Start Wirtschaft PlayStation 5 kaufen: Die PS5-Lage in der Kalenderwoche 21 (Update)

PlayStation 5 kaufen: Die PS5-Lage in der Kalenderwoche 21 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)

Wo, wann und wie kann man in Kalenderwoche 21 (25. bis 28. Mai) eine PlayStation 5 kaufen? Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert die Ereignisse.


  • Dieser Beitrag wird mehrmals täglich aktualisiert. Sobald ein PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal und im Anschluss hier auf gameswirtschaft.de.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole eine Hilfe ist. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste der autorisierten Sony-Handelspartner finden Sie am Ende des Beitrags.

Update vom 31. Mai 2021 (9 Uhr): Wir setzen unseren PS5-Ticker in diesem Beitrag fort.

Update vom 28. Mai 2021 (18 Uhr): Spätestens seit heute ist klar: Was sich die deutschen Sony-Handelspartner von der 2. Mai-Hälfte versprochen hatten, ist nicht eingetroffen – und zwar buchstäblich. Ebenso wie im April hat der PS5-Hersteller nur einen Bruchteil jener PlayStation 5-Menge ausgeliefert, die im Februar und März zur Verfügung stand. Etwas besser fällt die Bilanz in Österreich und in der Schweiz aus.

Gerade große Elektronik-Ketten wie MediaMarkt, Saturn, Expert, Medimax oder Euronics haben seit zwei Monaten keine Konsolen mehr erhalten – stattdessen tauchen vereinzelte Mini-Kontingente bei GameStop oder Müller auf.

Wie sich die Lage in der kommenden Woche gestaltet, können wir seriös erst nach unserem Rundruf am Montag abschätzen.

Eine Blackbox ist der kommende Donnerstag (3. Juni): Mit Fronleichnam steht ein gesetzlicher Feiertag an, zumindest in Österreich und in mehreren deutschen Bundesländern, darunter Hessen, NRW, Rheinland-Pfalz und Bayern. Da große Händler wie MediaMarkt/Saturn, GameStop, Amazon, Euronics oder Müller ihren Sitz in Bayern beziehungsweise Baden-Württemberg haben, hat der Feiertag möglicherweise Auswirkungen auf die PS5-Verkaufstage in der Kalenderwoche 22.

Einstweilen wünschen wir Ihnen ein sonniges, erholsames Wochenende!

Wann man zwischen Januar und Mai 2021 eine PlayStation 5 kaufen konnte (Stand: 28. Mai 2021)
Wann man zwischen Januar und Mai 2021 eine PlayStation 5 kaufen konnte (Stand: 28. Mai 2021)

Update vom 28. Mai 2021 (16:45 Uhr): Am heutigen Vormittag um 11 Uhr endete die Bewerbungsfrist für eine von 360 Optionen auf ein PlayStation-5-Bundle* bei Alternate*. Kaufpreis: 719 Euro.

Die Teilnehmer konnten Punkte sammeln, indem sie zum Beispiel den Instagram-Kanal des Hardware-Versenders abonnieren. Laut Statistik haben fast 4.000 PS5-Interessenten teilgenommen. Im Schnitt war also jeder elfte Bewerber erfolgreich, insofern eine durchaus gute Erfolgs-Quote.

Die 360 bereits angeschriebenen ‚Gewinner‘ müssen sich laut Teilnahmebedingungen innerhalb weniger Tage zurückmelden, um von Alternate ein Angebot zum Erwerb des Pakets zu erhalten – ansonsten verfällt die Kaufoption.

Im Netz hat die Alternate-Aktion für unterschiedliche Reaktionen gesorgt: Einerseits wurde gewürdigt, dass Scalper und Bot-Netzwerke ausgebremst werden und somit auch Kunden zum Zug kommen, die weder Zeit noch Lust auf unkalkulierbare PS5-Drops haben. Andererseits gab es wie schon bei der letzten Alternate-‚Verlosung‘ Kritik am Konzept, dass Kunden für den (eventuellen) Kauf eines Produkts in Vorleistung gehen müssen.

Update vom 28. Mai 2021 (15 Uhr): Auf Anfrage sorgt Otto für etwas mehr Klarheit bezüglich des gestrigen PlayStation-5-Verkaufs, der wegen des hohen Andrangs zu nachträglichen Stornierungen geführt hat.

Etliche Kunden haben nach dem Bestellvorgang nämlich folgende Meldung erhalten: „Leider gab es technische Probleme. Deine Bestellung ist jedoch nicht verloren gegangen und wird zur manuellen Erfassung weitergeleitet. Eine erneute Bestellung ist nicht notwendig.“

Doch das trifft längst nicht in allen Fällen zu, wie wir inzwischen erfahren haben: Tatsächlich ist die manuelle Nacherfassung nicht erfolgt. Vielmehr handelt es sich bei der Anzeige des Textes um einen Fehler, wie uns Otto bestätigt hat. Heißt: Die Stornierung gilt.

Aber: Gleich mehrere Leser berichten übereinstimmend, dass die manuelle Freischaltung der unvollständigen Bestellung nachträglich doch noch geklappt hat – und zwar per Anruf bei der Otto-Hotline. Wir raten betroffenen Kunden daher, sich proaktiv direkt an Otto zu wenden. Geben Sie uns gerne Bescheid, ob (und wie) die PS5-Bestellung bei Otto funktioniert hat – wir drücken die Daumen.

Computeruniverse hat sich auch 24 Stunden nach der PS5-Verkaufsaktion noch nicht zu Stornierungen geäußert – wir bleiben dran.

