Start Wirtschaft Ubisoft plant fünf Blockbuster bis März 2021

Ubisoft plant fünf Blockbuster bis März 2021

"Assassin's Creed Valhalla" erscheint Ende 2020 - unter anderem für PlayStation 5 und Xbox Series X (Abbildung: Ubisoft)

Neben „Assassin’s Creed Valhalla“ plant Europas größter Publisher mit vier weiteren großen PC- und Konsolen-Titeln im Geschäftsjahr 2020/21.

Die mehrmonatigen Verschiebungen von Spielen wie „Watch Dogs Legion“ hinterlassen Spuren in der Ubisoft-Bilanz: Sowohl im Weihnachtsgeschäft 2019 als auch im Frühjahr 2020 fehlte der obligatorische Blockbuster – Umsatz und Gewinn entwickelten sich entsprechend rückläufig. Der französische Publisher meldet Einnahmen von rund 1,6 Milliarden Euro. Der Gewinn ist mit 34 Mio. Euro (Vorjahr: 481 Mio. Euro) förmlich eingebrochen – nämlich um mehr als 90 Prozent.

Verlassen kann sich Ubisoft auf ein starkes Bestands-Geschäft. Im „Corona-Quartal“ zwischen Januar und März verzeichneten mehrere Ubisoft-Spiele stramme Zuwächse bei Nutzerzahlen und Spielzeit. Für den Multiplayer-Shooter „Rainbow Six Siege“ haben sich mittlerweile mehr als 60 Millionen Nutzer eingeschrieben. Die PlayStation-4-, Xbox-One- und PC-Umsätze waren stark rückläufig, während die Nachfrage nach Nintendo-Switch- und Mobilegames spürbar zulegte.

Im neuen Geschäftsjahr, das im April begonnen hat und im März 2020 endet, will Ubisoft die entgangenen Einnahmen aufholen. Eingeplant ist ein Umsatz jenseits von 2,5 Milliarden Euro. Nicht weniger als fünf große Titel sollen auf den Markt kommen: Darin enthalten ist das jüngste angekündigte „Assassin’s Creed Valhalla“, „Watch Logs Legion“, „Rainbow Six Quarantine“, „Gods & Monsters“ und ein bislang unangekündigter Titel.

Daneben ist für den 12. Juli mit weiteren Ankündigungen und Premieren zu rechnen: Dann veranstaltet Ubisoft mit „Ubisoft Forward“ eine Art E3-Ersatz-Pressekonferenz. Die Veranstaltung wird live im Netz übertragen.

Mit dem Verkaufsstart von PlayStation 5 und Xbox Series X wird kurz vor Weihnachten die aktuelle Konsolen-Generation enden. Seit 2013 haben elf Ubisoft-Titel die Marke von mehr als zehn Millionen Exemplaren überschritten – allesamt Action-Adventures und Ego-Shooter:

  • Assassin’s Creed Unity
  • Assassin’s Creed Origins
  • Assassin’s Creed Odyssey
  • The Division
  • The Division 2
  • Far Cry 4
  • Far Cry 5
  • Ghost Recon Wildlands
  • Rainbow Six Siege
  • Watch Dogs
  • Watch Dogs 2

Nicht explizit in der offiziellen Pressemitteilung erwähnt, aber nichtsdestotrotz sehr erfolgreich war auch eine deutsche Ubisoft-Produktion: Das im Studio Mainz entwickelte Aufbau-Strategiespiel „Anno 1800“ hat sich weltweit mehr als eine Million Mal verkauft und gilt als das meistgekaufte PC-Spiel des Jahres 2019 in Deutschland. Ende April wurde der Titel mit dem Deutschen Computerspielpreis 2020 ausgezeichnet.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here