Start Wirtschaft Jagd auf PS5 und Xbox Series X: Jeder Zwölfte gibt auf

Jagd auf PS5 und Xbox Series X: Jeder Zwölfte gibt auf

Die Nachfrage nach Sonys PS5 (links) und Microsofts Xbox Series X (rechts) ist ungebrochen (Abbildungen: Sony Interactive / Microsoft)
Die Nachfrage nach Sonys PS5 (links) und Microsofts Xbox Series X (rechts) ist ungebrochen (Abbildungen: Sony Interactive / Microsoft)

Auch neun Monate nach Markteinführung ist das Interesse der Deutschen an PS5 und Xbox Series X ungebrochen – nicht alle halten durch.

13 Prozent der Deutschen – immerhin 8,7 Millionen Menschen – interessieren sich laut einer aktuellen Bitkom-Studie für die Next-Generation-Konsolen, also Sonys PlayStation 5 und die Microsoft Xbox Series X. Doch erst einem Drittel dieser Interessenten ist es Stand Mitte Juli gelungen, eine der beiden Konsolen zu kaufen – 60 Prozent waren bislang nicht erfolgreich.

Der Grund: Wegen anhaltender Lieferprobleme sind die beiden Konsolen nach wie vor nur zu ganz bestimmten Zeitpunkten verfügbar. Zwischen den sogenannten Drops bei Amazon, MediaMarkt, Saturn, Expert, Otto & Co. liegen im Schnitt drei bis vier Wochen. Diese Drops werden zudem so gut wie nie im Vorfeld angekündigt – es ist also viel Glück, präzises Timing und gute Vorbereitung vonnöten.

Während die preiswerte 300-Euro-Konsole Xbox Series S gut verfügbar ist, war das Microsoft-Topmodell Xbox Series X im Juli/August sechs Wochen in Folge überhaupt nicht erhältlich. Mikrochip- und Komponenten-Mangel sowie Corona-Unterbrechungen in den Seehäfen sorgen regelmäßig für Verzögerungen

Wem der Kauf einer PS5 oder Xbox gelungen ist, musste sich im Schnitt 10,5 Wochen gedulden, bis die Lieferung oder Abholung der Konsole endlich geklappt hat – also satte dreieinhalb Monate. 27 Prozent warteten zum Zeitpunkt der Umfrage immer noch. Nur 5 Prozent der Kunden haben keine Lieferverzögerungen erlebt. Jeder Sechste, nämlich 18 Prozent, ist bei der Beschaffung der Konsole einen „alternativen“ Weg gegangen, etwa über Ebay und Ebay Kleinanzeigen.

Wenngleich mittlerweile eine gewisse Grundversorgung zu verzeichnen ist: Die Nachfrage nach PlayStation 5 und Xbox Series X ist immer noch gewaltig. Die Hälfte derjenigen, denen noch keine kein Kauf geglückt ist, versucht daher weiterhin ihr Glück. Jede(r) Zehnte will zunächst warten, bis die Geräte in größeren Mengen verfügbar ist – was mit Blick auf das nahende Weihnachtsgeschäft vermutlich in die Abteilung „Frommer Wunsch“ einzuordnen ist. Kein Wunder, dass jeder Zwölfte (8 Prozent) das Kaufvorhaben wegen anhaltender Lieferprobleme aufgegeben hat.

Die Lage auf dem PlayStation 5-Markt dokumentieren wir werktäglich im PS5-Ticker. Wie es um die Verfügbarkeit der Xbox Series X steht, erfahren Sie hier.

Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 23. August 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 23. August 2021)

7 Kommentare

  1. Habe ganze 3 tage auf meine Xbox Series X gewartet, am 27.12.20 also praktisch zu Weihnachten war sie fast pünktlich da, kann mich nicht beschweren, beste und schnellste Konsole überhaupt^^

  2. Solange ich keine Konsole bekomme ohne jeden Tag einen Ticker zu lesen, werde ich mir auch keine neuen Spiele kaufen. Ich denke das wird vielen so gehen und es wird sehr schlecht für den Absatz von AAA Spielen gerade im Hinblick auf das Weihnachtsgeschäft sein. Man hätte vielleicht lieber etwas mit dem Release warten sollen, die Lage schadet der Gamesbranche.

    • Ja, ohne Hardware keine Software. Deshalb geht auch jede produzierte Konsole sofort in den Verkauf, es wird nichts zurückgehalten. Eine Release-Verschiebung um 3, 6, 12 Monate hätte die Situation nicht entschärft.

      • So habe ich das noch nie gesehen. Mal eine Frage: Was wäre gewesen, wenn man ein großes Kontingent zurückgehalten hätte, um dann zu Release „genug“ zu haben? Klar, es ist bis dato totes Kapital, aber es wäre doch nicht so „chaotisch“ abgelaufen wie es eben war, oder irre ich mich da!?

  3. Ich habe dank Gameswirtschaft bis Januar drei PS5 mit Laufwerk (Mediamarkt, Medimax und eine 50€ zu teuer bei mytoys) bekommen. Eine war für mich und je eine für Schwager und Schwägerin. Viel F5 war dabei und Homeoffice hat geholfen sich direkt einzuloggen. Dass es immer noch so kompliziert ist, hätte ich nicht gedacht. Ich kann aber nur empfehlen dran zu bleiben, es lohnt sich!

  4. Habe 8 Monate gekämpft und durchgehalten, nun beglücken mich beide Konsolen 🙂
    Das wird ein toller Herbst mit Cod, BF2042, Fifa22 und ForzaH5.

Comments are closed.