Start Marketing & PR Waco Mediahouse: Vermarkter schließen sich zusammen

Waco Mediahouse: Vermarkter schließen sich zusammen

Die Geschäftsführung der Waco Mediahouse GmbH (von links): Alexander Kreis, Sven Siemen, Garry Leusch und Vitus Hoffmann (Foto: Waco)
Die Geschäftsführung der Waco Mediahouse GmbH (von links): Alexander Kreis, Sven Siemen, Garry Leusch und Vitus Hoffmann (Foto: Waco)

Nur wenige Monate nach Gründung des Vermarkters Ad Cowa folgt die Fusion mit WASD Media zum „Waco Mediahouse“.

Eine gewisse „Eintönigkeit in der Vermarktung“ haben die Gründer von Waco Mediahouse im Markt festgestellt. Diesem betrüblichem Zustand soll „mit vereintem Knowhow“, „gemeinsamer Reichweite“, „großer Kreativität“ und „handgemachten, multimedialen Konzepten“ begegnet werden.

Zu diesem Zweck schließen sich WASD Media (München) und Ad Cowa (Fürth) zur Waco Media House GmbH (Eigenschreibweise: waco media house) zusammen – Motto: „Concepts with Attitude“, sinngemäß: Konzepte mit Haltung.

In die gemeinsame Agentur-Zukunft wird erhebliches Inventar eingebracht, darunter:

  • die Communities des Hamburger Onlinegames-Publishers Gamigo Group (100 Mio. registrierte User)
  • die Reichweite der Kölner Gamigo-Tocher Mediakraft (155 Mio. Video-Impressions pro Monat)
  • kumuliert 3,3 Mio. Unique User der Spiele-Seite Gameswelt.de und des TV-Serien-Portals Serienjunkies.de
  • die Portale von WEKA Fachmedien (u. a. Connect.de) mit 4 Mio. Unique Usern

Das Portfolio wird nach Segmenten wie „Film“, „Gaming“, „Tech“ oder „Frauen“ strukturiert, so dass sich die gewünschten Zielgruppen recht präzise ansprechen lassen – sowohl via Social Media und Events als auch mit Print oder Influencer-Marketing.

Die Geschäftsführung teilen sich Sven Siemen (WASD Media), Vitus Hoffmann (Vorstand Web Media Publishing AG) sowie die bisherigen Ad-Cowa-Chefs Alexander Kreis und Garry Leusch. Das neue Gemeinschaftsunternehmen unterhält Büros in München und Fürth.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here