Start Marketing & PR We Are Football 2024: HandyGames vermarktet Fußballmanager

We Are Football 2024: HandyGames vermarktet Fußballmanager

0
We Are Football 2024 erscheint am 4. März (Abbildung: Winning Streak Games / HandyGames)
We Are Football 2024 erscheint am 4. März (Abbildung: Winning Streak Games / HandyGames)

Dort weitermachen, wo Klopp aufhört: Ab dem 4. März will das Kölner Studio Winning Streak Games mit We Are Football 2024 punkten.

Mit Anstoß und dem EA Sports Fußballmanager hat Gerald Köhler über Jahre hinweg deutsche Spielegeschichte geschrieben – ehe er 2018 gemeinsam mit seinen Stammspielern Rolf Langenberg und Dirk Winter die Winning Streak Games GmbH in Köln gründete.

Im Juni 2021 veröffentlichte der Wiener Publisher THQ Nordic schließlich das erste Produkt des Startups, das mittlerweile im Stadtteil Ehrenfeld zu Hause ist: We Are Football. Simuliert wird das Tagesgeschäft eines Fußballvereins – von Finanzen, Jugendarbeit und Sponsoren über Aufstellung, Training und Taktik bis hin zu Transfers, Stadion-Ausbau und Vereinsgelände.

Für die Vermarktung des Nachfolgers ist die Giebelstädter THQ-Nordic-Sparte HandyGames zuständig. Die Veröffentlichung von We Are Football 2024 soll am 4. März erfolgen – die spielbare Demo gibt es schon jetzt bei Steam. Das Bundeswirtschaftsministerium hat die Entwicklung seit Oktober 2022 mit rund 420.000 € im Rahmen der Bundes-Förderung unterstützt.

Hauptunterschied zu We Are Football ist eine schematische 3D-Match-Darstellung aus verschiedenen Kameraperspektiven, zuzüglich Zeitlupe, Wiederholung und Schnellberechnung. Laut Hersteller sollen sich die taktischen Anweisungen auf dem Spielfeld besichtigen lassen – auch Kommandos während des laufenden Spiels sind demzufolge möglich.

Und noch ein wesentlicher Unterschied zu Teil 1: Anders als der Vorgänger und als der SEGA-Mitbewerber Football Manager 2024 kommt We Are Football 2 ohne Bundesliga-Lizenz und somit ohne Original-Klubs und -Spielernamen aus. Stattdessen wurden mit Hilfe von KI-Tools mehr als 12.000 generische Kicker-Motive produziert; zusätzlich lassen sich die Datensätze von Ligen, Teams und Kickern sowie Wettbewerbe, Logos und Trikots per Editor bearbeiten – seit jeher eines der zentralen Features in Köhlers Management-Simulationen.