Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage in der Woche bis Silvester (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage in der Woche bis Silvester (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Wie stehen die Chancen, im Jahr 2021 noch eine PS5 kaufen zu können? Der PS5-Ticker dokumentiert die Lage auf dem PlayStation-5-Markt.


Bitte beachten Sie die ‚Gebrauchsanweisung‘ für diesen PS5-Ticker im weiteren Verlauf dieses Beitrags.


PlayStation 5-Neuheiten im Dezember 2021:

  • ERHÄLTLICH Die Schlümpfe: Mission Blattpest – 2. Dezember (Do) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH Chorus – 3. Dezember (Fr) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH Gear Club Unlimited 2 Ultimate Edition – 7. Dezember (Di) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH Among Us (Crewmate Edition) – 14. Dezember (Di) – bestellen*
  • Was kommt im neuen Jahr? PS5-Release-Liste 2022

Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):


Es freut uns, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – herzlichen Dank!


Update vom 31. Dezember 2021 (14 Uhr): Die Drops von Amazon* (Dienstag) und Euronics* (Mittwoch) bilden den Abschluss der PlayStation-5-Online-Verkäufe im Jahr 2021. Die Statistik belegt: Selbst große Händler bekommen maximal ein Mal pro Monat eine PS5-Lieferung von Sony Interactive – wenn’s gut läuft. Das lief im Sommer schon mal besser.

Immerhin: Die Konsolen landen inzwischen auch vermehrt im stationären Handel, etwa bei GameStop- und Expert-Vorbestellern.

Wir sagen an dieser Stelle allen Stamm- und Gelegenheitslesern ein herzliches Dankeschön fürs Vertrauen und wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein grandioses Silvesterwochenende, einen guten Rutsch ins neue Jahr und nur das Beste für 2022. Vor allem: Bleiben (oder werden) Sie gesund!

Am Montag (3. Januar) sind wir wieder für Sie da.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 31. Dezember 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 31. Dezember 2021)

Update vom 31. Dezember 2021 (11 Uhr): Wir werden ja oft gefragt, wann man denn die PlayStation 5 endlich ‚ganz normal‘ im Laden kaufen könne – ohne all den Drop- und Wartelisten-Stress. Eigentlich hätte man annehmen können, dieser Zustand sei spätestens in den ersten zwölf Monaten nach PS5-Launch erreicht. Doch weit gefehlt: Immer noch vergehen mehrere Wochen, ehe Amazon, Euronics & Co. wieder genügend Konsolen auf Lager haben, um einen Verkauf zu starten.

Wir gehen aktuell davon aus, dass diese Drops-Zyklen mindestens im 1. Quartal 2022 anhalten – auch deshalb, weil durch Spiele wie Horizon: Forbidden West, Gran Turismo 7, Elden Ring & Co. die Nachfrage eher steigen als sinken dürfte. Mit etwas Glück kehrt im zweiten Quartal etwas Entspannung ein.

Bedeutet gleichzeitig: Der GamesWirtschaft PS5-Ticker – der ja ursprünglich als vorübergehendes Service-Format im Zuge der MediaMarkt-/Saturn-Lieferschwierigkeiten entstanden ist – wird in den kommenden Wochen und Monaten fortgeführt, und zwar in der gewohnten werktäglichen Form von Montag bis Freitag. Allerdings wollen wir die Ausgaben etwas entschlacken, damit die wichtigsten Updates sofort ins Auge fallen – ohne langes Scrollen. Einige Standard-Elemente – etwa die Händler-Listen – lagern wir aus.

Das Ziel: Der PS5-Ticker soll übersichtlicher und kompakter werden, bei gleichbleibender Aktualität. Im besten Fall gibt es im Lauf des Jahres 2022 genügend Konsolen, damit der PS5-Ticker irgendwann überflüssig wird.


Update vom 30. Dezember 2021 (14:30 Uhr): Ab dem 4. Januar dürfen sich PlayStation Plus-Abonnenten auf drei neue Games zum Download freuen. Highlight: das Codemasters-Rennspiel Dirt 5 für PS4 und PS5. Im Handel kostet das Spiel immerhin zwischen 25 und 30 Euro.


Update vom 30. Dezember 2021 (10 Uhr): In wenigen Wochen, genauer: am 18. Februar, kommt das wichtigste PlayStation-Spiel seit Ratchet & Clank: Rift Apart auf den Markt: Horizon: Forbidden West – landläufig auch Horizon 2 genannt. Das Action-Adventure von Sony Interactive ist schon seit September in verschiedenen Varianten vorbestellbar – die üppige Regalla Edition für 300 € ist längst vergriffen.

