Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 25. Januar 2022 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 25. Januar 2022 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft

Nach Lage der Dinge wird man am heutigen Vormittag bei PlayStation Direct eine PS5 kaufen können – sofern man eine Einladung erhalten hat.


PS5-Ampel: Wo man die PlayStation 5 kaufen kann

Online bestellbar / Warteliste in vielen Filialen / ausverkauft
(in Klammern: Anzahl der Tage seit dem letzten Online-Drop)

Händler-Liste Deutschland / Händler-Liste Österreich


PlayStation 5-Neuheiten im Januar/Februar 2022


Werbung

Alle Angebote gelten, solange Vorrat reicht (vorzeitiger Ausverkauf möglich):

  •  Aus dem neuen Saturn-Prospekt  PS5-Spiele für je 39,99 € (z. B. Far Cry 6, Rainbow Six Extraction)
  •  Neu:  PlayStation 5 mit Zusatz-Controller und 24 Monaten PlayStation Plus für 349 € Zuzahlung – jetzt im MeinSmartTarif bei ‚E wie einfach‘.
  •  Ab sofort erhältlich  Der neue DualSense-Controller in Nova Pink und Starlight Blue – jetzt bestellen bei Amazon, MediaMarkt, Saturn
  • Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay
  • Die beliebtesten PS5-Games-Neuheiten bei Amazon

Es freut uns, wenn Ihnen unsere tägliche Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – herzlichen Dank!


Update vom 25. Januar 2022 (17:20 Uhr): Aufmerksamen Lesern ist es aufgefallen: Der Amazon-‚Prime-Spoiler‘ bei der PS5 mit Laufwerk* ist verschwunden – bei der Digital Edition* und beim Horizon: Forbidden West-Bundle* ist der Hinweis „Prime-Mitglieder haben vorrangigen Zugriff auf die PlayStation 5“ hingegen noch vorhanden.

Was das bedeutet? Völlig unklar. Allerdings spricht viel dafür, dass zwischen heute und dem Horizon 2-Release am 18. Februar weitere Konsolen auf den Markt gelangen – analog zum letzten großen Sony-Titel Ratchet & Clank: Rift Apart Anfang/Mitte Juni.

Noch offen ist, ob ein ‚offizielles‘ Horizon-Bundle geschnürt wird: Das Amazon-Paket besteht aus zwei Einzelteilen – die Konsole wird vorab verschickt, das Spielt folgt dann pünktlich zum Erscheinungstermin.


Update vom 25. Januar 2022 (17:15 Uhr): Nachtrag zur 13:45-Uhr-Meldung: Eine Kundin wurde von ihrem Saturn-Markt aufgefordert, das 599 €-Paket nachträglich um 100 € aufzustocken. Begründung: Das PS5-Bundle hätte in dieser Zusammensetzung und zu diesem Preis gar nicht verkauft werden dürfen.

In einem anderen Fall wurde mit einer Sony-Vorgabe argumentiert, die einen Mindest-Gesamtpreis zum Schutz vor Scalpern / Resellern zwingend voraussetzt. Wir halten diese Auskunft für einen Vorwand – unter anderem deshalb, weil beim PS5-Drop am Donnerstag auch niedrigschwellige Pakete (Beispiel: Digital Edition plus Controller) angeboten wurden. Die Recherchen dauern allerdings noch an – für Hinweise per Mail sind wir stets dankbar.


Update vom 25. Januar 2022 (13:45 Uhr): MediaMarkt und Saturn beginnen mit der Bereitstellung der PlayStation 5: Gleich mehrere Leser berichten, sie seien von ihrer zuständigen Filiale benachrichtigt worden und könnten die PS5 abholen.

Die Vorbestellaktion hat am vergangenen Montag und Dienstag (17./18. Januar) stattgefunden; gegen Anzahlung war die Konsole reservierbar. Offiziell zugesagt war/ist der 5. Februar 2022. Wir gehen davon aus, dass sich die Übergabe der geschätzt mehr als 20.000 PS5-Kartons über die kommenden eineinhalb Wochen erstreckt.

Falls Sie einen Anruf oder eine Benachrichtigung erhalten: Schreiben Sie uns gerne eine Mail (bitte unter Angabe der zuständigen Filiale).