Update vom 28. Mai 2021 (14:45 Uhr): Nur für unsere Freunde in der Schweiz: Die Migros-Sparte M Electronics verkauft die PlayStation 5 inklusive Returnal und Kamera für 649 Euro CHF, umgerechnet rund 590 Euro. Wie bei den meisten Anbietern in Österreich und in der Schweiz gilt: Die Bestellung ist nur im Inland möglich – möglicherweise können Freunde, Verwandte oder Bekannte für Sie einkaufen.

Update vom 28. Mai 2021 (9:50 Uhr): Laut Müller sind alle vorrätigen Konsolen vergriffen. Trotzdem taucht die PlayStation 5 in diesen Minuten immer noch im Online-Shop auf – wer bestellen will, erhält die Meldung: „Sie haben bereits die maximal Anzahl im Warenkorb für diesen Artikel erreicht“. Dabei lässt sich der Artikel erst gar nicht in den Warenkorb legen.

Wir vermuten einen technischen Fehler, der sicher in Kürze behoben wird.

Wer von Müller eine ordnungsgemäße Bestellbestätigung erhalten hat, muss sich erfahrungsgemäß keine Sorgen um eine Stornierung machen: Durch das vorgeschaltete Wartelisten-System lässt sich die Verteilung der Konsolen offenbar gut steuern.

Anders bei Computeruniverse und Otto: Wir haben außergewöhnlich viele Rückmeldungen zu den gestrigen Drops erhalten – in beiden Fällen wird die Annullierung mit „technischen Problemen“ begründet. Stellungnahmen der Unternehmen sind angefragt, liegen aber noch nicht vor (Update folgt).

Update vom 28. Mai 2021 (8:40 Uhr): An einem ungewöhnlichen Werktag – nämlich an einem Freitag – hat Müller heute Morgen gegen 8:30 Uhr erneut eine PlayStation-5-Warteschlange eröffnet. Schon nach wenigen Augenblicken waren weit über 20.000 Kunden in der Leitung – das mutmaßlich sehr übersichtliche Kontingent war quasi sofort vergriffen. Angeboten wurden die PlayStation 5 und die PlayStation 5 Digital Edition.

Update vom 27. Mai 2021 (23:30 Uhr): Wer den spektakulären State of Play-Livestream verpasst hat, kann sich das Video von Horizon 2 als Aufzeichnung auf YouTube ansehen. Egal ob Sie bereits eine PlayStation 5 besitzen oder noch um eine Konsole ‚kämpfen‘: Dieses gut 20minütige Video müssen Sie gesehen haben – mehr Next-Gen geht nicht.

Update vom 27. Mai 2021 (23 Uhr): In diesen Minuten startet der State of Play-Livestream zu Horizon 2: Forbidden West.

Update vom 27. Mai 2021 (22:30 Uhr): Bei der Redaktion haben sich inzwischen eine Vielzahl von Kunden gemeldet, deren PlayStation-5-Bestellung durch Otto am Nachmittag und am Abend storniert wurde.

Begründet wurde die Maßnahme zum wiederholten Male mit dem „großen Andrang“, der zu „technischen Schwierigkeiten“ geführt habe. Kurzum: Otto hat den PS5-Bestellprozess weiterhin nicht im Griff.

Beim letzten Fall dieser Art hat sich die Stornierung glücklicherweise als Fehlalarm erwiesen. Ob dies auch diesmal so ist, finden wir gerade heraus. Bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie von einer Stornierung betroffen sind.

Update vom 27. Mai 2021 (19 Uhr): „Wann kann man die PS5 wieder bei Amazon kaufen?“ – Diese und ähnliche Fragen treffen tagtäglich in der Redaktion ein, dutzendfach.

Weil es in diesem Jahr erst etwas mehr als 30 ernstzunehmende PlayStation-5-‚Drops‘ gegeben hat, ist die statistische Grundlage für Prognosen natürlich etwas dünn. Dennoch gibt es typische Zeitfenster, in denen GameStop, Müller, Amazon, Medimax & Co. bevorzugt ihre Kontingente anbieten.

Wichtig: Aus den ersten fünf Monaten des Jahres 2021 lassen sich keine Garantien für die Zukunft ableiten, auch in diesem Fall nicht. Dennoch soll Ihnen unsere PS5-Heatmap dabei helfen, die Chancen auf eine PlayStation 5 zu erhöhen. So ist es zum Beispiel wenig vielversprechend, bei Amazon auf PS5-Aktionen am Nachmittag zu hoffen (Stand jetzt).

Dass Anbieter wie Otto, Alternate und MyToys ‚fehlen‘, liegt daran, weil sich aus deren sporadischen PS5-Drops (noch) kein Muster herauslesen lässt – möglicherweise wird sich dies in den kommenden Wochen ändern, sobald mehr Daten vorliegen.

Die Infografik wird künftig laufend aktualisiert.

PS5-Heatmap: Typsiche PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 27. Mai 2021)
PS5-Heatmap: Typsiche PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 27. Mai 2021)

Update vom 27. Mai 2021 (16:50 Uhr): „Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass der nachfolgend genannte, von Ihnen bestellte Artikel, entgegen der ursprünglichen Information unserer Lieferanten, seitens des Herstellers nicht mehr erhältlich ist. Unsere Bemühungen, das Produkt anderweitig für Sie zu beschaffen, waren leider erfolglos.“

So begründet Computeruniverse die Stornierung von PS5-Konsolen, die am frühen Nachmittag bestellt werden konnten. Wir bemühen uns um eine Stellungnahme des Versenders. Falls Sie ebenfalls betroffen sind, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail.

