Start Wirtschaft Softgames schafft Raum für Wachstum

Softgames schafft Raum für Wachstum

Perfekte Welle: Der neue Firmensitz von Softgames nahe des Alexanderplatzes beherbergt unter anderem mehrere Hotels (Foto: Softgames)
Perfekte Welle: Der neue Firmensitz von Softgames nahe des Alexanderplatzes beherbergt unter anderem mehrere Hotels (Foto: Softgames)

Der Berliner Messenger-Games-Entwickler Softgames wappnet sich für künftiges Wachstum und zieht mit 70 Mitarbeitern in größere Büros.

Bis zu 130 Personen finden auf den 1.000 Quadratmetern Platz, die der Berliner Spiele-Entwickler Softgames ab Februar 2019 angemietet hat. Derzeit beschäftigt Gründer und CEO Alexander Krug rund 70 Mitarbeiter. Die neuen Räume befinden sich im Objekt „Die Welle“ in der Karl-Liebknecht-Straße, auf halber Strecke zwischen Alexanderplatz und den bisherigen Büros in der Berliner Torstraße, in der unter anderem auch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) zu Hause ist.

Mit Unterstützung eines Innenarchitekten wurde das neue Softgames-Hauptquartier umgebaut und auf die Ansprüche des Spiele-Entwicklers zugeschnitten. Die hervorragende Lage und die moderne Ausstattung sind Argumente, mit denen sich Softgames im städtischen und überregionalen Wettbewerb um Fachkräfte abgrenzen möchte.

Softgames ist auf leicht zugängliche HTML5-Spiele und Messenger-Games für Plattformen wie Facebook spezialisiert. Neben der Zentrale in Berlin existiert seit kurzem auch eine Niederlassung im kanadischen Toronto. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie in Episode 11 unserer Serie „GamesWirtschaft Studiotour“.

 

 

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here