Update vom 25. Januar 2022 (12 Uhr): Knapp eine Stunde nach Öffnung der Warteschlange ist das PlayStation Direct-Kontingent vergriffen. Wörtlich heißt es: „PS5-Konsolen sind für heute ausverkauft. PS5-Zubehör und PS5-Spiele sind jedoch noch verfügbar. Wir arbeiten fortlaufend daran, bald weitere PS5-Konsolen anbieten zu können.“


Update vom 25. Januar 2022 (11:03 Uhr): Nach Ende des regulären Verkaufszeitfensters für eingeladene PlayStation-Kunden öffnet Sony Interactive den PS5-Verkauf für alle: Die Warteschlange ist eröffnet.

Bitte beachten: Das Kontingent ist üblicherweise sehr überschaubar. Und: Sie brauchen für die PS5-Bestellung zwingend eine Visa- oder Mastercard-Kreditkarte.


Update vom 25. Januar 2022 (10:30 Uhr): Am heutigen Vormittag gibt es eine Reihe erfreulicher Meldungen:

  • So ist zum einen der erwähnte PS5-Verkauf bei PlayStation Direct erfolgreich über die Bühne gegangen: Glückwunsch allen Leserinnen und Lesern, denen der Kauf geglückt ist. Bemerkenswert: Niemand hatte das PS5-Kauf-Interesse im PSN hinterlegt – genau das ist aber seit neuestem möglich.
  • Zum Zweiten melden weitere Von Floerke-Kunden, dass Gutschriften aufs Kreditkartenkonto erfolgt sind. In einem Fall ist die Konsole heute ohne jede Vorankündigung eingetroffen – trotz vorherigem Rücktritt vom Kaufvertrag und Erstattung des Kaufpreises. Es bleibt spannend …

Meldung vom 25. Januar 2022 (8:30 Uhr): 40 lange Tage ist es her, dass Sony Interactive die PS5 bei PlayStation Direct verkauft hat. Der hauseigene Fabrikverkauf ist in Deutschland erst seit Anfang November am Netz. Mit Rücksicht auf die IT-Infrastruktur werden immer nur sehr kleine Kontingente freigeschaltet: Zu diesem Zweck erhalten ausgewählte PlayStation-Network-Kunden per Mail eine Einladung – so auch am Wochenende.

Der Drop geht am heutigen Vormittag ab 9 Uhr über die Bühne und gestaltet sich für die Eingeladenen vergleichsweise entspannt, weil sie wenige Mitbewerber und erst recht keine Scalper / Reseller / Bots ‚fürchten‘ müssen. Leider stellen viele Käufer erst beim Bezahlvorgang fest, dass sie dafür zwingend eine Kreditkarte (Mastercard oder Visa) benötigen – deshalb weisen wir regelmäßig darauf hin, damit es keine bösen Überraschungen gibt.

Dies gilt im Übrigen auch für einen potenziellen (keineswegs garantierten) ‚offenen Verkauf‘, den es zuletzt bei PlayStation Direct gegeben hat. In dieser Phase kann jeder Kunde mit PSN-Konto eine Konsole bestellen – zumindest theoretisch, denn die Mengen sind wie gesagt eher überschaubar. Sony Interactive möchte den Handelspartnern (noch) keine Konkurrenz machen.

Weitere Informationen zum Ablauf der PS5-Verkäufe bei PlayStation Direct finden Sie hier.

Wer den PS5-Ticker schon etwas länger verfolgt, wird sich erinnern, dass es nach der Markteinführung der Konsole im November 2020 mehrere ‚Wellen‘ gegeben hat – also gigantische Konsolenbestände, die in kurzer Zeit über das Land schwappten. Nach vier, fünf Wellen war diese Phase vorbei, weil Sony dazu übergegangen ist, Handelspartner sehr gezielt zu beliefern.

Seitdem regiert der ‚Drop‘: ein selten vorhersehbarer, weil unangekündigter PS5-Verkauf im Netz. GamesWirtschaft protokolliert alle kleinen und großen Drops in einer eigenen Datenbank – daraus entsteht die Drop-Infografik (siehe unten), aus der sich ‚Muster‘ ablesen lassen: Welcher Händler hat wann wie viele Konsolen verkauft?

GameStop und Expert* sind dazu übergegangen, die PS5 ausschließlich über die Ladengeschäfte zu vertreiben, meist via Warteliste. Bei anderen Händlern gibt es mittlerweile wieder gewaltige Lücken seit dem letzten Drop, etwa bei Müller (34 Tage), Euronics (27 Tage) oder Otto* (40 Tage), während die Platzhirsche MediaMarkt* und Saturn* in kürzeren Abständen beliefert werden.