Update vom 27. Mai 2021 (15:30 Uhr): Derzeit kann man die PlayStation 5 in Deutschland und allen anderen europäischen Ländern nur bei autorisierten Händlern kaufen (zumindest manchmal).

Das wird sich im Lauf des Jahres ändern: Gegenüber Investoren und Analysten hat Sony Interactive angekündigt, im Lauf des Jahres 2021 einen Ableger des in den USA sehr erfolgreichen Werksverkaufs PlayStation Direct zu starten – auch in Deutschland.

Diese und viele weitere spannende Einblicke in die Sony-Strategie der kommenden 48 Monate finden Sie in dieser Zusammenfassung.

Update vom 27. Mai 2021 (14:45 Uhr): Das Otto-Kontingent war – wie gewohnt – binnen weniger Augenblicke vergriffen. Einigen Lesern, die schon seit Monaten verzweifelt der PlayStation 5 hinterherjagen, ist der Kauf dennoch geglückt – Gratulation!

Leider bleibt es bei der unbefriedigenden Situation, dass immer nur sehr sporadisch kleinere Mengen in den Online-Shops auftauchen. Die von mehreren Händlern erwarteten Nachlieferungen für die zweite Maihälfte sind vorerst ausgeblieben. Mit Ausnahme zweier mittelgroßer Amazon*-Drops (14.4. und 26.5.) gab es sowohl im April als auch im Mai bestenfalls XS- und S-Kontingente.

In Summe wurden nach unseren Hochrechnungen kaum mehr als 10.000 Geräte pro Monat in Deutschland ausgeliefert – viel, viel weniger als im Februar und März.

Update vom 27. Mai 2021 (14:20 Uhr): Die PlayStation 5 ist bei Otto bestellbar*. Im Angebot sind verschiedene Bundles, darunter die PS5 mit zweitem Controller und Returnal für 619 Euro und die PlayStation 5 Digital Edition mit zweitem Controller und Fernbedienung für 479 Euro.

Update vom 27. Mai 2021 (13:20 Uhr): Der Hardware-Versender Computeruniverse bietet die PlayStation 5 inklusive 12 Monaten PlayStation Plus für 599 Euro an – also mit einem deutlichen Aufschlag gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung.

Die Website war seit Anbeginn der Aktion stark überlastet. Mittlerweile ist das Bundle offenbar ausverkauft. Um allzu große Mengen kann es sich nicht gehandelt haben.

Update vom 27. Mai 2021 (13 Uhr): MyToys hat die beiden PS5-Modelle aus der Suche genommen – die Artikel sind nur noch über den Direktzugriff (siehe Update von 11:30 Uhr) zugänglich.

Update vom 27. Mai 2021 (11:30 Uhr): Dutzende Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass bei der Otto-Tochter MyToys seit heute (wieder) PlayStation-5-Konsolen als „NEU“ gelistet sind – allerdings „zurzeit noch nicht lieferbar“. Die Artikel sind also noch nicht freigeschaltet.

Irritierend wirken in diesem Zusammenhang die ausgewiesenen Verkaufspreise: So liegt die PlayStation 5 bei 549,99 Euro, die Digital Edition bei 449,99 Euro – die UVP liegt in beiden Fällen 50 Euro darunter.

Wann die Konsolen von MyToys verkauft werden, ist unklar – die letzte Verkaufsaktion datiert vom 25. März (ebenfalls ein Donnerstag), ‚damals‘ gegen 12 Uhr.

Vielen Dank für die Hinweise!

Update vom 27. Mai 2021 (8:30 Uhr): Dass Amazon am gestrigen Mittwoch ausschließlich PS5-Modelle mit Laufwerk verkauft hat, ist ungewöhnlich – normalerweise ist auch die Digital Edition fester Bestandteil solcher Aktionen. Sofern Sie gestern erfolgreich waren, freuen wir uns über eine kurze Nachricht per Mail, sobald Ihre Versandbestätigung vorliegt.

Immerhin: Nach Auswertung der bisherigen Rückmeldungen darf man inzwischen von einem mittelgroßen Kontingent ausgehen, also im mittleren vierstelligen Bereich.

Bemerkenswert: Die Statistik zeigt, dass Amazon am gelernten Zeitfenster festgehalten hat. Ebenso wie bei anderen Online-Shops gibt es bevorzugte Werktage und Uhrzeiten. Das muss natürlich nicht so bleiben, aber es grenzt die Zahl der in Frage kommenden Termine zumindest etwas ein – wer beispielsweise auf einen Amazon-Drop hofft, konnte sich das ‚Lauern‘ in den Mittags- und Nachmittagsstunden bislang sparen.

Der mit Abstand unwahrscheinlichste Tag für eine PS5-Aktion bleibt der Montag: Zum Wochenstart wurden in diesem Jahr erst ein einziges Mal PS5-Konsolen angeboten (Euronics, 22. März).

Wann die PS5-Drops im Jahr 2021 erfolgten:

  • Amazon*: Dienstag/Mittwoch – gegen 9 Uhr
  • GameStop: Dienstag/Mittwoch gegen 16 Uhr
  • MediaMarkt*: Dienstag-Vormittag (10/11 Uhr)
  • Medimax: Donnerstag gegen 14 Uhr
  • Müller: Mittwoch ab 8:30 Uhr
  • Saturn*: Mittwoch/Donnerstag/Freitag – jeweils am Vormittag (10-12 Uhr)

Unsere Watchlist im Mai 2021:

Update vom 26. Mai 2021 (15:45 Uhr): Welche Spiele sind eigentlich schon jetzt als PlayStation 5-Version erhältlich oder für die kommenden Wochen und Monate geplant? Wir haben unsere PS5-Games-Liste aktualisiert.

