Start Sport Farming Simulator League: Start in neue Saison

Farming Simulator League: Start in neue Saison

Farming Simulator League (Abbildung: Giants Software)
Farming Simulator League (Abbildung: Giants Software)

Ab November geht die Farming Simulator League in die mittlerweile dritte Saison – in der E-Sport-Disziplin geht es um ein Preisgeld von 250.000 Euro.

Anfangs zuweilen belächelt, hat sich die Farming Simulator League (FSL) zu einer festen Säule der Landwirtschafts-Simulator-Universums entwickelt. Das Schweizer Studio Giants Software kündigt nun die Fortsetzung der E-Sport-Liga an: Los geht es am Wochenende des 28./29. November – das Finale ist für die Landwirtschaftstechnik-Messe Agritechnica im November 2021.

Die Matches werden auf dem Twitch-Kanal von Giants Software übertragen.

Zu den Sponsoren zählen diesmal Intel, Corteva Agriscience und Nitrado. Landmaschinen-Hersteller wie John Deere, Lindner, Krone und Trelleborg schicken erneut eigene Teams ins Rennen, die gegen Neulinge wie Valtra, Manitou und Rudolf Hörmann antreten.

Parallel veröffentlicht Giants Software eine neue Software (FSL Season 3 Tournament Client), die ab sofort zum kostenlosen Download bereit steht.

„Fast alle Spielmechaniken des dynamischen Wettkampfs wurden für die neue Saison
überarbeitet“, verrät Giants-Geschäftsführer Christian Ammann.

Mit mehr als 25 Millionen verkauften Einheiten gilt die Landwirtschafts-Simulator-Reihe als eine der erfolgreichsten Marken aus dem deutschsprachigen Raum. Am 12. November erscheint die Erweiterung „Alpine Landwirtschaft“ (PC) sowie die Landwirtschafts-Simulator 19 Premium Edition für PC, PlayStation 4 und Xbox One – beide Neuheiten sind bereits vorbestellbar*.