Auch die Collector’s Edition (enthält PS4- und PS5-Version) für knapp 230 € ist bei einzelnen Händlern bereits ausverkauft, darunter Amazon* und Otto*. Solange der Vorrat reicht, kann man die Sammlerausgabe derzeit noch bei MediaMarkt*, Saturn* und GameStop kaufen.

Die „Special Edition“ mit Steelbook gibt es hingegen exklusiv bei Amazon (PS4 für 79,99 €* / PS5 für 89,99 €*).

Ganz frisch: Expert bietet in ausgewählten Fachmärkten ab sofort eine Horizon Forbidden West Pre-Order-Box* mit Sammelkarten für 5 € an (solange Vorrat reicht). Wer das Spiel am 18. Februar in der Expert-Filiale abholt, bekommt die 5 € angerechnet.


Update vom 29. Dezember 2021 (15:45 Uhr): Auf den letzten Metern des Jahres 2021 sind dann doch noch einige PS5-Drops hinzugekommen – gestern Amazon, heute Euronics. Zwischen den drei letzten Euronics-PS5-Aktionen lagen im Übrigen jeweils rund 40 (!) Tage – was zeigt, dass wir mit Blick auf den PS5-Nachschub noch längst nicht auf einem ’normalen‘ Niveau angelangt sind (zumal die Abstände zuletzt wieder eher größer als kleiner geworden sind).

Wann die größten Einzelhändler zuletzt die PlayStation 5 verkauft haben:


Update vom 29. Dezember 2021 (11:45 Uhr): Abseits der Online-Drops bleibt der stationäre Einzelhandel ein mehr oder minder geheimer ‚Geheimtipp‘ für alle PS5-Interessenten. Auch heute wurden uns wieder aus dem gesamten Bundesgebiet Fotos und Hinweise zugespielt, dass der PS5-Kauf oder zumindest ein kurzfristiger Wartelisten-Eintrag geklappt hat.

Dies gilt allerdings nur für einige wenige Ketten wie Expert* oder GameStop. Auch in einzelnen Cyberport-Filialen sind laut Lesern noch Geräte verfügbar, etwa in der Hamburger Einkaufsmeile Mönckebergstraße.


Update vom 29. Dezember 2021 (11:30 Uhr): Kurz vor 11 Uhr wurden die letzten PS5-Konsolen via Euronics* verkauft – seitdem heißt es dort: „Leider ist das gewünschte Produkt bereits vergriffen.“

Die Euronics-Kontingente sind vergleichsweise eher klein bis maximal mittelgroß – die Chancen bei einem PS5-Drop sind entsprechend gering. Die PS5 muss zudem persönlich bei einem der Euronics-Partner abgeholt werden (Click & Collect). Euronics warnt vor: „Aufgrund der sehr hohen Nachfrage kann es in Einzelfällen zu einer verlängerten Bearbeitungszeit kommen.“


Update vom 29. Dezember 2021 (10:05 Uhr): Die Euronics*-Server laufen wieder – jetzt weist ein Text darauf hin, dass der Verkauf noch nicht gestartet ist und man sich noch in Geduld üben solle. „Sofern die Zahl der Besucher unseres Shops das verfügbare Angebotskontingent überschreitet, behalten wir uns vor, eine Warteschlange zu bilden und nach der Methode first come, first serve abzubauen, bis zur Erschöpfung des Kontingents.“

Bei Euronics-Warteschlangen muss zunächst eine (einfache) Rechenaufgabe gelöst werden – im Anschluss zeigt ein Ampelsystem die potenziellen Chancen auf einen PS5-Kauf an.

Im Sortiment sind heute die PS5 für 499 € swie ein Bundle mit Zusatz-Controller.


Update vom 29. Dezember 2021 (9:50 Uhr): Berichte über einen PS5-Verkauf auf Euronics* haben zu einer massiven Server-Überlastung geführt. Nachdem die Website minutenlang überhaupt nicht zu erreichen war, heißt es dort jetzt: „Wir optimieren unser System für Sie und bitten, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen. In Kürze werden wir Ihnen wieder den gewohnten Service bieten.“


Update vom 29. Dezember 2021 (9:30 Uhr): Das Von-Floerke-Management hat auf unsere Anfrage reagiert. Die wesentlichen Erkenntnisse:

Wie vermutet, sind die Erstattungen der Käuferschutzanträge via Klarna beziehungsweise Amazon Pay „weitestgehend abgearbeitet“. Über die Feiertage seien nochmals alle betroffenen Kunden separat per E-Mail kontaktiert worden. Die negativen Rückmeldungen seien sehr überschaubar gewesen, so Von Floerke. Den Kunden, deren Erstattung noch aussteht, rät die Geschäftsführung dazu, „dringend Druck zu machen und auf die Erfüllung des Käuferschutzantrages zu bestehen“.

