Start Angebote MediaMarkt baut Miet-Service aus

MediaMarkt baut Miet-Service aus

Digitalkameras, Drohnen, VR-Brillen: MediaMarkt weitet den Mietservice
Digitalkameras, Drohnen, VR-Brillen: MediaMarkt weitet den Mietservice "Miet mich" auf alle Fillialen aus (Foto: MediaMarkt Saturn Unternehmenskommunikation)

Mieten statt kaufen: VR-Brillen, Gamepads und andere Elektronik-Produkte können ab sofort in allen 275 deutschen MediaMarkt-Filialen ausgeliehen werden.

Knapp 600 Euro kostet die Virtual-Reality-Brille HTC Vive – viel Geld, zumal nicht immer klar ist, ob man das Gerät auch wirklich dauerhaft nutzen kann oder möchte. Deshalb lassen sich solche Produkte auch vergleichsweise einfach und kostengünstig bei MediaMarkt mieten: Über den Kooperationspartner Grover bietet das Unternehmen diesen Service ab sofort für viele Modelle an. Im konkreten Fall kostet die einmonatige Nutzung der HTC Vive rund 80 Euro – bei sechsmonatiger Mietzeit reduziert sich der monatliche Tarif auf 50 Euro.

Im Online-Shop von MediaMarkt läuft der Testbetrieb bereits seit Anfang 2017, also seit über zwei Jahren. Nach weiteren Testläufen im Großraum Berlin und Hamburg folgt nun die Ausweitung auf alle 275 MediaMarkt-Standorte in Deutschland.

Das Angebot gilt allerdings nur für ausgewählte Produkte. In Summe können mehr als 1.500 verschiedene Modelle gemietet werden, von Smartphones über Lautsprecher und Digital-Kameras bis hin zu Drohnen und Headsets. Eine Kaution verlangt MediaMarkt nicht, die Laufzeit wird im Voraus vereinbart und abgerechnet. Im Mietpreis ist außerdem eine Schadensfall-Versicherung und die kostenlose Rücksendung inklusive. Wer das gemietete Gerät dauerhaft behalten möchte, kann es optional gegen Aufpreis erwerben.

Die in Frage kommenden Produkte sind mit dem Hinweis „Miet Mich“ gekennzeichnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here