Der heutige PlayStation-Direct-Verkauf plus die anstehende Auslieferung von Konsolen aus der PS5-Filial-Vorbestellung bei MediaMarkt und Saturn ab kommender Woche sind aus unserer Sicht klare Indizien, dass wir spätestens zum Monatswechsel wieder ein vermehrtes Aufkommen an PS5-Online-Verkäufen sehen werden.

Dies gilt möglicherweise auch für Amazon*. Wie bei allen anderen Händlern raten wir dazu, die gewünschten Modelle vorab auf die Wunsch- und Merklisten zu setzen (Menüpunkt „Auf die Liste“):

Für alle neu hinzugekommenen Ticker-Leser: Bei Amazon brauchen Sie für den PS5-Kauf zwingend ein Prime-Abo. Studierende und Azubis erhalten Prime derzeit sechs Monate kostenlos* und zahlen im Anschluss nur 50 Prozent der üblichen Gebühr. Und: Das Abo ist jederzeit kündbar. Viele weitere Infos, Tipps und Tricks rund um Amazon-Drops finden Sie in diesem Beitrag.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 21. Januar 2022)

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können. Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


PS5 kaufen: Unsere Watchlist im Januar 2022 (grün = Drops haben stattgefunden)


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie auf GamesWirtschaft (Deutschland / Österreich)
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

39 Kommentare

  1. Warum ist eigentlich keine Webseite in der Lage, die deutsche Seite für ein Kaufinteresse zu verlinken, alle verlinken nur en-us, dort de-de im Link ersetzen fertig, grenzt aber wahrscheinlich schon an Hackerqualität?
    Die schwarze Abdeckung für die PS5 ist seit Tagen nicht lieferbar, liegt wohl an den Chips.

  2. Also ganz ehrlich, ich hab schon 5 Playstation 5 bestellen können und nein, ich kein kein Bot, ich bin nicht den ganzen Tag im Netz und geier auf Verkaufsfenster. Ich verstehe nicht, wie manche Leute immer noch keine PS5 haben können?
    What is wrong with u? In fast jedem Saturn konnte man easy im Laden vorbestellen.. I don`t get it, sorry.

    • Das liegt daran, dass Menschen berufstätig sind und auch nicht gewillt sind, täglich die Lage auf dem PS5-Markt zu verfolgen.

    • Klar hätte man schon in den örtlichen Saturn gehen können. Was hat mich bisher daran gehindert?
      1. Zum einem würde ich gerne bevorzugt die Digital Edition kaufen. Gab es bei Saturn im VV noch nie.
      2. Hatte ich bis vor ein paar Wochen noch Hoffnung dass v. F. liefert.
      3. Sind die Saturn Bundles hier bislang immer unnötig aufgebläht gewesen.

      Die ganzen Aktionen für die Scalper-Aktionen verfolge ich schon nicht mehr, reine Zeitverschwendung.

    • Ich finde es ist auch nochmal härter geworden online eine zu bekommen als letztes Jahr hab letztes Jahr bei Mediamarkt ganz entspannt bestellen können und hab die letzten Wochen auch nochmal probiert aber man hat keinen Chance

  3. Bin weitergeleitet worden in den Shop und die Konsole war dann schon nicht mehr lieferbar. Was für ein Witz!

  4. 12:05 Uhr
    Weitergeleitet, auf PS5 & nicht verfügbar.. xD
    Also ich werde nach der Playstation 5 keine PS mehr kaufen. Werde dann wohl zur Xbox gehen. Sony ist einfach eine Peinliche Hausnummer.

    • Ich bin mittlerweile wieder sehr viel mehr auf dem PC und der Switch unterwegs. Ich hab keine Lust 5 Stunden in irgendwelchen Warteschlangen zu verbringen – entweder das Teil gibt es, egal wann, sofort bei amazon, media markt und Co. oder Sony kann sich die sonst wo hinstecken. Corona und Chipkrise sind einfach eine gute Ausrede für Sonys Unfähigkeit. Smartphonehersteller, switch, xbox (halbwegs) haben das alles langsan in den Griff gekriegt aber Sony mal wieder nicht

      • Genau mein denken.
        Ich hab ja nen fetten Pc.
        Ich hole die Ps5 nur wegen Gran Turismo..
        Und meine alte kann damit zocken.