Mit Blick auf die Kreditkarten-Bestellungen würden täglich Geräte angeliefert, die umgehend verschickt würden – „und zwar länderspezifisch der Reihe nach“. Tatsächlich haben sich bei der Redaktion in dieser Woche insbesondere Kunden aus Österreich gemeldet, die eine Konsole erhalten haben. Wörtlich heißt es: „Wir gehen davon aus, dass dies in der ersten Hälfte des Jänners (österreichisch für Januar, Anm. d. Red.) auch sodann abgeschlossen ist und das Thema sodann erledigt ist.“


Update vom 29. Dezember 2021 (9 Uhr): Wenn alles nach Plan geht, dürften heute die ersten Konsolen bei jenen Amazon*-Prime-Kunden eintreffen, die gestern eine PlayStation 5 bestellen konnten. Wir wünschen viel Spaß!

Bei der Gelegenheit: Die chronisch ausverkaufte Original DualSense-Ladestation von Sony gibt es bei Amazon derzeit besonders günstig* (29 € statt 34,99 €). Wir raten auch dazu, sich beizeiten mit Zubehör wie DualSense-Controllern* auszurüsten, weil einzelne Modelle phasenweise über Wochen hinweg nicht lieferbar sind.


Update vom 28. Dezember 2021 (15 Uhr): Uns haben eine ganze Reihe von Leser-Fragen erreicht, warum es Amazon* „nicht auf die Reihe kriegt“, einen reibungslosen PS5-Verkauf zu veranstalten.

Dazu muss man wissen, dass nur wenige Unternehmen über solche IT-/Server-Kapazitäten verfügen wie Amazon. An hinreichend Reserven scheitert es also nicht. Dass es trotzdem zu einer Überlastung von Online-Shop und App kommt, hat im Wesentlichen drei Gründe:

  1. Zum einen hat sich der heutige Drop durch den „Prime-Spoiler“ angedeutet – außergewöhnlich viele Kunden lagen also zeitgleich auf der Lauer.
  2. Wenngleich die Wiederverkaufs-Margen zuletzt gefallen sind, so mischen dennoch immer noch viele Reseller und Scalper mit vollautomatisierten Kauf-Bots mit, die im Abstand von Sekundenbruchteilen für anhaltend enorme Server-Last sorgen.
  3. Der Hauptgrund für die Server-Kernschmelze bei Amazon, Otto, Expert & Co. liegt aber darin, dass Online-Portale und Twitter-Accounts mit großen Reichweiten nahezu parallel auf ein- und dieselbe Website verlinken. Große Nachfrage trifft auf begrenzten Bestand – daraus resultieren dann Fehlermeldungen und schlimmstenfalls Stornierungen. Einzelne Händler wie GameStop haben daher auf den Offline-Vertrieb umgestellt.

Einige Online-Shops behelfen sich mit Wartelisten- und Ampel-Systemen. Je größer und frequentierter der Online-Shop, desto weniger lohnt sich dieser Aufwand – schließlich ist die PlayStation 5 nur im Abstand mehrerer Wochen oder gar Monate erhältlich. Im Vergleich mit dem ‚restlichen‘ Sortiment fallen einige tausend PS5-Konsolen gerade bei großen Versendern kaum ins Gewicht.

Das ‚Problem‘ wird sich erst lösen, wenn es erstens zu regelmäßigen Drops kommt und zweitens die PS5-Kontingente mehrere Stunden ‚halten‘ – so wie es zuletzt bei der Xbox Series X der Fall war.


Update vom 28. Dezember 2021 (14:30 Uhr): Es gibt Neuigkeiten zu Von Floerke – wenn auch indirekt: Denn Geschäftsführer und Investor Patrick Landrock plant die Reaktivierung der Drogerie-Marke Schlecker, die 2012 nach einer spektakulären Pleite aus der Öffentlichkeit verschwunden war. 

Laut Medienberichten hat sich Landrocks Beteiligungsfirma Kitzventure die Schlecker-Markenrechte gesichert; geplant sind sowohl die Eröffnung neuer Läden als auch ein Online-Shop.

Was hat das nun mit dem PS5-Ticker zu tun? Auf der Website des Mode-Labels Von Floerke wurden in den vergangenen Monaten neben Schutzmasken und Desinfektionsmitteln regelmäßig PS5-Konsolen zum Listenpreis angeboten und verkauft – auch in Phasen, in denen große Anbieter wie Amazon, MediaMarkt oder Otto nicht lieferfähig waren.

