Start Wirtschaft Assemble Entertainment übernimmt Gentlymad Studios

Assemble Entertainment übernimmt Gentlymad Studios

Mit der Übernahme von Gentlymad wächst die Belegschaft von Assemble Entertainment sprunghaft.
Mit der Übernahme von Gentlymad wächst die Belegschaft von Assemble Entertainment sprunghaft.

„Pizza Connection 3“ soll erst der Anfang sein: Der Wiesbadener Publisher Assemble Entertainment macht aus Gentlymad ein internes Studio.

Aus der Gentlymad UG wird die Gentlymad Studios UG – und damit Teil des jungen Publishers Assemble Entertainment. Die vier Gründer Matthias Gundrum, Wolfgang Reichardt, Stephan Wirth und Daniel Denne bleiben als Mitgesellschafter an Bord; Assemble-Chef Stefan Marcinek kontrolliert die Mehrheit der Anteile.

Gentlymad wurde 2014 von vier Hochschulstudenten in Trier gegründet und entwickelt derzeit die Wirtschaftssimulation „Pizza Connection 3“ im Auftrag von Assemble Entertainment. Das Aufbauspiel soll im Frühjahr 2018 erscheinen.

Die Entwickler belegten beim Deutschen Computerspielpreis 2015 den ersten Platz in der Nachwuchs-Kategorie mit dem Geschicklichkeitsspiel „In Between“.

Assemble Entertainment übernimmt Gentlymad Studios

Mit dem Deal will Marcinek nicht nur die Unabhängigkeit seines Unternehmens festigen, sondern auch optimale Voraussetzungen für Eigenentwicklungen schaffen.

Auf einem ähnlichen Modell basiert auch die Studio-Struktur des Wormser Publishers Kalypso Media („Tropico 6“), den Stefan Marcinek gemeinsam mit Simon Hellwig gegründet und aufgebaut hatte. Kalypso ist unter anderem mehrheitlich an der Münchener Realmforge Studios GmbH („Dungeons 3“) und am Gütersloher Studio Gaming Minds („Grand Ages Medieval“) beteiligt.

Abseits der Expansion bei Assemble Entertainment fungiert Marcinek als Vorstands-Chef des GAME Bundesverband, Geschäftsführer der GAME Servicegesellschaft und Organisator der Entwicklerkonferenz German Dev Days.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here