Start Wirtschaft Kostenlose Switch-Controller-Reparatur: Nintendo einigt sich mit EU

Kostenlose Switch-Controller-Reparatur: Nintendo einigt sich mit EU

Nintendo will defekte Switch-Controller ('Joy-Cons') reparieren (Abbildung: Nintendo of Europe)
Nintendo will defekte Switch-Controller ('Joy-Cons') reparieren (Abbildung: Nintendo of Europe)

Nintendo reagiert auf sanften Druck der EU-Kommission: Defekte Switch-Controller (‚Joy-Cons‘) sollen kostenlos repariert werden.

Mit einem fröhlichen „Let’s-a-go!“ verkündet die Europäische Kommission eine Neuerung, von der Käufer einer Switch-Konsole profitieren: Die Nintendo of Europe GmbH in Frankfurt hat sich bereit erklärt, „bis auf Weiteres“ defekte Switch-Controller – die sogenannten Joy-Cons – kostenlos zu reparieren, und zwar unabhängig von der Ursache und über die gesetzliche Herstellergarantie hinaus. Dies gilt nicht nur für EU-Bürger in Deutschland und in Österreich, sondern auch für Schweizer.

Nintendo hat die Informationen auf der Unternehmens-Website bereits entsprechend aktualisiert und gibt Tipps, wie sich das Problem möglicherweise vorab systemseitig lösen lässt.

EU-Justiz-Kommissar Didier Reynders spricht von einer „freiwilligen“ Entscheidung des japanischen Videospiele-Riesen. Die konkrete Umsetzung des Vorgangs teilten sich das griechische Entwicklungs-Ministerium und das deutsche Umweltbundesamt.

Vorausgegangen waren laut EU fast 25.000 Verbraucherbeschwerden bei europäischen Verbänden und -behörden), wonach die aufgetretenen Fehlfunktionen  (der sogenannte Joy-Con-Drift) zu einem Austausch der Controller führten – was wiederum zu „unnötigem Elektromüll“ führte, wie es die EU formuliert. Künftig wird Nintendo die betroffenen Joy-Cons kostenlos in den Nintendo-Reparaturzentren reparieren lassen.

Mit fast 1.000 Beschäftigten ist Nintendo of Europe in Frankfurt die mit weitem Abstand größte Niederlassung eines internationalen Videospiele-Herstellers in Deutschland. Das Unternehmen vermarktet und vertreibt neben Nintendo-Switch-Konsolen auch Games, Services und Zubehör.

Die EU bereitet derzeit die Schärfung der gesetzlichen Voraussetzungen vor, die den Kundinnen und Kunden das Recht auf eine einfache und günstige Reparaturmöglichkeit technischer Geräte ermöglichen – während gleichzeitig die Hersteller stärker in die Pflicht genommen werden.

Sehr grundsätzlich gelten Gamepads und Controller wegen des naturgemäß intensiven Gebrauchs als neuralgische Komponenten moderner Spielkonsolen wie der Xbox Series X oder PlayStation 5. Je nach Baureihe und Modell können Probleme mit Sticks und Buttons auch schon sehr frühzeitig auftreten.