Nach eigenen Angaben handelte es sich um geringe Stückzahlen, die als Werbeaktion für den Shop dienen sollten. Nachdem die Zahlungsdienstleister Klarna und Amazon Pay die Zusammenarbeit beendet hatten, wurden die betroffenen Kunden seitens des Von-Floerke-Managements aufgefordert, Käuferschutzanträge zu stellen. Laut Leser-Rückmeldungen sind diese Vorgänge mittlerweile sehr überwiegend abgeschichtet – samt entsprechender Gutschriften (falls nicht: Schreiben Sie uns bitte eine Mail).

Anders bei Kreditkarten-Aufträgen: Jenen Kunden, die im September, Oktober oder November eine PS5-Bestellung aufgegeben hatten, wurde Anfang Dezember wahlweise die Rückzahlung des Kaufbetrags oder die Lieferung der Konsole „spätestens innerhalb von 30 Werktagen“ angeboten. Rechnet man Samstage mit, endet diese Frist in der zweiten Januar-Woche.

Zu unserer aktuellen Anfrage liegt seitens Von Floerke noch keine Antwort vor.


Update vom 28. Dezember 2021 (13 Uhr): Ganz herzlichen Dank für die vielen, vielen Rückmeldungen zum heutigen Amazon*-Drop – es wird noch eine Weile dauern, bis wir alle Mails sichten konnten. Die PS5 ist Prime-bedingt vielfach bereits auf dem Weg – Anlieferung morgen, spätestens Donnerstag. Schon jetzt viel Spaß mit der Konsole!

Unter den Mails finden sich hin und wieder auch Rückmeldungen einzelner Von-Floerke-Kunden, denen gestern oder heute die Konsole zugestellt wurde. Uns ist bewusst, dass immer noch eine große Zahl von PS5-Bestellern auf die Lieferung wartet. Seitens des Managements liegt bislang kein Feedback zu unseren jüngsten Anfragen vor.


Update vom 28. Dezember 2021 (9:45 Uhr): Wenn extrem viele Interessenten auf eine begrenzte Anzahl an Konsolen treffen, dann passiert das, was heute Morgen bei Amazon* zu besichtigen war: Das Kontingent verdampft gefühlt binnen weniger Sekunden – alle anderen ärgern sich über Fehlermeldungen.

Nach unserem Eindruck und auf Basis erster Leser-Rückmeldungen waren die Amazon-Bestände gar nicht mal so klein – wir sammeln allerdings noch Feedback. Falls Ihnen der Kauf gelungen ist, freuen wir uns über eine E-Mail.

Unklar bleibt, ob die Digital Edition ’nachgereicht‘ wird. Konkrete Indizien gibt es zur Stunde leider nicht.


Update vom 28. Dezember 2021 (9:40 Uhr): In den Tagen vor Weihnachten haben uns Hunderte MediaMarkt-/Saturn-Kunden geschrieben, dass sie ihre vorbestellte PlayStation 5 schon deutlich vor dem offiziellen Termin (10.1.2022) in der Filiale abholen konnten. Diese Mails sind allerdings fast zum Erliegen gekommen: Wer noch keinen Anruf oder keine Nachricht erhalten hat, muss sich also noch etwas gedulden.


Update vom 28. Dezember 2021 (9:15 Uhr): Die Statistik hat Recht behalten – kurz nach 9 Uhr ging die PS5 mit Laufwerk in den Verkauf. Die Digital Edition folgt womöglich mit geringer Verzögerung – sicher ist das allerdings nicht. Wie erwartet kommt es vielfach zu Fehlermeldungen, etwa beim Versuch, die Konsole in den Warenkorb zu legen.

Auch weiterhin der dringende Rat, ausschließlich neue und originalverpackte Konsolen direkt bei Amazon zu bestellen – ignorieren Sie PS5-Verkäufer, die externe Bankverbindungen per WhatsApp oder andere Kanäle übermitteln.


Update vom 28. Dezember 2021 (9 Uhr): Ab jetzt gilt’s: Rein statistisch beginnt die ‚heiße Phase‘ einer möglichen PS5-Aktion bei Amazon* – Garantien gibt es wie immer keine.

Bei Amazon-Drops benötigen Sie üblicherweise etwas Geduld und Hartnäckigkeit: Der große Ansturm hat in der Vergangenheit regelmäßig zu technischen Problemen und Fehlermeldungen geführt, gerade innerhalb der Amazon-App. Loggen Sie sich bitte rechtzeitig ein und überprüfen Sie, ob alle Daten auf dem neuesten Stand sind (zum Beispiel auch die Laufzeit Ihrer Kreditkarte).

