Start Marketing & PR Nintendo Switch Verkaufszahlen: 52 Millionen Konsolen abgesetzt (Update)

Nintendo Switch Verkaufszahlen: 52 Millionen Konsolen abgesetzt (Update)

Mit der Baureihe HAC-001-01 bringt Nintendo im September 2019 eine verbesserte Version der Nintendo Switch auf den Markt (Abbildung: Nintendo of Europe)
Mit der Baureihe HAC-001-01 bringt Nintendo im September 2019 eine verbesserte Version der Nintendo Switch auf den Markt (Abbildung: Nintendo of Europe)

Nintendo meldet weiterhin steigende Nintendo Switch Verkaufszahlen: In Europa liegt die Verbreitung bei weit über 10 Millionen Stück, weltweit sind es 52 Millionen Konsolen.

Update vom 31. Januar 2020: Nur wenige Spielekonsolen haben sich in so kurzer Zeit so oft verkauft wie die Nintendo Switch: Seit Markteinführung im März 2017 sind weltweit mehr als 50 Millionen Stück abgesetzt worden – Stand 31. Dezember 2019 lag die Marke bei 52,5 Millionen Konsolen. Zum Vergleich: Die PlayStation 4 ist seit November 2013 auf dem Markt und liegt mittlerweile bei 106 Millionen Exemplaren.

Auch in Europa kann Nintendo zulegen: Zwischen April und Dezember wurden 4,3 Millionen Switch-Konsolen verkauft – ein Plus von 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Den Absatz beflügelt haben Neuheiten wie „Pokémon Schwert“ und „Pokémon Schild“, die mittlerweile als schnellstverkaufte Pokémon-Spiele aller Zeiten gelten. Von „Luigi’s Mansion 3“* wurden in den ersten neun Wochen mehr als vier Millionen Einheiten verkauft. Alle drei Spiele finden sich auch in der deutschen Games-Bestseller-Liste des Jahres 2019.

Bis Ende Januar wurden 1,7 Millionen „Ring Fit Adventure“* verkauft. Das liegt zwar deutlich unter der „Wii Fit“-Flughöhe, zeigt aber, dass es weiterhin eine große Nachfrage nach nutzwertigen Kombinationen aus Hardware plus Spiel gibt.

Der Multiplayer-Abodienst Nintendo Online bringt es inzwischen auf 15 Millionen Abonnenten – eine glatte Verdoppelung gegenüber den 8 Millionen Teilnehmern des Vorjahres.

Update vom 1. November 2019: Im Rahmen der Halbjahreszahlen hat Nintendo nicht nur einen Gewinnsprung von 50 Prozent verkündet, sondern auch aktuelle Nintendo Switch Verkaufszahlen bekannt gegeben. Demnach wurden seit April 2019 weltweit weitere 5 Millionen Switch-Konsolen sowie fast 2 Millionen Exemplare der neuen Nintendo Switch Lite abgesetzt.

In Summe gibt es bislang global mehr als 41 Millionen Switch-Besitzer. Analysten gehen davon aus, dass die Marke von 50 Millionen Stück noch während des laufenden Weihnachtsgeschäfts geknackt wird.

Meldung vom 10. Oktober 2019: Für Spiele-Entwickler ist die sogenannte „installed base“ einer Konsole ein wichtiges Kriterium bei der Frage, ob überhaupt in eine Plattform investiert wird. Bemerkenswerte Argumente für die Nintendo Switch kommen heute von der Nintendo-Europazentrale in Frankfurt: Demnach hat sich die Nintendo Switch seit Verkaufsstart im März 2017 – also binnen zweieinhalb Jahren – mehr als 10 Millionen Mal in Europa verkauft.

Da pi mal Daumen jede fünfte in Europa verkaufte Nintendo Switch auf Deutschland entfällt, gibt es in deutschen Haushalten schon jetzt über 2 Millionen Konsolen dieser Baureihe. Bereits im ersten Monat wurden 100.000 Stück abgesetzt, nach einem Jahr lag der Pegelstand bei 650.000 Konsolen.

Besonders erfreulich aus Nintendo-Sicht: Der Hardware-Absatz flacht nicht ab, sondern legt weiter zu. Die Nintendo Switch Verkaufszahlen liegen demnach bislang rund ein Drittel über den Vorjahres-Werten und 40 Prozent über jenen der Launch-Saison 2017.

Damit dies so bleibt, sorgt Nintendo nicht nur für regen Software-Nachschub (darunter „Luigi’s Mansion 3“), sondern erweitert die Produktpalette außerdem um Hardware und Zubehör.

  • Die Nintendo Switch geht in diesem Jahr in generalüberholter Fassung in ihr drittes Weihnachtsgeschäft: Das neueste Modell ist äußerlich und preislich identisch, verfügt aber über eine deutlich bessere Akku-Leistung – hält also länger ohne Netzanschluss durch.
  • Mit der Handheld-Variante Nintendo Switch Lite ist seit kurzem ein Gerät auf dem Markt, das mit nahezu allen Switch-Spielen kompatibel ist. Hauptunterschiede: Die Bedienelemente sind direkt in der Switch Lite verbaut, der Preis liegt mit rund 220 Euro rund 100 Euro unterhalb der großen Schwester.
  • „Ring Fit Adventure“ soll an den spektakulären Erfolg von Wii Fit anknüpfen: Der Kunststoff-Ring („Ring-Con“) ermöglicht Fitness- und Geschicklichkeits-Übungen und kommt bereits kommende Woche (18. Oktober) auf den Markt. Preispunkt: ca. 70 Euro*
Nintendo Switch Lite, Standard, türkis-blau
Preis: EUR 199,00
(Stand von: 2020/03/19 9:32 am - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
33 neu von EUR 199,004 gebraucht von EUR 191,54
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Die Zahl der abgesetzten Switch-Spiele (inklusive eShop-Downloads) aus eigener Produktion gibt Nintendo mit 36 Millionen Stück an. Somit entfallen auf jeden Switch-Besitzer rechnerisch 3,6 Nintendo-Titel. Neun Spiele haben bislang die Eine-Million-Stück-Marke übersprungen, darunter „Mario Kart 8 Deluxe“, „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ und die beiden „Pokémon: Let’s Go“-Titel. Erfolgreichster Titel in Deutschland ist „Super Mario Party“ mit mehr als 500.000 Exemplaren.

Von der gestiegenen Verbreitung der Nintendo Switch profitieren auch Spiele externer Publisher: „Minecraft“ (Microsoft), „Crash Bandicoot N. Sane Trilogy“ (Activision Blizzard) und „Mario + Rabbids: Kingdom Battle“ (Ubisoft) haben europaweit ebenfalls über eine halbe Million Stück abgesetzt.

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite (Stand: 12.09.2019)
Die wichtigsten Unterschiede zwischen Nintendo Switch und Nintendo Switch Lite (Stand: 12.09.2019)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here