Update vom 26. Mai 2021 (15 Uhr): Seit neun Wochen – genauer: seit dem 25. März – ist die PS5 nicht mehr bei Expert* bestellbar. Auf Anfrage teilt die Fachhandelskette mit, dass man weiterhin keine verbindliche Aussage treffen könne, wann das nächste Mal PlayStion-5-Kontingente auf expert.de angeboten werden.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 im Jahr 2021 in Deutschland verkauft hat (Stand: 21. Mai 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 im Jahr 2021 in Deutschland verkauft hat (Stand: 21. Mai 2021)

Update vom 26. Mai 2021 (13:50 Uhr): Erst zwei Mal in diesem Jahr konnte man die PlayStation 5 bei Euronics kaufen – einmal am 17. Februar und dann nochmal am 22. März, also lange vor Ostern. Seitdem: Funkstille.

Bei der jüngsten Abfrage hat Euronics gegenüber GamesWirtschaft darauf hingewiesen, dass die Konsole erst Ende Mai wieder verfügbar sei – „frühestens“. Auffällig: Im Euronics-Online-Shop ist derzeit neben der (ausverkauften) Disc Edition und der (ausverkauften) Digital Edition auch ein Spider-Man-Bundle für 549,99 Euro gelistet*, das aber derzeit noch nicht bestellbar ist und laut unserer Statistik auch nicht Bestandteil des letzten Drop vor zwei Monaten war.


Update vom 26. Mai 2021 (13:30 Uhr): Nicht nur in Deutschland führt allein der Gedanke an einen PlayStation-5-Verkauf zu Schweißperlen auf der Stirn von IT-Verantwortlichen: Ein PS5-Drop in Großbritannien überlastet derzeit die Website von Game.co.uk (vergleichbar mit GameStop) – der Konsolen-Bereich ist „nicht verfügbar“.

Update vom 26. Mai 2021 (12 Uhr): Die offizielle PS5-Ladestation ist derzeit bei vielen Versendern wieder erhältlich – Amazon*, MediaMarkt*, Saturn* und Otto* verlangen aktuell weniger als 30 Euro. ‚Normal‘ sind um die 35 Euro.

Update vom 26. Mai 2021 (11:20 Uhr): Wer in den vergangenen Tagen Glück in der PS5-Lotterie hatte, sollte sich schon jetzt mit Zusatz-Controllern und Games eindecken. Amazon bietet derzeit einen Nachlass von 20 Prozent beim Kauf von zwei PS5-Spielen* an – zur Auswahl stehen Demon’s Souls, Marvel’s Spider-Man: Miles Morales und die Nioh Collection.

Update vom 26. Mai 2021 (11:15 Uhr): Am Vormittag ist Einiges los in den europäischen Online-Shops: So wird die PS5 zum Beispiel von MediaMarkt in der Schweiz verkauft – zum Teil ist die Abholung in einem der 25 Märkte möglich.

Viel Bewegung ist auch in Großbritannien, wo nach Amazon unter anderem der Spieleversender Game eine Reihe von Bundles verkauft – die Auslieferung erfolgt allerdings frühestens ab dem 2. Juni, ansonsten ab dem 8. Juni 2021. Es handelt sich also um eine vorbestellbare Menge. Game setzt eine Warteschlange mit vorgeschalteter Captcha-Abfrage ein.

Update vom 26. Mai 2021 (9:45 Uhr): Das Amazon-Kontingent war offenkundig binnen weniger Minuten vergriffen. In Summe dürfte die verfügbare Menge im unteren einstelligen Bereich liegen – nach unserer Definition also ein „kleiner Drop“.

Gleich mehrere Leser waren mit der Strategie erfolgreich, das gewünschte PlayStation-Modell (Disc* / Digital*) bereits im Vorfeld auf den Wunschzettel zu packen und den Artikel dann bei Freischaltung des Kontingents in den Warenkorb zu lotsen. Eine Garantie gibt es natürlich nicht – aber den Versuch ist es allemal wert. Eine ähnliche Methode klappt erfahrungsgemäß auch regelmäßig in anderen Online-Shops.

Update vom 26. Mai 2021 (9:15 Uhr): Bei Amazon.de werden seit wenigen Minuten immer wieder PlayStation 5-Konsolen freigeschaltet – zunächst die Disc Edition*. Möglicherweise folgt auch noch die Digital Edition* – hierfür gibt es aber noch keine Bestätigung.

Amazon bleibt dem gewohnten Zeitfenster (Mittwoch, gegen 9 Uhr) treu.

Die Rückmeldungen lassen aktuell eher auf einen kleinen ‚Drop‘ schließen – wir raten dazu, den Online-Shop von Amazon in den kommenden Minuten aufmerksam zu beobachten.

Update vom 25. Mai 2021 (18 Uhr): Wir haben am heutigen Dienstag ausführlich mit unseren Ansprechpartnern bei Sony-Händlern telefoniert und offizielle Anfragen gestellt, um den aktuellen Stand in Sachen PlayStation-5-Verfügbarkeit zu ermitteln.

