Start Marketing & PR DualSense Edge Controller: Profi-Gamepad für PS5 erscheint im Januar (Update)

DualSense Edge Controller: Profi-Gamepad für PS5 erscheint im Januar (Update)

Der DualSense Edge-Controller erweitert das PS5-Zubehör-Sortiment (Abbildung: Sony Interactive)
Der DualSense Edge-Controller erweitert das PS5-Zubehör-Sortiment (Abbildung: Sony Interactive)

Mit dem DualSense Edge Controller kündigt Sony Interactive ein PS5-Gamepad an, das sich an ambitionierte Spieler richtet.

Update vom 18. Oktober 2022: Anders als antizipiert verpasst der DualSense Edge Wireless Controller das diesjährige Weihnachtsgeschäft: Denn das Edel-Gamepad für PlayStation 5 wird erst ab dem 26. Januar 2023 ausgeliefert.

Vorbestellungen sind ab dem 25. Oktober möglich, allerdings ausschließlich und exklusiv via PlayStation Direct. Bei Versendern und stationären Händlern ist das Paket erst ab dem 23. Februar 2022 zu haben.

Die unverbindliche Preisempfehlung fällt mit 239,99 € überraschend hoch aus, zumal Ersatz-Stickmodule für 24,99 € verkauft werden. Zur Einordnung: Zum Preis eines Edge-Controllers bekommt der Kunde drei bis vier reguläre DualSense-Controller.

Dafür bietet das Top-Modell neben einem großen Lieferumfang eine Fülle an Personalisierungs- und Individualisierungs-Möglichkeiten – Zielgruppe sind also ambitionierte Hobby-Spieler und E-Sportler.


DualSense Edge Controller: Profi-Gamepad für PS5

Meldung vom 24. August 2022: Knapp zwei Jahre nach Markteinführung der PlayStation 5 im November 2020 erweitert Sony Interactive das Zubehör-Portfolio um ein neues Gamepad-Topmodell: Der DualSense Edge Controller soll anspruchsvollen Spielern mehr Anpassungsmöglichkeiten mit Blick auf den Spielstil bieten – Zielgruppe sind also in erster Linie PS5-Intensiv-Nutzer, die etwa ihre Leistung in Multiplayer-Games weiter verbessern wollen.

Auf den ersten Blick unterscheidet sich das Edge-Modell nicht wesentlich von gewöhnlichen DualSense-Controllern – abgesehen von den schwarz gefärbten Buttons und vom Steuerkreuz. Tatsächlich lässt sich das Gerät sowohl hardware- als auch software-seitig bis in die Details konfigurieren.

So können Tasteneingaben neu belegt oder deaktiviert werden. Anpassbar ist zum Beispiel auch die Empfindlichkeit der Sticks und Trigger. Für gut befundene Einstellungen lassen sich in ‚Bedienelementprofilen‘ speichern und jederzeit wechseln und dadurch für einzelne Spiele optimieren.

Die Stickkappen, Stickmodule und Rücktasten sind austauschbar und teils auch separat als Ersatzteil erhältlich: Sony verspricht den Spielern dadurch mehr Komfort, Griffigkeit und Stabilität, auch in turbulenten Spielsituationen.

Mitgeliefert werden außerdem ein geflochtenes USB-C-Kabel (das über ein Steckergehäuse im Controller einrastet) und eine Schutztasche für die Aufbewahrung von Controllern und Komponenten.

Einen Termin für den Verkaufsstart und eine unverbindliche Preisempfehlung gibt es noch nicht. Es spricht allerdings viel dafür, dass das Gamepad noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft ausgeliefert wird – im Unterschied zu PlayStation VR2, das erst 2023 in die Läden kommt.

Sony Interactive gehört nicht zu den Ausstellern der Gamescom 2022, die am heutigen Mittwoch in Köln startet. Gleichwohl sind auf dem Messegelände eine ganze Reihe von PS5-Neuheiten zu besichtigen. Alle Informationen rund um die Gamescom finden Sie auf GamesWirtschaft (Tickets, Spiele, Shows, Hallenplan uvm.).