Start Events Wacken Open Air 2018: ESL öffnet eSport-Themenwelt

Wacken Open Air 2018: ESL öffnet eSport-Themenwelt

Zum Wacken Open Air 2018 erwarten die Veranstalter mehr als 75.000 Besucher - die ESL eröffnet parallel die
Zum Wacken Open Air 2018 erwarten die Veranstalter mehr als 75.000 Besucher - die ESL eröffnet parallel die "ESL Arena" (Foto: ICS / Patrick Schneiderwind)

Heavy Metal trifft auf eSport: Die Kölner Turtle Entertainment GmbH (ESL) betreibt beim diesjährigen Wacken Open Air 2018 eine eigene „ESL Arena“.

Die kleine 2.000-Einwohner-Gemeinde Wacken in Schleswig-Holstein ist auch in diesem Jahr der Schauplatz des gleichnamigen Open-Air-Heavy-Metal-Festivals, das seit Jahrzehnten traditionell am ersten August-Wochenende stattfindet – diesmal vom 2. bis 4. August 2018. Die Veranstalter erwarten erneut mehr als 75.000 Besucher.

Auf der Bühne musizieren Dutzende Bands aus den Sparten Heavy Metal und Hardrock, darunter Bonfire, Doro, Extrabreit, In Extremo, Judas Priest, Nazareth, Nightwish, Sepultura und viele weitere, flankiert von Auftritten bekannter Komiker.

Eine Premiere feiert diesmal die 1.800 Quadratmeter große „ESL Arena“, die vom eSport-Turnierveranstalter ESL aufgebaut und betrieben wird. Zu den Partnern gehören der  Zubehör-Anbieter Razer sowie der Sportswear-Spezialist Hummel, das Portal eSports.com und die Snack-Marke NicNacs.

Weil viele Festivalbesucher bereits in den Tagen vor dem Konzert anreisen und zelten, ist das „eSports Village“ der ESL bereits am Mittwoch vor dem Festival-Start am Donnerstag (4.8.) geöffnet: Dort sollen dann täglich Amateur-Turniere stattfinden, unter anderem mit „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ (PUBG) und „League of Legends“. Den besten Spielern und Teams winken attraktive Sachpreise. Außerdem will die ESL auch Trainings-Sessions mit Profis anbieten und Show-Matches in dieser „ESL Arena“ veranstalten.

Innerhalb der Musiker-Szene gebe es ein großes Interesse an Themen wie Gaming und eSport, erklärt Holger Hübner vom Wacken-Veranstalter ICS Festival Service. „Natürlich bleibt die Musik das Herzstück des Wacken Open Air, doch wir pflegen einen sehr engen Austausch mit unserer Community, reagieren auf Entwicklungen und sind stets offen für neue Ideen. Natürlich macht es uns auch stolz, dass wir mit der weltweiten ersten eSports-Themenwelt im Rahmen eines Musikfestivals Pionierarbeit leisten.“

Für ESL-CEO Ralf Reichert ist das Wacken Open Air 2018 eine „sehr interessante Möglichkeit, das Phänomen eSports in einer neuen Umgebung auszuprobieren, zu testen und in eine neue Welt einzuführen.“ Die nächsten ESL-Großveranstaltungen steigen in Köln – zunächst bei der ESL One Cologne in der LANXESS Arena (6. bis 8. Juli), gefolgt von der Gamescom 2018.

Für das üblicherweise ausverkaufte Wacken Open Air sind noch rund 5.000 Tickets erhältlich.

 

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here