Start Marketing & PR Travian Games kündigt „Startrail Destiny“ an

Travian Games kündigt „Startrail Destiny“ an

Travian Games kündigt die Weltpremiere von
Travian Games kündigt die Weltpremiere von "Startrail Destiny" für die Gamescom 2018 an (Abbildungen: Travian Games)

Die Hamburger Travian-Tochter Northworks kündigt das Weltraum-Action-Spiel „Startrail Destiny“ an – inklusive Premiere auf der Gamescom 2018.

Bislang war die Travian Games GmbH vor allem mit PC-Browsergames wie „Travian: Legends“, „Miramagia“ und „Rail Nation“ erfolgreich – zuletzt nahm der Münchener Spiele-Entwickler auch Spiele von US-amerikanischen Studios ins Vertriebsprogramm auf, darunter „Crowfall“ und „Shroud of the Avatar“.

Demnächst folgt wieder ein Spiel aus heimischem Anbau: Das Echtzeit-Weltraumkampf-Spiel „Startrail Destiny: A Space Battle Odyssey“ wird in Hamburg bei der Travian-Tochter Northworks („Goal United“, „United GP“) entwickelt.

Jeweils zwei Fünfer-Teams steuern Raumschiffe verschiedener Kampfklassen und Größenordnungen, die sich mit Hunderten von Modulen ausbauen lassen – von Abwehrschilden bis hin zu Geschütztürmen.

„Startrail Destiny“ erscheint 2019 für PC. Die Weltpremiere ist für die Gamescom 2018 geplant.

Gleiches gilt für die zweite Travian-Games-Neuheit „4Sight“: Das PC-Online-Spiel stammt vom ukrainischen Studio Shadow Masters. Die Spielbeschreibung – isometrische Kamera-Perspektive, vierköpfige Söldnertruppen, PVP-Kämpfe, sechs Klassen, individualisierbare Spielfiguren, Online-Arenen – deutet auf ein Online-Multiplayer-Echtzeit-Taktikspiel à la „League of Legends“ oder „Dota 2″ hin.

„Mit ‚4Sight‘ und ‚Startrail Destiny‘ schlägt Travian Games weiterhin eine neue, spannende Richtung ein“, erklärt Travian-Games-CEO Lars Janssen. „Wir hoffen, dass diese neue Richtung auch bei der Community Anklang finden wird. Wir haben keinen Zweifel daran, dass sie Spaß an diesen beiden neuen Spielen haben wird, die die gleiche aufregende Mischung aus taktischem und kompetitivem PvP-Gameplay verkörpern, welche unseren bereits veröffentlichten Strategietiteln zum Erfolg verholfen hat.“

In Kürze will der Spielehersteller weitere Projekte ankündigen. Unter anderem wird ein neues Spiel des Kölner Travian-Studios Bright Future GmbH (u. a. „Miramagia“) erwartet.

Travian Games mit Sitz im Münchener Norden ist Bayerns größte Spielehersteller: Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten München, Köln und Hamburg mehr als 260 Mitarbeiter. Der Umsatz lag 2016 bei rund 28 Millionen Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here