Start Karriere Koch Media holt Richard Löwenstein ins Business Development

Koch Media holt Richard Löwenstein ins Business Development

Richard Löwenstein verstärkt das Business Development von Koch Media (Foto: Koch Media)
Richard Löwenstein verstärkt das Business Development von Koch Media (Foto: Koch Media)

Der Münchener Publisher und Distributor Koch Media verstärkt das Business Development mit dem Journalisten Richard Löwenstein.

Richard Löwenstein wechselt aus dem Fachjournalismus auf die Publisher-Seite: Zum 1. Februar 2021 ist er als Business Development Manager bei Koch Media mit Sitz in Planegg bei München gestartet. Er berichtet an Business Development Director Andreas Tobler.

Über mangelnden Elan kann sich sein neuer Arbeitgeber nicht beklagen: „Ich bin begeistert, dass ich gemeinsam mit Deutschlands großartigstem Games-Team Spieleprojekte von höchster Güte international aufs Gleis schieben darf. Ihr habt das beste Spiel des Jahrzehnts im Kopf oder in Entwicklung? Meldet Euch!“

Löwenstein bringt jahrzehntelange journalistische Erfahrung mit – und zwar bereits seit Mitte der 80er Jahre. Unter anderem war er Chefredakteur des PC Joker, Medienprojektmanager bei Airmotion Media (GamesTM, 360 Live) und zuletzt als freier Redakteur und Autor für T-Online tätig. Mit dem Amiga-Shooter Re-Shoot R hat der Medienprofi daneben ein Retro-Games-Projekt umgesetzt und veröffentlicht.

Koch Media ist eine Sparte des Stockholmer Games-Konzerns Embracer Group. Zum Portfolio gehören nationale und internationale Studios sowie Marken wie Kingdom Come Deliverance, Metro und Saints Row. Neben den eigenen Produkten des Labels Deep Silver vertreibt Koch Media die Produkte von Kalypso Media, CI Games, Focus Home, SEGA und vielen weiteren Spieleherstellern.