weiter am Ball. Den Kommentarbereich lassen wir heute bis ca. 23 Uhr geöffnet.


Wenn wir Ihnen in den vergangenen Wochen mit den täglichen Vorbesteller-Updates helfen konnten, freuen wir uns über Ihre Unterstützung. Die digitale Redaktions-Kaffeekasse steht bei PayPal und bei Patreon (natürlich freiwillig und optional, die Website bleibt kostenlos). 


Update vom 18. Dezember 2020 (18 Uhr): Punkt 18 Uhr hat MediaMarktSaturn eine E-Mail an alle Kunden mit offener PS5-Vorbestellung versandt. Das Unternehmen räumt darin ein, dass in diesem Jahr keine Belieferung mehr erfolgen kann – einen neuen Termin gibt es nicht.

Als Entschädigung wird den Kunden eine PlayStation-Plus-Guthabenkarte (3 Monate) angeboten – Warenwert: 24,99 Euro. Alternativ kann der Auftrag gegen Kaufpreis-Erstattung storniert werden.

Der Wortlaut der E-Mail:

„Vielen Dank für Ihre Vorbestellung der PlayStation 5. Aufgrund der sehr hohen Nachfrage sowie einer angespannten Liefersituation können wir Ihre gewünschte Konsole leider nicht mehr in diesem Jahr ausliefern. Dies tut uns sehr leid und wir bitten für die Verzögerung und die Unannehmlichkeiten in aller Form um Entschuldigung.

Leider können wir Ihnen aufgrund der genannten Punkte derzeit keinen genauen Liefertermin mitteilen. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck an einer Lösung und stehen hierzu in einem ständigen Austausch mit dem Hersteller. Wir werden Sie umgehend kontaktieren, sobald uns neue Informationen vorliegen.

Auch wir sind mit dieser Situation nicht zufrieden. Diese entspricht nicht unseren definierten Service- und Qualitätsstandards. Daher möchten wir Ihnen als Entschuldigung für die Verzögerung einer PlayStation Plus Card (3 Monate) anbieten. Diese erhalten Sie parallel zur Auslieferung Ihrer Konsole.

Falls Sie nicht länger warten möchten, können Sie jederzeit die Stornierung Ihrer Bestellung aussprechen. Sie erhalten im Anschluss den bereits gezahlten Kaufpreis umgehend erstattet.“

Update vom 18. Dezember 2020 (17 Uhr): Über den Tag verteilt konnten wir nur extrem wenige Erfolgsmeldungen verzeichnen – überwiegend handelte es sich um Abholungen von Konsolen, die schon gestern angekündigt worden waren. Wo das nicht möglich ist (etwa in Thüringen), erfolgt die Zustellung per Paketdienst.

Leider hat sich die MediaMarktSaturn Retail Group bis zum Abend noch nicht geäußert, wie mit den fehlenden Konsolen verfahren wird und ob die Zustellung bis Heiligabend (oder zumindest vor Jahresende) klappt. Auch die Auskünfte des Kunden-Supports bleiben unkonkret.

Wie geht es jetzt weiter? Weil nicht klar ist, wann Deutschlands Händler wieder eine PS5-Verkaufsaktion starten können, empfehlen wir weiterhin die Beibehaltung bestehender Vorbestellungs-Aufträge – auch wenn es schwer fällt. Denn die Stückzahlen der nächsten ‚Welle‘ werden erneut bei weitem nicht ausreichen, um den Bedarf zu decken.

Selbst wenn die Bestellung anstandslos durchläuft: Die zurückliegenden Verkaufs-Aktionen haben gezeigt, dass es trotzdem zu massenhaften Stornierungen durch den Versender kommen kann, um technisch bedingte Überhänge abzubauen.

Aktuell rechnen wir nicht damit, dass am morgigen Samstag weitere Bescheinigungen erfolgen (abgesehen von Einzelfällen): Die Lagerhallen sind geräumt. Sollte wider Erwarten Nachschub eintreffen, wird dieser Beitrag natürlich sofort aktualisiert – auch am Wochenende. Gleiches gilt für Verlautbarungen von MediaMarktSaturn.

Meldung vom 18. Dezember 2020 (9 Uhr): Seit dem 4. Dezember – also seit exakt zwei Wochen – mühen sich MediaMarkt und Saturn, die angelieferten PS5-Konsolen möglichst schnell zu den wartenden Vorbestellern zu transportieren. Bis Mittwoch hat das auch gut geklappt, seit dem gestrigen Donnerstag ist der Nachschub ins Stocken geraten.

Dennoch erhalten wir weiterhin vereinzelte Rückmeldungen über versandte Konsolen (Bestellnummern 9160x, 9161x, 9162x, 9163x, 9166x, 9179x) sowie Abholbescheinigungen (9162x, 9165x, 9166x, 9181x). Die Abholung ist in den allermeisten Bundesländern nach Vereinbarung möglich, mittlerweile auch in Baden-Württemberg. Disc Edition und Digital Edition sind gleichermaßen vertreten.

Ein fleißiger Leser hat außerdem eine Umfrage erstellt, um herauszufinden, in welchen Nummernkreisen derzeit noch die größten Lücken bestehen. Die Ergebnisse sind natürlich nicht repräsentativ, aber trotzdem spannend: Demnach ‚führen‘ die Saturn-Bestellnummern 9182x und 9184x vor den MediaMarkt-Nummern 9166x bis 9168x. Die Resultate scheinen auch den Eindruck zu bestätigen, dass die Bestellungen der ersten „Welle“ (16./17.9.) weitgehend abgearbeitet sind.