Wegen vieler Nachfragen: Im Umfeld des heutigen Amazon-Drops gibt es eine ganze Reihe fragwürdiger Angebote von Drittanbietern. Wir raten dazu, die Konsole ausschließlich neu und originalverpackt zu bestellen – und überweisen Sie kein Geld an Ihnen unbekannte private Amazon-Verkäufer, die zum Beispiel via WhatsApp eine Bankverbindung übermitteln.

Dies sind die offiziellen Produkt-Seiten, bei denen der Verkauf und Versand durch Amazon erfolgt:


Update vom 28. Dezember 2021 (8 Uhr): In den frühen Morgenstunden sind bereits erste PS5-Konsolen für 470 € durchgelaufen („Gebraucht wie neu“) – allerdings von einem Marketplace-Händler. Der eigentliche Amazon-Drop hat noch nicht stattgefunden. 

Auf Amazon tummeln sich etliche PS5-Angebote von Dritt-Anbietern. Achten Sie darauf, dass Sie auch wirklich auf der offiziellen Produktseite unterwegs sind – dort hat das Modell mit Laufwerk weit über 14.000 Bewertungen*. In allen anderen Fällen sind es bestenfalls einige hundert Bewertungen.

Wir rechnen mit dem Start des PS5-Verkaufs irgendwann zwischen jetzt und 11 Uhr – die genaue Uhrzeit kennt außerhalb von Amazon niemand. Leider lässt sich auch nicht zu 100 Prozent ausschließen, dass der Drop erst am Mittwoch stattfindet.

Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie sich mit einem Prime-Konto einloggen. Dass der Prime-Hinweis bei der PS5 Digital Edition ‚fehlt‘, bedeutet entweder, dass das Modell diesmal nicht Teil der Aktion ist – oder aber, dass das Gerät auch für Kunden ohne Prime-Konto verfügbar ist. Genaueres wissen wir nach 11 Uhr.


Update vom 28. Dezember 2021 (0:15 Uhr): Auf der PS5-Produktseite bei Amazon* ist endlich der ersehnte ‚Prime-Spoiler‘ aufgetaucht: Prime-Mitglieder haben vorrangigen Zugriff auf die PlayStation 5″. Bedeutet: Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit findet in den kommenden 48 Stunden ein PS5-Verkauf bei Amazon Deutschland statt – nach zweimonatiger Pause.

Als wahrscheinlich gelten der Dienstag (28.12.) oder der Mittwoch (29.12.) – die Statistik spricht für ein Fenster in den Vormittagsstunden zwischen 8:30 Uhr und 10:30 Uhr. Garantien gibt es naturgemäß keine.

Falls Sie mehrere Amazon-Konten nutzen, loggen Sie sich bitte unbedingt rechtzeitig mit dem Prime-Account (30-Tage-Gratis-Test*) ein. Ohne Prime wird man sehr sicher keine PS5 bei Amazon bestellen können. Weiterhin gilt: Setzen Sie Ihre Wunsch-Konsole schon im Vorfeld auf die Amazon-Merkliste („Auf die Liste“):

Wir werden den Vorgang am Dienstag-Vormittag aufmerksam verfolgen und im PS5-Ticker begleiten. Twitter ist unser schnellster Kanal. Weitere Tipps und Tricks rund um Amazon-Drops finden Sie hier.


Update vom 27. Dezember 2021 (16:45 Uhr): Immer noch tummeln sich deutschsprachige .com-Online-Shops im Netz, die mit Logo und Name von GameStop sofort lieferbare PS5-Konsolen anbieten. Bitte keinesfalls Bestellungen vornehmen und erst recht kein Geld überweisen – es handelt sich durchweg um betrügerische Fake-Shops.

Faustregel: GameStop Deutschland verkauft die PlayStation 5 ausschließlich per Reservierung in den eigenen Stores, nicht aber online.


Update vom 27. Dezember 2021 (13:45 Uhr): Am Tag nach den Feiertagen sind natürlich viele Leser in Deutschlands Einkaufszentren, Fußgängerzonen und Elektronikmärkten unterwegs, um Gutscheine einzulösen und Geschenke umzutauschen.

Bei dieser Gelegenheit werden immer wieder PS5-Konsolen in freier Wildbahn gesichtet – etwa bei Cyberport in der Hamburger Mönckebergstraße. Im Schaufenster sind PS5-Kartons drapiert – das Angebot: PS5 plus Riders Republic für 569 €. Ob und wie viele Geräte noch auf Lager sind, geht aus dem Foto nicht hervor.

