Start Gamescom Letsplay4Charity sammelt 16.000 Euro zugunsten Hochwasserhilfe (Update)

Letsplay4Charity sammelt 16.000 Euro zugunsten Hochwasserhilfe (Update)

Letsplay4Charity sammelt Spenden zugunsten der Hochwasserhilfe (Abbildung: Letsplay4Charity e. V.)
Letsplay4Charity sammelt Spenden zugunsten der Hochwasserhilfe (Abbildung: Letsplay4Charity e. V.)

Am Gamescom-Wochenende wirbt Letsplay4Charity e. V. gemeinsam mit vielen Partnern um Spenden zugunsten der Opfer der Hochwasser-Katastrophe.

Update vom 2. September 2021: Die Veranstalter des dreitägigen gamescom-Spendenstreams ziehen Bilanz: Laut Letsplay4Charity e. V. wurden 16.000 Euro von Sponsoren und Zuschauern eingesammelt. Die Spenden sollen soll unter anderem dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), der Aktion Deutschland Hilft und dem deutschen Tierschutzbund zugute kommen.

Das Charity-Projekt wurde von der Jury des Gamescom Award 2021 mit dem Sonderpreis „Heart of Gaming“ ausgezeichnet.

Meldung vom 27. August 2021: Knapp sechs Wochen ist es her, dass sich kleine Bäche in reißende Flüsse verwandelten und ganze Orte verwüsteten. Besonders stark von der Hochwasserkatastrophe betroffen: Landstriche in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.

Die Erlöse des Gamescom-Spenden-Livestreams von Letsplay4Charity e. V. kommen in diesem Jahr direkt den betroffenen Menschen zugute. Geplant sind Letsplays, Talkrunden und Entwickler-Interviews, moderiert von Max Krüger alias Frodoapparat und Dennis Henson alilas SirNossi. Unterstützt wird der Spendenmarathon von Hologate, Bandai Namco Entertainment, Lootboy, World of Tanks und LVL World of Gaming.

Termine:

  • Freitag, 27. August – 5 bis 20 Uhr
  • Samstag, 28. August – 12 bis 20 Uhr
  • Sonntag, 29. August – 12 bis 20 Uhr

Livestream bei Twitch

Link zur Spenden-Seite: www.letsplay4charity.betterplace.org

Letsplay4Charity-Gründer Ingo Horn: „Der Schulterschluss mit den unterschiedlichen Partnern und Streamern, egal ob vor Ort in Berlin oder virtuell, soll ein Zeichen für unsere fantastische Branche setzen und steht ganz im Sinn der gamescom digital.“

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, wendet sich per Mail an die Organisatoren.