In Summe gehen wir davon aus, dass weiterhin eine fünfstellige Zahl an PlayStation-5-Vorbestellern auf ihre Konsolen warten, die Ende September gekauft und größtenteils bezahlt wurden.

MediaMarktSaturn hat sich seit dem 6. November, also seit sechs Wochen, nicht mehr bei den betroffenen Kunden gemeldet. Auf erneute Nachfrage bei der Konzernzentrale gab es heute Morgen keine konkrete Auskunft mit Blick auf Lieferzeiten und möglichen Entschädigungen sowie der Frage, warum die reduzierte Mehrwertsteuer trotz gegenteiligem Versprechen nicht an die PS5-Käufer weitergegeben wurde.

Wir sind aber guter Dinge, dass Feedback noch vor dem Wochenende eintrifft.

#WoBleibtMeinePS5-Dashboard: Die Lage bei MediaMarkt und Saturn am 18.12.2020

GamesWirtschaft protokolliert das Geschehen mit täglichen Updates und dem #WoBleibtMeinePS5-Dashboard. Zur Stunde haben wir zu wenige Rückmeldungen vorliegen, um von einem echten ‚Trend‘ sprechen zu können. Sobald es Neuigkeiten gibt, wird dieser Beitrag sofort aktualisiert.

Falls Sie neue Hinweise beisteuern können, erreichen Sie uns auf verschiedenen Wegen – per Mail, Kommentar, Facebook und Twitter.

913 Kommentare

  1. Hmm… stornieren oder nicht?!?!? Geld zurück und auf eine 4. Welle warten mit der Hoffnung das man dann eine bekommt? Mit einem extra Controller wär ich „geblieben“ aber 3 Monate PS Plus ist irgendwie kein Trost… 12 Monate wären evtl. angemessen.

  2. Falls wirklich jemand gedenkt zu stornieren, ich hätte zwei Kumpels die den Vertrag mit Media oder Saturn gerne übernehmen würden. Portokosten und Paypalgebühren werden natürlich OnTop übernommen.

  3. Also es soll ja bekanntlich noch vor Weihnachten eine neue Welle zum vorbestellen geben. Spricht wenn amazon Otto usw Ware bekommen, müsste mms es auch bekommen. Oder werden sie gemobbt von saturn? 😂

    • Mich interessiert, wie es Mediamarkt finanziell geht. Denn tausenden die Stornierung vorzuschlagen muss ja kalkuliert sein! Ich will Mal bisschen mit Zahlen spielen… 1.000+ Wartende x 399 (digital) macht 399.000+ Umsatz – eher mehr wenn man die „Disk-Version“ berücksichtigt. Wenn jetzt alle stornieren würden, muss der Geldfluss Retour fließen. Ziemlich heftig. Würde Mediamarkt das aushalten oder noch vom Staat Hilfen bekommen, neben den ohnehin schon beantragten/erhaltenen Corona Hilfsgeldern …

      • Das ist völlig Sinnfrei. Wenn du Hälfte von den 10.000 stornieren würde, wären de 5.000 Konsolen innerhalb von Minuten wieder verkauft. Media Markt ist auf eine solche „kleine“ Anzahl an Kunden nicht angewiesen. Die Nachfrage ist immernoch dermaßen hoch, dass die Geräte weiterhin aus den Händen gerissen wird.

    • Einer der Vorarbeiter von der Telefonzentrale meinte das kann evtl damit zusammenhängen das die anderen eher mehr bekommen weil sie mehr für die ps5 an Sony zahlen was ich mir gut vorstellen kann

  4. Haben die mail auch bekommen 9181 und 9182 beides Digital und Saturn.

    War mir eigentlich klar.

    Ich arbeite selbst OFFLINE im Handel, bin ja der meinung das der Handel geschützt werden sollte gegenüber ONLINE Handel, werde ich zwar definitiv weiter tun.

    Aber Saturn und MediaMarkt haben mich als Kunden verloren.

    Das war nicht fair, auf keinen fall, es ist traurig so viele menschen so sitzen zu lassen.

    Die 3 mon PS+ sollen die irgendwo tief rein bunkern, ihr wisst schon wo.

    • Hahah du sprichst Mir aus der Seele…dein Satz mit dem Reinbunkern hat mir ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert.Es sind morgen 3 Monate seid der vorbestellung im September vergangen und jetzt kommen die mit soner lausigen Karte..wahrscheinlich sind die Lager von Saturn Media Markt Tonnenweise voll mit 3 Monats PsPlus Karten und deswegen hauen se die raus…hätten se mal lieber frühzeitig mehr Konsolen bei Sonys geordert.Für michvwar es das auch…da Media Markt und Saturn ein und der selbe schnodder sind war es das für mich….ich schick beiden meine Kunden Karte können se über Weihnachten Puzzeln………..

      Werner frohes Fest auch wenn es nach dieser Email schwierig wird.

  5. Zur Info, aktuell ist wieder die XBox Series S für 290Euro bei Amazon verfügbar 😺 um Weihnachten zu retten

Comments are closed.