Vielen Dank allen aufmerksamen Lesern, die uns mit Schnappschüssen und Hinweisen versorgen!


Update vom 27. Dezember 2021 (13 Uhr): Bei der Redaktion haben sich Leser gemeldet, die am Tag vor Weihnachten eine PS5-Lieferung von Von Floerke erhalten haben. Wir warten noch auf Foto-Bestätigungen und freuen uns natürlich weiterhin auf Ihre Mails


Meldung vom 27. Dezember 2021 (9 Uhr): Wir hoffen, Sie hatten erholsame Feiertage und all Ihre (materiellen) Wünsche sind in Erfüllung gegangen. 

Wir erwarten eine eher ruhige PlayStation-5-Woche in den 4,5 Werktagen bis zum Jahreswechsel in der Nacht von Freitag auf Samstag – und fassen die wesentlichen Ereignisse daher in diesem zentralen Beitrag für die gesamte Vor-Silvester-Woche zusammen.

Am heutigen 27. Dezember 2021 sind exakt zwei Monate seit dem letzten Amazon-Drop am 27. Oktober vergangen – eine bemerkenswert lange Zeitspanne. Denn in der Zwischenzeit sind bei anderen Händlern ja Zigtausende Konsolen über die Ladentische gegangen – es fehlt also nicht ganz grundsätzlich an Nachschub. Und auch Amazon selbst ist nicht von Lieferungen abgeschnitten, denn in Großbritannien oder Frankreich haben Drops stattgefunden.

Worauf Amazon Deutschland ‚wartet‘, bleibt also ein großes Rätsel. Wir sind uns aber sehr sicher, dass es keinen PS5-Verkauf geben wird, ohne dass zuvor der berüchtigte ‚Prime-Spoiler‘ auf der PS5-Produktseite bei Amazon* auftaucht. ‚Prime-Spoiler‘ bedeutet: Ein kurzer Text macht darauf aufmerksam, dass die PS5 ‚bevorzugt‘ (übersetzt: ausschließlich) an Kunden mit aktivem Prime-Konto (30-Tage-Gratis-Test*) abgegeben wird.

Einzelne Amazon-Support-Mitarbeiter haben mehreren Kunden auf Anfrage mitgeteilt, dass der PS5-Kauf explizit kein Prime-Konto erforderlich sein soll – wir halten das aber für äußerst unwahrscheinlich, denn die Prime-Pflicht ist bei den PS5-Aktionen von Amazon europaweit Standard.

Unser Rat: Setzen Sie Ihre Wunsch-Konsole schon im Vorfeld auf die Amazon-Merkliste („Auf die Liste“):

Amazon-PS5-Verkäufe finden grundsätzlich am Vormittag statt, im zweiten Halbjahr 2021 stets mittwochs und freitags in der Zeit zwischen 9 und 10:30 Uhr. Es lohnt sich also eher nicht, in den Nachmittagsstunden auf eine PS5 bei Amazon zu spekulieren.

Den grundlegenden Ablauf von Amazon-Drops erklären wir hier.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 22. Dezember 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 22. Dezember 2021)

Nach wie vor erreichen uns täglich zweistellige Mengen an Mails zum Thema Von Floerke – leider liegt uns noch kein Feedback seitens des Unternehmens auf die aktuelle Anfrage vor. Insbesondere interessiert uns zweierlei:

  1. Wie sollen sich Kreditkarten-Besteller verhalten, die bislang keine Mail mit einer Wahlmöglichkeit (Rückzahlung oder Lieferung) oder eine anderweitige Auskunft erhalten haben?
  2. Klappt die Lieferung gesichert innerhalb der angegeben 30 Tage, wie es Anfang Dezember angekündigt wurde?

Falls Sie eine Lieferung und/oder eine Benachrichtigung von Von Floerke erhalten haben, schreiben Sie uns bitte eine Mail – wir bleiben am Ball.

Unsere Favoriten-Liste für die Woche vom 27. bis 31. Dezember 2021:

  1. Alternate* / Amazon* (Tipps) / Expert* (Tipps)
  2. Medimax / Euronics*
  3. Müller / Otto* (Tipps) / MediaMarkt* (Tipps) / Saturn* (Tipps) / Computeruniverse / Cyberport / Baur* / MyToys / Smyths Toys /

Folgen Sie uns gerne auf Twitter – dort weisen wir auf größere PS5-Drops hin.


