Start Marketing & PR SCILL: 4Players entwickelt „herausfordernde“ App

SCILL: 4Players entwickelt „herausfordernde“ App

Mit SCILL will 4Players eine Second-Screen-App etablieren (Abbildung 4Players GmbH)
Mit SCILL will 4Players eine Second-Screen-App etablieren (Abbildung 4Players GmbH)

Die Hamburger 4Players GmbH baut mit SCILL eine App, die Spieler für erfolgreich abgeschlossene Ingame-Herausforderungen belohnt.

Als „Next Generation Player Engagement-Plattform“ bewirbt die 4Players GmbH ein neues Produkt: SCILL ist eine Second-Screen-App für iOS- und Android-Smartphones und -Tablets, also darauf ausgelegt, parallel zu einem Spiel betrieben zu werden.

Innerhalb der App kann der Spieler „Echtzeit-Herausforderungen“ annehmen, die auf sein Profil und seinen Spielstil zugeschnitten sind. Spiele-Entwickler und Publisher sollen so in die Lage versetzt werden, die Interaktion und die langfristige Motivation der Spieler zu steigern – bei „minimalem Entwicklungsaufwand“, wie der Anbieter verspricht.

Die Funktionsweise: SCILL erkennt anhand der Online-Log-Files des Spiels, ob die Herausforderungen erfüllt wurden. Ist dies der Fall, wird der Spieler mit Achievements, „SCILL Coins“, Ranglisteneinträgen und „exklusiven Preisen“ belohnt.

Dieses Modul nennt sich SCILL Play und ist Teil von SCILL, das zu einer umfangreichen Datenplattform ausgebaut werden soll. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse und Modelle dienen wiederum als Basis für die (Weiter-)Entwicklung von Spielen. Welche Titel konkret unterstützt werden, ist noch unklar – in vorab verbreiteten Entwürfen ist unter anderem der Multiplayer-Shooter „Counter-Strike: Global Offensive“ integriert.

„Mit SCILL bieten wir Entwicklern und Publishern eine hocheffektive und leicht zu implementierende Lösung, den Wiederspielwert zu verbessern und die damit verbundene Verweildauer von Gamern in ihren Lieblingsspielen maßgeblich zu erhöhen – von den Möglichkeiten der Monetarisierung einmal ganz abgesehen“, erklärt Marc Berekhoven, der SCILL als Produkt-Manager und Head of Business Development betreut.

Startschuss für SCILL ist im Sommer 2019 – am geschlossenen Beta-Test können sich Entwickler und Publisher ab sofort beteiligen.

Die 4Players GmbH mit Sitz in Hamburg betreibt unter anderem das gleichnamige Portal und bietet Games-Mietserver unter der Marke 4NetPlayers an. Das Unternehmen fungiert als „Innovationszentrum“ für die digitalen Angebote der Schweizer Marquard Media Group.

1 Kommentar

  1. Das Konzept überzeugt mich nicht. Aktuell fällt mir keine Second Screen App ein, die den Durchbruch geschafft hat. Die UX wäre meiner Meinung nach besser, wenn die App über ein Overlay bedienbar wäre, ähnlich wie Shadowplay oder Overwolf.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here