        • Ich möchte die Konsole auch nur wegen der Exklusivtitel aber da das alles Singleplayer sind… spiele ich sie halt erst 2025 wenn sich alle um die Ps6 prügeln und ich endlich eine 5 bekommen habe. Auf der Zunge zergehen lassen am 12. November 2020 kam die Konsole raus

          • Immer alles sofort haben wollen, wie verwöhnt kann man sein? Die Konsole ist erst seit 14 Monaten auf dem Markt. Wir haben in der DDR Jahre auf unseren Trabant warten müssen eh er dann dreiviertel 12 endlich ankam. Das wurde standesgemäß mit Eierschecke und Broiler gefeiert.

  5. Zitat von der Playstation-Seite:
    „Du befindest dich derzeit in einer Warteschlange. Vielen Dank für deine Geduld. Du wirst in Kürze in unseren Shop eingelassen.“
    und:
    „Sie sind an der Reihe in: mehr als eine Stunde“
    🙂

    • So siehts bei mir auch aus !
      Zwischenzeitlich standen da auch mal 55 dann 50 Minuten und jetzt wieder mehr als eine Stunde. Wird wohl eher nix. Aber einfach weiter das Schlimmste annehmen, das Beste hoffen !

    • Wer dann „mehr als eine Stunde“ (z.B. 5 Jahre) gewartet hat, kriegt dann die einmalige Gelegenheit einen Controller zum Listenpreis zu kaufen. Ich kann es kaum erwarten.

      • ja, sehe jetzt auch nur „Nicht lieferbar“
        Scheint ja super zu funktionieren mit diesen Warteschlangen …

        • Ach naja Warteschlangen funktionieren bei guten Onlineshops schon sehr gut aber da werden auch nur so viele reingelassen, wie man Ware hat und nicht „kommt alle, 99% kriegen zwar nix aber hey ihr dürft in die Warteschlange und etwas hoffen“

    • Nachricht zuletzt aktualisiert: 11:58

      PS5-Konsolen sind für heute ausverkauft. PS5-Zubehör und PS5-Spiele sind jedoch noch verfügbar. Wir arbeiten fortlaufend daran, bald weitere PS5-Konsolen anbieten zu können.

  6. Tja wenn dann heute Mittag bei Amazon und Ebay wieder neue PS5 zu Wucherpreisen verkauft werden, wissen wir, wie erfolgreich die ganze Aktion war.
    Wieso kann man nicht wenigstens die Aktion auf alle, die sich auf die Liste haben setzen lassen, beschränken?

    • Sony könnte ja einen Mittelweg gehen finde ich. Sie können niemanden verbieten sein Eigentum zu verkaufen aber gerade bei den direkt Produkten könnte man diese sicherlich für eine gewisse Zeit sperren. Sagen wir man kann 6 Monate keinen neuen Account hinterlegen. Alles nicht optimal aber wäre besser als die aktuelle Situation.

  7. Hoffe so sehr, dass noch die Woche ein Anruf von Media Markt bzw Saturn kommt.. Keine Lust bis zum 05.02 zu warten 🙁

  8. Als einer der ersten 500.000, die sich seinerzeit (2007!) für das PSN registriert haben (dafür gab es damals die Blu-Ray von Casino Royale von Sony geschenkt, die Disk habe ich heute noch), bin ich ja fast etwas enttäuscht, dass ich bisher keinen Einladungslink bekommen habe…

    Ich hoffe echt, das ich bald mal Glück habe mit einem Drop, als Teil der arbeitenden Bevölkerung ist das schon echt nicht ganz unkompliziert. 😀

      • Weiß halt keiner ob es da noch weitere Vorgaben gibt, zum Beispiel ein aktives PS+ Konto. Eigentlich würde man damit ja alle Bots ausschließen.

    • Sony ist es sowas von wurscht, wie lange jemand bei PSN ist. Auch Amazon ist es egal, ob ich seit 2010 Prime Kunde bin. Bis jetzt noch keine einzige Benachrichtigung für einen Sale bekommen. Muss jedesmal schmunzeln wenn die Seiten schreiben, dass Prime Kunden bevorzugt würden. Totaler Unsinn.

      • „Bevorzugt“ ist in der Tat die falsche Vokabel. Richtig ist: Beliefert werden *ausschließlich* Prime-Kunden – allerdings unabhängig von der Abo-Dauer.

Kommentarfunktion ist geschlossen.