Einen Überblick über die Vor-Weihnachts-Situation bei allen großen Sony-Handelspartnern finden Sie in diesem Beitrag.

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können (bei Social-Media-Postings bitte Hashtag #PS5gelandet verwenden).


Wann die großen Händler zuletzt die PlayStation 5 in ihren Online-Shops verkauft haben:


Speicherplatz-Erweiterung für die PS5 gefällig? Die SSD-Lieblinge unserer Leser (unbedingt tagesaktuelle Preise vergleichen!):

Wichtig: In den meisten Fällen wird zwingend ein separater Heatsink benötigt. Ausführliche Informationen finden Sie in diesem Beitrag.


Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie am Ende des Beitrags.
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

DualSense-Controller: Günstige Angebote im Überblick

Den DualSense-Controller für die PlayStation 5 gibt es in drei Farbausführungen: Weiß, Midnight Black und Cosmic Red. Die Preisunterschiede sind gewaltig – zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot liegen bis zu 15 Euro. Bei welchen Anbietern Sie den Controller derzeit besonders günstig bekommen:

Weiß (UVP 69,99 €)

 Schwarz / Midnight Black (UVP 69,99 €)  

 Weinrot / Cosmic Red (UVP 79,99 €)  


Unser grundsätzlicher Tipp für alle PS5-Interessenten: Schon im Vorfeld ein Kundenkonto beim Wunsch-Händler einrichten, Adress- und Zahlungsdaten hinterlegen und bislang angebotene Konsolen und Bundles auf Merk-, Wunsch- und Einkaufslisten setzen.

Amazon

MediaMarkt

Saturn

Euronics


Wo Sie die PS5-Ladestation kaufen können

  • LIEFERBAR Amazon.debestellen* (29 €)
  • LIEFERBAR Saturn.debestellen* (34,99 €)
  • LIEFERBAR MediaMarkt.debestellen* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Expert.debestellen* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Otto.debestellen* (29,98 €)
  • AUSVERKAUFT Amazon.debestellen* (29,98 €)
  • AUSVERKAUFT Alternate.debestellen* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Computeruniverse – ausverkauft (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Euronics.debestellen* (43,99 €)
  • AUSVERKAUFT Gamestop.de – ausverkauft (34,99 €)

PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Dezember 2021 (grün = Drops haben stattgefunden)


PS5 Heatmap: Wann die PS5-Drops im Jahr 2021 erfolgten

Die exklusiv bei GamesWirtschaft gepflegte PS5 Heatmap zeigt, an welchen Werktagen und zu welchen Uhrzeiten die PlayStation 5 in der zweiten Jahreshälfte 2021 verkauft wurde.

Grundsätzlich gilt: Die Chancen sind in den Vormittagsstunden deutlich höher als am Nachmittag – bereits ab 12 Uhr sinken die Wahrscheinlichkeiten für einen PS5-Verkauf rapide. Wer bei Amazon oder Müller zum Zuge kommen wollte, musste bislang früh aufstehen.

  • Amazon*: Mittwoch / Freitag – ab 9:15 Uhr
  • MediaMarkt*: Montag / Dienstag / Donnerstag / Freitag – jeweils am Vormittag (10-13 Uhr)
  • Medimax: Donnerstag ab 14 Uhr
  • Müller: Dienstag / Mittwoch / Freitag ab 8:30 Uhr
  • Saturn*: Montag / Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag – jeweils am Vormittag (10-13 Uhr)

Am Wochenende finden üblicherweise keine PS5-Verkäufe statt – mit Ausnahme kleinerer Fachhändler.

PS5-Heatmap: Wann welcher Händler die PS5 im 2. Halbjahr 2021 verkauft hat (Stand: 18. Dezember 2021)
PS5-Heatmap: Wann welcher Händler die PS5 im 2. Halbjahr 2021 verkauft hat (Stand: 18. Dezember 2021)

Aktueller PS5-Lagerbestand bei Amazon.de (Stand: 30.12. / 8 Uhr)

  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 (mit Laufwerk) ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 Digital Edition ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PS5 Medienfernbedienungauf Lager* (27,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 HD-Kameraauf Lager* (45 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 DualSense Wireless-Controller – Weiß auf Lager* (61,90 Euro) / Cosmic Red auf Lager* (74,99 Euro) / Midnight Black auf Lager* (62,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 Pulse 3D Wireless Headsetlieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR PS5 DualSense-Ladestation auf Lager* (29 Euro)

Diese Händler können derzeit das Pulse 3D Wireless Headset liefern:

