Start Marketing & PR GamesWirtschaft unterstützen – so geht’s

GamesWirtschaft unterstützen – so geht’s

Unterstützen Sie GamesWirtschaft - zum Beispiel via Patreon oder PayPal
Unterstützen Sie GamesWirtschaft - zum Beispiel via Patreon oder PayPal

Die Informationen auf GamesWirtschaft sind für Sie nützlich und lesenswert? Dann freuen wir uns über Ihre Unterstützung.

GamesWirtschaft ist das Branchenmagazin der Computerspiele-Industrie im deutschsprachigen Raum – mit Schwerpunkt „Games in Germany“. Gegründet wurde das Magazin 2016 von der Journalistin Petra Fröhlich, die über 25 Jahren Branchen-Erfahrung mitbringt.

Uns lesen Spiele-Entwickler, Unternehmer und Gründer, Marketing- und PR-Profis, Studenten, marktführende Letsplayer und Influencer, Politiker und Mitarbeiter von Ministerien, Agenturen und Kanzleien und natürlich auch viele Privatpersonen, die sich für den deutschen Computerspiele-Markt interessieren.

All unsere Inhalte sind kostenlos – und das von Anfang an. Wir verzichten bewusst auf eine Paywall oder Abogebühren. Warum? Weil wir es für wichtig und richtig halten, dass Journalismus möglichst viele Menschen erreicht. Die Refinanzierung erfolgt folgerichtig ebenfalls durch Reichweite – durch Anzeigen, Affiliate-Provisionen, Stellenangebote, Advertorials und Aufträge, etwa für Vorträge oder Moderationen.

Wir legen großen Wert darauf, möglichst unabhängig und neutral berichten zu können. Immer wieder werden wir gefragt, wie man diese journalistische Arbeit und die aufwändige Recherche einfach und unkompliziert unterstützen kann. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Für gewerbliche Kunden:

Für Privatkunden:

Von jedem Privatkunden-Euro leiten wir 10 Prozent an einen gemeinnützigen Zweck weiter – wir runden auf mindestens 1.000 Euro p. a. auf (Nachweis stets rückwirkend im Januar).

Vielen Dank für Ihren Beitrag! Für Fragen und Hinweise stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – zum Beispiel per Mail.