Zwischenfazit: ungewöhnlich viel Zurückhaltung und große Fragezeichen, ob sich der PS5-Lieferstau noch im Mai auflösen lässt. Das klang zuweilen leider deutlich pessimistischer als noch Ende April / Anfang Mai – ‚damals‘ standen alle Zeichen auf „zweite Maihälfte“, die sich aber allmählich dem Ende nähert, ohne dass große Drops erfolgt wären. Oder wie es ein Twitter-Follower halb im Scherz formulierte: Aktuell ist es deutlich einfacher, einen Impftermin zu ergattern als eine PS5.

Die Statistik belegt: Mit MediaMarkt, Saturn, MyToys, Medimax, Euronics und Expert gibt es gleich sechs große Anbieter, die vor fast zwei Monaten das letzte Mal mit PS5-Paletten beliefert wurden. Dass ein Top-10-Versender wie Alternate gerade einmal 360 Konsolen per Kaufoption ‚verlosen‘ kann/darf/muss (siehe Update von 13:15 Uhr), ist kein ermutigendes Signal.

Was genau zu diesen massiven Verzögerungen geführt hat, darüber rätseln auch erfahrene Einkäufer und Vertriebs-Experten. Denkbar sind sowohl Nachschub-Probleme bei Sony-Zulieferern als auch anhaltende Einschränkungen bei Produktion und Logistik: Bis eine fertig produzierte Konsole über den Seeweg nach Europa gelangt, vergehen im Schnitt vier bis fünf Wochen – was heute im Netz auftaucht, hätte also spätestens Mitte April vom Band laufen müssen.

Selbst bei GameStop, wo zuletzt im Wochentakt zumindest kleinere Kontingente in den Verkauf gingen, hieß es am heutigen Nachmittag gegenüber der Redaktion: „Wir stehen im engen Austausch mit unserem Partner Sony PlayStation und bemühen uns um weitere Kontingente der PS5, um sie unseren Kunden zeitnah anbieten zu können.

Natürlich lässt sich nicht jeder Händler in die Karten blicken, gerade bei so einem sensiblen Produkt, das schnell mal den Online-Shop lahm legt. Deshalb kann niemand ausschließen, dass in den kommenden Tagen nicht doch die eine oder andere Verkaufsaktion aus dem Nichts auftaucht – so wie am vergangenen Donnerstag bei Müller geschehen. Die Drogeriekette mit ihrem üppigen ‚Multimedia‘-Sortiment ist die Nummer 3 auf dem deutschen Markt (hinter dm und Rossmann) und gilt erfahrungsgemäß als recht ‚verschwiegenes‘ Unternehmen.

Für den morgigen Mittwoch stehen weitere Gespräche mit Sony-Händlern an.


Update vom 25. Mai 2021 (15 Uhr): Eines der PS5-Highlights im Weihnachtsgeschäft 2021 ist fraglos Horizon 2: Forbidden West. Nach fast einjähriger Sendepause gibt es bereits übermorgen (Donnerstag, 27. Mai) erste Spielszenen des Action-Abenteuers zu besichtigen, wie Sony Interactive soeben angekündigt hat.

Update vom 25. Mai 2021 (13:15 Uhr): „Bots sind eine Plage, deshalb wollen wir sicherstellen, dass wirklich nur echte Konsoleros eine der begehrten PlayStation 5 erhalten.“

So begründet Alternate die Verlosung einer ‚Kaufchance‘: Unter allen Bewerbern verlost der Hardware-Versender 360 Optionen zum Erwerb eines PS5-Bundles*, bestehend aus PS5 Disc Edition, zweitem DualSense Controller und zwei Games (Returnal, Immortals: Fenyx Rising). Der Kaufpreis von 719 Euro zuzüglich Versand entspricht der Summe der unverbindlichen Preisempfehlung der Einzelteile. Mindestens Immortals ist allerdings inzwischen für die Hälfte der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) erhältlich.

Anders als bei der letzten Aktion wird diesmal eine Art Social-Media-Schnitzeljagd veranstaltet: Dazu müssen möglichst viele „Entry-Punkte“ eingesammelt werden, indem man beispielsweise den Instagram-, Twitter-, Facebook- und Twitch-Kanälen von Alternate folgt. Die Abwicklung erfolgt über das Giveaway-Portal Gheed. Teilnahmeberechtigt sind volljährige Personen, die sich in einem Bewerbungsformular eintragen. Teilnahmeschluss ist bereits der 28. Mai, also kommender Freitag.

Update vom 25. Mai 2021 (11:30 Uhr): Wir möchten an dieser Stelle noch einmal erklären, wie unser Live-Ticker „funktioniert“ – und wie nicht.

Vorneweg: GamesWirtschaft nimmt explizit nicht in Anspruch, die PS5-Verkaufstermine „vorhersagen“ zu können – das war und ist schlichtweg nicht seriös möglich, zumindest in der aktuellen Phase, wo selbst die Händler von PS5-(Nicht)Lieferungen regelmäßig überrascht werden.

Was wir stattdessen machen: Wir kommunizieren täglich mit kleinen, großen und sehr großen Handelsketten. Teilweise sind Zitate und Auskünfte ausdrücklich für die Veröffentlichung freigegeben, zum Teil handelt es sich um Hintergrund-Informationen.

Auf dieser Basis und zusammen mit anderen Daten (Beispiel: Wie ist die PS5-Lage in Europa, wie in Großbritannien?) ergibt sich ein Gesamtbild. Keine Berücksichtigung finden Gerüchte und Spekulationen sowie Aussagen einzelner Hotline- oder Filialmitarbeiter, weil wir die Quellen schlicht nicht nachprüfen können.

