Start Wirtschaft Libredia steigt ins Games-Publishing ein

Libredia steigt ins Games-Publishing ein

Libredia mit Sitz im steyerischen Liezen steigt ins Publishing-Geschäft ein.
Libredia mit Sitz im steyerischen Liezen steigt ins Publishing-Geschäft ein.

Bislang hat Libredia vorwiegend die digitale Distribution von Spielen gestemmt – mit dem Retro-Shooter „Woodpunk“ erfolgt der Einstieg ins Publishing.

Das Kerngeschäft von Libredia bestand bislang aus der digitalen Distribution von mehreren hundert Spiele-Lizenzen für PC, Mac, Android und iOS. Zur Kundschaft gehören rund 120 Partner in aller Welt, die diese Spiele dann auf eigenen Download- und Streaming-Portalen anbieten.

Jetzt erweitert das Unternehmen sein Kerngeschäft um das Publishing – und tritt damit in Wettbewerb mit anderen Publishern wie Euro Video Games, Headup Games oder Assemble Entertainment: Bis Jahresende will Libredia ein Portfolio aus einem halben Dutzend Titeln aufbauen. Den Anfang macht „Woodpunk“, ein in Spanien entwickeltes Spiel im unverwüstlichen Pixel-Look, gleichzeitig entstehen unter anderem Konsolen-Versionen bestehender Vertriebs-Titel.

Hinter Libredia GmbH stecken gleich mehrere bekannte Namen der deutschsprachigen Games-Branche, das seit einigen Monaten zwei Standorte unterhält – einmal die erst im vergangenen Jahr gegründete Libredia Entertainment GmbH im österreichischen Liezen, zum anderen das Marketing- und Vertriebs-Team der Libredia GmbH in Seligenstadt vor den Toren Frankfurts.

COO Stefan Layer hat Libredia im Sommer 2008 gegründet - Beco Mulderij ist seit April 2018 als Head of Marketing an Bord (Fotos: Libredia Entertainment)
COO Stefan Layer hat Libredia im Sommer 2008 gegründet – Beco Mulderij ist seit April 2018 als Head of Marketing an Bord (Fotos: Libredia Entertainment)
  • COO Stefan Layer hat Libredia im Jahr 2008 gegründet. Zuvor war er unter anderem Vertriebs-Direktor bei der Karlsruher CDV Software AG und bei der Atari Deutschland GmbH für das Lizenzgeschäft zuständig.
  • CEO Andreas Tobler war Mitgründer und mehrere Jahre Vorstandsvorsitzender der JoWood AG, die 2011 aufgelöst wurde. Seit 2014 ist er für das Business Development von Koch Media verantwortlich – außerdem wird er laut Handelsregister und Unternehmens-Website als einer der beiden Geschäftsführer von Libredia geführt.
  • Head of Marketing ist Beco Mulderij, zuletzt PR Director bei der Münchener Agentur Marchsreiter Communications und langjähriger Marketing-Chef von Eidos Interactive (heute: Square Enix).
  • Siggi Kögl ist als Investor und Berater bei einer Vielzahl von Startups tätig, darunter die schwedische Stillfront Group, die unter anderem Goodgame Studios übernommen hat.

Libredia stellt sich und das umfangreiche Portfolio auch auf einem eigenen Stand in der Business Area der Gamescom 2018 vor.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here