Start Marketing & PR The Cycle: Neuer Online-Shooter von Yager Development

The Cycle: Neuer Online-Shooter von Yager Development

"The Cycle" ist nach "Dreadnought" das nächste reine Online-Spiel des Berliner Studios Yager Development.

Das Berliner Studio Yager („Dreadnought“, „Spec Ops: The Line“) arbeitet am Multiplayer-Online-Shooter „The Cycle“.

20 Minuten dauern die „The Cycle“-Matches im Schnitt – ein Multiplayer-Titel, der die Mechanik klassischer Ego-Shooter mit einer offenen Spielwelt und der rollenspieltypischen Erledigung von Aufgaben („Quests“) mixt. Die eingesammelten Rohstoffe und Materialien können anschließend in immer bessere Waffen und Ausrüstung investiert werden.

Analog zu Spielen wie „Fortnite“ oder „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ verkleinert sich das Spielfeld mit zunehmender Spieldauer – dadurch kommt es zwangsläufig zu einem spektakulären, finalen Aufeinandertreffen der 20 Spieler samt der computergesteuerten Aliens und Tiere. Optisch erinnert das Spiel an Titel wie „Horizon: Zero Dawn“.

„The Cycle“ erscheint zunächst für Windows-PCs via der Online-Plattform Steam – zu einem späteren Zeitpunkt sollen PlayStation-4- und Xbox-One-Versionen folgen.

The Cycle: Neues Multiplayer-Spiel von Yager

„The Cycle“ hat eine außergewöhnliche Entstehungsgeschichte, denn es entstammt einem Prototyp, der im Rahmen eines internen „Gamejam“ entstanden ist. Die Testläufe verliefen so vielversprechend, dass das Projekt weiterverfolgt wurde. Wer die Entwicklung und Optimierung von „The Cycle“ begleiten möchte, kann sich für den Alpha-Test bewerben.

Yager beschäftigt derzeit mehr als 90 Mitarbeiter und zählt damit zu den größten Spiele-Entwicklern in Deutschland. Bekannteste Spiele der Berliner: der preisgekrönte Shooter „Spec Ops: The Line“ und das Weltraum-Online-Actionspiel „Dreadnought“.

Wie es in den Büros von Yager aussieht, entdecken Sie in Folge 7 unserer GamesWirtschaft-Studiotour.


Die wichtigsten Meldungen der Woche jeden Freitag frisch ins Postfach: Jetzt den kostenlosen GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here