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Lage an der PS5-‚Front‘ steten, teils stündlichen Veränderungen unterliegt – was vor zwei Tagen noch als „sicher“ gilt, kann mittlerweile überholt sein. Das bedeutet explizit nicht, dass sich Ansprechpartner irren oder Unsinn erzählen, sondern nur, dass sich die Situation verändert hat. In diesem Zusammenhang sei auch darauf verwiesen, dass die PlayStation 5 – so wichtig sie für den Einzelnen sein mag – nur eines von zigtausenden Produkten im Sortiment jedes Versenders darstellt. Die wirtschaftliche Bedeutung eines „Drops“ ist im Einzelfall also überschaubar.

Uns ist völlig klar, dass der PS5-Kauf wegen der meist unvorhersehbaren Mini-Zeitfenster mit Frust und Stress verbunden ist. Wir bitten aber um Verständnis, dass an dieser Situation weder wir als Fachpresse noch der Handel und noch nicht einmal Sony Deutschland kurzfristig daran etwas ändern können.

Wir vertrauen darauf, dass die Leser unseres PS5-Tickers mit dieser zwangsläufigen Unsicherheit umgehen können. Was wir Ihnen versprechen: Die Angaben beziehen sich stets auf den zu diesem Zeitpunkt gültigen Kenntnisstand, den wir nach bestem Wissen und Gewissen wiedergeben. Zu unseren redaktionellen Standards gehört außerdem, dass wir auf reißerische Headlines und auf Social-Media-Clickbait verzichten – das gilt auch und gerade für die PlayStation-5-Berichterstattung.

Wir freuen uns für jeden, dem es gelingt, (auch) mithilfe des Tickers endlich die ersehnte Konsole in Händen halten zu können – das hat seit September 2020 bei vielen tausend Lesern geklappt, wie die unzähligen Rückmeldungen belegen.

Sony Interactive selbst kommentiert die PS5-Verfügbarkeit übrigens grundsätzlich nicht – weder in Deutschland noch in anderen Märkten.

Update vom 25. Mai 2021 (10:30 Uhr): Mehrere Schweizer Leser haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass sowohl die PlayStation 5 als auch die PlayStation 5 Digital Edition am Vormittag bei MediaMarkt.ch für kurze Zeit angeboten wurde – wie schon in der Vorwoche bei MediaMarkt-Mitbewerbern.

Der Schweizer MediaMarkt-Ableger ist eine eigenständige Sparte innerhalb der MediaMarktSaturn Retail Group und betreibt 25 Filialen.

Meldung vom 25. Mai 2021 (9 Uhr): Die Sony Interactive Entertainment Deutschland GmbH mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt koordiniert die Versorgung der Händler im deutschsprachigen Raum mit PlayStation-Konsolen, -Zubehör und -Spielen. Die PlayStation-5-Menge, die für diese Niederlassung im gesamten Mai 2021 vorgesehen war, reichte bislang gerade einmal für zweieinhalb PS5-Drops (2x GameStop, 1x Müller) in Deutschland und mehrere Paletten für Österreich und die Schweiz.

In Summe dürfte es sich bestenfalls um wenige tausend Geräte gehandelt haben – und damit noch weniger als im ohnehin schon dünnen April.

Ähnlich ist die Lage in anderen wichtigen Märkten wie Großbritannien – dort hat aber zumindest Amazon in der Kalenderwoche 20 wieder Nachschub erhalten, während viele große Anbieter wie Game oder Tesco weiterhin händeringend auf Ware warten.

Kurzum: Es fehlt an allen Ecken und Enden an Konsolen.

Dass im April und in der 1. Maihälfte nur wenige PS5-Container nach Europa gelangen, war von den Händlern erwartet und teilweise ganz offen kommuniziert worden. Anders in der Kalenderwoche 20 aufwärts: Rund um Pfingsten waren konkrete Lieferungen angekündigt, wie uns einhellig vonseiten des Handels bestätigt wurde. Diese Konsolen sind allerdings noch nicht eingetroffen – die Auskunft von Euronics gegenüber GamesWirtschaft lautete beispielsweise: „Ende Mai – frühestens“.

Was heißt das jetzt für die aktuelle Kalenderwoche 21?

  • Um es klar zu sagen: Für PS5-Drops bei den Marktführern Amazon, MediaMarkt, Saturn und Otto in der laufenden Kalenderwoche gibt es – Stand jetzt – keine belastbaren Indizien. Wir bemühen uns wie gewohnt um offizielle Auskünfte.
  • Wir sind weiterhin vorsichtig optimistisch mit Blick auf einzelne Elektronikhändler (Expert, Medimax, gegebenenfalls auch schon Euronics), Alternate, die Otto-Tochter MyToys sowie Smythstoys. Warum gerade in diesen Fällen? Weil hier die zugeteilten Liefermengen ungleich kleiner sind als bei Amazon, MediaMarkt & Co. Vielleicht können auch Müller und GameStop noch einmal nachlegen.
  • Die PS5-Drops-Infografik vermittelt Ihnen ein Gefühl für die wahrscheinlichen Wochentage und Zeitfenster. Bitte beachten: Wie beim Roulette gibt es natürlich keine Garantie, dass nach dreimal ‚Rot‘ ein viertes Mal ‚Rot‘ folgt.
  • Stellen Sie sich darauf ein, dass in den kommenden Wochen und Monaten in erster Linie Bundles angeboten werden. Die ’nackte Konsole‘ wird es weiterhin nur im Ausnahmefall zu kaufen geben.
  • Eine (Vor-)Ahnung, aber noch keine offizielle Bestätigung haben wir für das Schicksal des PS5-Bundles*, das seit gut einer Woche im Shop-System von Alternate hinterlegt ist – Update folgt, sobald Feedback vorliegt.
  • Ganz grundsätzlich raten wir Ihnen, bei den bevorzugten Online-Shops vorsorglich Accounts einzurichten (sofern noch nicht geschehen), Zahlungs- und Adressdaten zu hinterlegen und sich stets prophylaktisch einzuloggen, um unnötige Zwischenschritte während eines Bestellvorgangs zu vermeiden.