  • LIEFERBAR Euronics.de – lieferbar* (90 Euro)
  • AUSVERKAUFT Amazon.de* – lieferbar* (89,99 Euro)
  • LIEFERBAR Saturn.de – lieferbar* (94,99 Euro)
  • LIEFERBAR MediaMarkt.de – lieferbar* (94,99 Euro)
  • LIEFERBAR Cyberport.de – lieferbar* (95,90 Euro)
  • LIEFERBAR Expert.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Otto.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR GameStop.de – lieferbar (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Alternate.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Medimax.de – lieferbar (99,99 Euro)

PS5 kaufen: Autorisierte Sony-Partner in Deutschland (Auszug)

Autorisierte Sony-Partner in Österreich (Auszug)

Autorisierte Sony-Partner in der Schweiz (Auszug)

  • Digitec.ch
  • Fust.ch
  • Interdiscount.ch
  • MediaMarkt.ch
  • Meletronics.ch
  • World of Games / wog.ch

23 Kommentare

  1. Ich liege gerade im Klinsch mit OTTO. Bundle bestellt, Bestätigung und Rechnung bekommen. Lieferung angekündigt und dann haben die Vollh… von Hermes nicht geliefert, sondern durch einen Bearbeitungsfehler die Bestellung an OTTO zurückgeschickt.
    Leider ist es jetzt keinem technisch mehr möglich, mir meine Bestellung erneut zukommen zu lassen.
    Soll einfach in den nächsten Tagen und Wochen immer mal wieder versuchen, eine zu bestellen!
    Ne, geht klar!

  2. Von Floerke: Ich habe am 29/11 bestellt (Kreditkarte) und am nächsten Tag wurde die Lieferung bestätigt, seitdem habe ich keine andere Antwort erhalten, obwohl ich unzählige E-Mails gesendet und fast alle 2 Tage angerufen habe (immer mit den gleichen Antworten). Die E-Mail mit den Auswahlmöglichkeiten habe ich auch noch nie bekommen.

  3. Hallo, mich würde mal interessieren ob es einen Zusammenhang zwischen einer sehr schnellen Internetverbindung (Glasfaßeranbiendung) und einer erfolgreichen PS5 Bestellung z.B. Gestern bei Ama gibt? Bei so vielen Transaktionsabbrüchenweisungen sollte es evt. einen gemeinsamen Nenner geben. Oder Ama ist einer der wenigen Anbieter die eine ‚Dublettenbestellung‘ (Prüfung ob bereits eine PS5 pro Haushalt erworben wurde) umsetzen kann? Ansonsten allen schon mal einen guten und gesunden Rutsch ins neue Jahr! MfG

    • Wir interpretieren das so, dass einzelne Ziel-Länder ‚en bloc‘ abgeschichtet werden – offenkundig beginnend mit Österreich, weil uns von dort Liefermeldungen erreicht haben.

  4. Ist von Floerke in der Anfrage auf die Kreditkarten-Besteller eingegangen, die keine Email mit der Wahlmöglichkeit erhalten haben? Ich habe am 21.10. eine Auftragsbestätigung erhalten und danach trotz mehrmaliger Aufforderung nie irgendeine weitere Email erhalten.
    Habe letzte Woche das Chargeback-Verfahren eingeleitet, um zumindest wieder an mein Geld zu kommen..

  5. Verdampft trifft ganz gut, konnte sie heute öfters in den Warenkorb legen und jedesmal im Bestellvorgang ist ein Fehler laut Amazon aufgetreten und der Warenkorb war wieder leer! Einfach nur noch nervig! Seit mehr als einem Jahr das selbe Spiel……….

  6. Konnte um 09:10 Uhr bestellen. Hatte zwar auch eine Fehlermeldung aber konnte die Konsole easy nochmal in den Warenkorb legen und die Bestellung abschließen. Soll morgen geliefert werden

  7. Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit, dass noch ein drop vor dem neuen Jahr kommt? Vermutlich gegen 0 oder..?

  8. Oh man… So langsam hab ich die Schnauze voll. vF Saftladen, Amazon keine Chance, MM und Saturn liegt die Konsole seit Wochen im Warenkorb… Katastrophe 😱

  9. Ich kam sogar bis zur Bezahlung und habe dann leider eine Fehlermeldung bekommen. Wirkt schon seltsam das man soweit kommt ohne Erfolg zu haben. Pünktlich nach dem Drop wird Ebay Kleinanzeigen geflutet. Schade was aus dem Hobby geworden ist.

  10. Ich war auf der Webseite als es verfügbar wurde, aber es gab immer Fehlermeldungen und nach 10 Minuten war es wieder ausverkauft. Furchtbar!

Comments are closed.