Start News FIFA 21: EA wirbt mit und bei Lukas Podolski

FIFA 21: EA wirbt mit und bei Lukas Podolski

Electronic-Arts-Niederlassung im Kölner Rheinau-Hafen (Foto: Fröhlich)
Electronic-Arts-Niederlassung im Kölner Rheinau-Hafen (Foto: Fröhlich)

Da simmer dabei: Electronic Arts lässt ein Fußballfeld in Poldis Fußball-Halle im FIFA 21-Design gestalten – und macht ihn zum Trainer des „Köln Squad“.

Neben Eisdielen und Döner-Läden betreibt Lukas Podolski seit neuestem auch eine Indoor-Fußball-Halle in der Kölner Schanzenstraße, mitsamt Sportsbar und Event-Bereich. Die „Strassenkicker Base“ hat Weltmeister ‚Poldi‘ in einer ehemaligen Fabrikhalle einrichten lassen.

Auf über 5.000 Quadratmetern und sieben Feldern finden mehr als 1.000 Gäste Platz – zuletzt unter anderem Reiner Calmund, Christoph Kramer, Christoph Daum und Sky-Experte Wolff-Christoph Fuss, der auch die FIFA 21-Matches kommentiert.

Im Rahmen der Promotion-Aktivitäten zu FIFA 21 (seit 9. Oktober auf dem Markt*) hat Spielehersteller Electronic Arts einen eigenen „EA Sports FIFA Pitch“ von Streetart-Künstler Tristan Eaton gestalten lassen – aus Podolskis Sicht „ein Highlight“ seiner Strassenkicker Base: „Der Platz kann ab jetzt in der Base in Köln bespielt werden, das passende Trikot zum Design des Platzes ist sogar im Spiel integriert – das ist wirklich besonders.“

Streetart-Künstler Tristan Eaton hat den "FIFA Pitch" gestaltet (Abbildung: EA)
Streetart-Künstler Tristan Eaton hat den „FIFA Pitch“ gestaltet (Abbildung: EA)

Mit EA Sports verbindet den umtriebigen Publikumsliebling nach eigener Aussage „eine jahrelange Freundschaft“ – unter anderem hat ihn die Kölner Niederlassung bereits für Gamescom-Auftritte gebucht.

Mit dem „Köln Squad“ stellt Electronic Arts außerdem eine Art Heim-Mannschaft vor, bestehend aus Sportlern und Influencern, die ihrerseits „content pieces“  auf ihren Kanälen veröffentlichen. Zum Start mit dabei sind Fußballnationalspielerin Giulia Gwinn, Tennis-Profi Alexander Zverev, die YouTuber Rewinside und Varion und Musiker MoTrip. Die Rolle des virtuellen Coachs übernimmt – natürlich – Lokalmatador Podolski.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here