Wann die großen Händler zuletzt die PlayStation 5 verkauft haben:

  • Müller – vor 5 Tagen
  • GameStop – vor 7 Tagen
  • Otto* – vor 33 Tagen
  • Amazon* – vor 33 Tagen
  • Alternate* – vor 47 Tagen
  • MediaMarkt* – vor 47 Tagen
  • Saturn* – vor 51 Tagen
  • MyToys – vor 52 Tagen
  • Expert – vor 52 Tagen
  • Euronics* – vor 57 Tagen
  • Medimax – vor 59 Tagen
Vorschau Produkt Preis
Returnal - [PlayStation 5] Returnal - [PlayStation 5] 63,98 EUR

Werbung

Jetzt die neuen DualSense-Controller vorbestellen – Auslieferung ab 18. Juni:


Aktueller PS5-Lagerbestand bei Amazon.de (Stand: 25.5. / 8 Uhr)


Diese Händler können derzeit das Pulse 3D Wireless Headset liefern:

Diese Händler können derzeit die PlayStation 5 Ladestation liefern:

  • Alphatecc.de – lieferbar (39,99 Euro)
  • Alternate.de – lieferbar* (34,99 Euro)
  • Amazon.de – ausverkauft*  (34,99 Euro)
  • Euronics.de – lieferbar / abholbar* – abhängig vom Markt (34,99 Euro)
  • Gamestop.de – lieferbar (34,99 Euro)
  • MediaMarkt.de – lieferbar* (29,99 Euro)
  • Mueller.de – lieferbar / abholbar (34,99 Euro)
  • Saturn.de – lieferbar* (29,99 Euro)

PlayStation 5 kaufen: Autorisierte Sony-Partner in Deutschland

Autorisierte Sony-Partner in Österreich

  • Gamesonly.at
  • GameStop.at
  • Electronic4you.at
  • Libro.at
  • MediaMarkt.at

Autorisierte Sony-Partner in der Schweiz

  • Digitec.ch
  • Fust.ch
  • Interdiscount.ch
  • MediaMarkt.ch
  • Meletronics.ch
  • World of Games / wog.ch

111 Kommentare

  1. Frage an alle PS5 Jäger:
    Ich habe bereits erfolgreich meine Konsole bei MediaMarkt bestellt. (30.03)
    Ich möchte nun erneut versuchen eine zu kaufen um einen Kollegen glücklich zu machen.
    Meine Frage: Storniert MM allgemein alle Doppelbestellungen oder nur aus demselben Drop?
    Gruß
    Yannick

    • Ich konnte bei Mediamarkt 3 verschiedene PS5 Bundles am selben Tag bestellen x))) Ich denke die prüfen lediglich ob du bei einem Drop mehr als 1 vom exakt selben Artikel bestellst.

  2. Ich habe seit Februar das Glück eine zu haben und hab mit ihr das lange liegengebliebene Fallout 4 zuende spielen können, muss jetzt aber trotzdem, obwohl ich zu den Glücklichen zähle sagen: geht raus, genießt den jetzt endlich kommenden Sommer, trefft Freunde und unternehmt (wieder) etwas mit euren Liebsten.
    Die PlayStation ist nur eine Spielkonsole. Genießt das, was wirklich wichtig ist im Leben.

    • Aber nein, du musst ja egoistisch sein. Warum kaufst du anderen die heiß begehrte PS 5 weg wenn du gar kein richtiger Spieler bist? Das finde ich sehr egoistisch, ein anderer hätte sich über die Konsole gefreut. Schäm dich.

  3. @Gameswirtschaft
    Mal rein aus Interesse: Hab gesehen, dass die Konsole bei M Electronics in der Schweiz immer noch verfügbar ist – nach fast 2 Stunden. Woran liegt denn das? Ist nicht das erste Mal, dass man die Konsole in der Schweiz so entspannt bestellen kann. Und vor allem so lange.

    • Wir staunen ebenfalls – auch in diesen Minuten kann man das Paket immer noch in den Warenkorb legen. Entweder hat Migros wirklich so viel Ware auf Lager – oder es handelt sich um einen Bug.

      Möglicherweise hilft auch, dass Scalper und Bot-Netzwerke nicht mitbieten (können), anders als in Deutschland.

    • Müssen die in der Schweiz nicht länger arbeiten als wir Deutsche, ich hörte sogar am Sonnabend? Da bleibt halt kaum Zeit für Konsolen und zocken.

  4. Wie schaue ich denn am besten nach der PS5 im Netz @gameswirtschaft?
    Schaue jeden Tag mehrere male nach und finde nie was.

  5. Wie von mir anegekündigt gab es diese Woche mehrere Drops. Inzwischen sollten alle Interessierten versorgt sein und wir können uns auf spielereiche Zeiten freuen.

    • Seit ewigen Zeiten (seit Jahren) gibt es mal wieder einen Sale im PS Vita Store von Sometimes You Games. Die müsst ihr aber separat suchen. Alle kosten nur 0,99 Euro und sind meist nur für Trophy Hunter interessant. Zwei könnte ich auch für Leute empfehlen die nicht nur Trophies sammeln wie ich: Tower of Beatrice (Rätseln, Puzzeln) und Steam Tactics (Taktik)

    • Leider sind nicht alle versorgt. Bei der Xbox genau die selbe Situation. Bin nur noch genervt. Sony und Microsoft kann mich mal, ich kaufe mir jetzt eine Nintendo Switch 😀

      • Ich kann dich verstehen, ich war auch sehr frustriert. Insofern bereue ich meine Entscheidung nicht meine PS 5 im Februar bei einem Scalper gekauft zu haben. Ansonsten hätte ich jetzt immer noch keine und wäre die letzten Monate nur dauergenervt gewesen. So kann ich mich hier ganz entspannt mit meinen Freunden unterhalten. Das Geld was ich zu viel gezahlt habe muss ich halt bei den Spielen einsparen.

      • also die Xbox zu kaufen ist nun wirklich kein Problem. Die war zwei ganze Tage über cyberport zu kaufen. Allerdings für 522 Euro anstatt 500 Euro.

  6. 09:20 Uhr eine PS5 beim Müller im Warenkorb gehabt. Bei Absendung der Bestellung kam dann der Fehler, dass der Warenkorb leer sei … Ich raste aus …

  7. Seit dem Amazon drop gibt es die ps5 auch endlich wieder in anständigen Stückzahlen auf Kleinanzeigen. NEU mit Rechnung von Amazon vom 26.5. und da es ja leider genug „Idioten“ gibt, die bereit sind die Preisaufschläge zu bezahlen, wird sich da auch sicher bei kommenden Drops nichts dran ändern.

    • Hier regional auf Ebay-Kleinanzeigen gibt es seit langer Zeit auch mal wieder neue Anzeigen, alle teurer als damals im Februar. Es geht los bei 750 Euro und endet bei 950 Euro. Alle neu und mit Rechnung, zum Beispiel von Amazon. Die eine Hausfrau die wieder verkauft hatte schon mal eine drinnen, vor Monaten.

  8. Wo war State of Play denn bitte spektakulär? Es wurde nur Horizon gezeigt. Das sah schön aus, hat aber an einigen Stellen geruckelt. Mal gucken wo die Reise hin geht.

    • Ein halbes Jahr vor Veröffentlichung darf ein Spiel an einigen Stellen schon noch ruckeln. Nicht überzeugt von Spielwelt, Effekten, Animationen, Fernsicht …?

      • Also ich war ehrlich gesagt auch ein wenig enttäuscht. Unter NextGen, also nächste Generation stelle ich mir mehr vor. Die Gesichter sahen schon arg maskenhaft aus. Last of us 2 auf der PS4 hat aber gezeigt, was man im Laufe der Zeit aus einer Konsole noch rausholen kann. Das wird auf der PS5 sicher nicht anders sein. Aktuell sehe ich aber keinen Grund wie verrückt die Konsole zu jagen.

      • Vorab Gameplay verspricht immer viel. Aber HZD auf PS4 bietet das auch und sieht immer noch verdammt gut aus. Und das auf einer fast 8 Jahre alten Konsole. Sorry aber der Sprung auf die neue Generation ist mir zu gering.

    • Ich freue mich schon riesig auf das Spiel, nachdem ich grade die Zusammenfassung gesehen habe noch mehr. Das sieht schon sehr schön aus und mit Aloy durch die Postapokalypse zu ziehen macht schon beim Vorgänger riesig Spaß.
      Ein halbes Jahr vor der Veröffentlichung? Zumindest in der Zusammenfassung habe ich vermisst, dass etwas zum Releasetermin gesagt wurde. Da wurde ja schon spekuliert, dass es dieses Jahr doch nicht hinhauen könnte.

  9. beim letzten großen otto-drop wurden auch zig bestellungen storniert und dann erfolgreich von otto manuell nachbestellt – der status wurde aber erst am übernächsten tag geändert!

    sprich, geduld ist gefragt :/

    • Also ich hab heute die Mail bekommen dass die manuelle Erfassung nicht möglich war und meine Bestellung daher storniert wurde 🙁

  10. Die Seite von computeruniverse war vorhin im Wartungsmodus. Danach konnte ich eine Discversion mit PS Plus für 599€ bestellen 🙂 Bestellbestätigung kam schon. Liefertermin hat aber erhebliche Schwankungen, mal schauen wann und ob die an kommt.

  11. Soeben konnte ich eine PS5 bei Computeruniverse bestellen, inkl. 12 Monate Playstation Plus.

  12. Gerade eben bei Otto ebenfalls mit Kundenkonto aktiv gewesen.
    Habe folgende Meldung erhalten: „Leider gab es technische Probleme. Deine Bestellung ist jedoch nicht verloren gegangen und wird zur manuellen Erfassung weitergeleitet. Eine erneute Bestellung ist nicht nötig.“

    Jemand Erfahrung mit dieser Meldung und was das im Endeffekt aussagt?

    • Bei mir 1 zu 1 das selbe… Wie stehen die Chancen, eine Bestellbestätigung zu erhalten??

      • Hatte ich auch, habe ich mal ignoriert und einfach nochmal bestellt und das ging dann durch. Frei nach dem Motto, stornieren kann man immer und wenn nicht kriegt man die sonst auch asap wieder verkauft.

        Bin mal gespannt, ob ich jetzt 2 Stück bekomme, glaube ich aber nicht dran…

        • Schaut doch mal in eurem Kundenkonto nach, da müssten die ja auftauchen unter Bestellung, so ist es jedenfalls bei mir.

Comments are closed.