Start Gamescom Gamescom 2022: Das Programm bei TikTok (Update)

Gamescom 2022: Das Programm bei TikTok (Update)

TikTok ist erstmals als Aussteller auf der Gamescom 2022 dabei (Abbildung: TikTok)
TikTok ist erstmals als Aussteller auf der Gamescom 2022 dabei (Abbildung: TikTok)

Der Gamescom 2022-Stand von TikTok lockt nicht nur mit prominenten Influencern, sondern auch mit Games-Neuheiten von Warner, SEGA und Capcom.

Cosplay, Gameplay, Memes, Tutorials: Die Kurzvideo-App TikTok hat sich in den vergangenen Jahren zu einem relevanten Kanal für Influencer und Spielehersteller entwickelt. Aus diesem Grund ist TikTok erstmals auch physisch als Aussteller auf der Gamescom 2022 vom 24. bis zum 28. August 2022 vertreten – und zwar konkret mit einem knapp 650 Quadratmeter großen Stand in Halle 7.

Geplant sind eine durchgehende Bühnen-Show mit täglich acht Stunden Live-Programm sowie ‚Streaming-Pods‘, wo Influencer wie Luis Freitag (2,9 Mio. Follower) von den ‚Elevator Boys‘, Itsnickandcam (2,7 Mio.), Kaatsup (1,6 Mio.), Melvinleelewis, Rezo, Gnu und Anni The Duck neue Spiele ausprobieren. Die Moderation übernehmen Pia Scholz (‚Shurjoka‘) und Paul Luca Fischer (‚paulomuc‘).

Programm-Highlights (vorläufige Zeiten – Änderungen vorbehalten):

  • Mittwoch, 24.8. / 12 – 12:45 Uhr: Overcooked mit Paulomuc, Anni The Duck und KeinPart2
  • Mittwoch, 24.8. / 16:15 – 17:15 Uhr: Multiversus mit Shurjoka, Gnu und Luis Freitag
  • Donnerstag, 25.8. / 12 – 12:45 Uhr: Teenage Mutant Nina Turtles mit Shurjoka und Intsnickandcam
  • Donnerstag, 25.8. / 14:45 – 15:45 Uhr: Let’s Sing mit Mariiosgavrilis, Ariaaams und Anni The Duck
  • Freitag, 26.8. / 12 – 12:45 Uhr: Street Fighter 6 mit Shurjoka, Gnu und Rezo
  • Freitag, 26.8. / 13:15 – 14:15 Uhr: Cosplay mit Kamui
  • Samstag, 27.8. / 10:15 Uhr: Goat Simulator 3 mit Paulomuc und KeinPart2
  • Sonntag, 28.8. / 12 – 12:45 Uhr: Street Fighter 6 mit Paulomuc, Anni The Duck und Rezo

Auf dem TikTok-Stand haben sich auch eine ganze Reihe renommierter Spielehersteller eingemietet, die hier ihre Neuheiten präsentieren – und zwar allesamt für die Gamescom-Besucher anspielbar:

  • Sonic Frontiers (SEGA)
  • Street Fighter 6 (Capcom)
  • Teenage Mutant Ninja Turtles: The Cowabunga Collection (Konami)
  • Cygni: All Guns Blazing (Konami)
  • Multiversus (Warner Bros.)

Parallel präsentiert TikTok einen eigenen In-App-Effekt (‚Your Gamer Name‘) – Gamescom-Inhalte lassen sich über den Hashtag #GamingWorld erstellen, teilen und finden.

Harish Sarma, Global Head of Gaming & Sports bei TikTok: „Auf TikTok hat sich eine wachsende Community gefunden, die Memes, Momente und kreative Videos rund um die Gaming-Kultur feiert und damit auch prägt. Es ist nicht das erste Mal, dass TikTok auf der Gamescom vertreten ist: 2020 haben wir uns bereits der rein digitalen Gamescom angeschlossen und freuen uns nun sehr darauf, wieder auf dem größten Gaming-Event dabei zu sein.“

Informationen rund um die Gamescom 2022 finden Sie bei GamesWirtschaft – unter andrem zu Tickets, Rahmenprogramm, Ausstellern und Spielen.

2 Kommentare

  1. Tik Tok braucht doch wirklich keiner. Die App ist nur reine Zeitverschwendung und so ausgelegt, das man immer weiter schauen will sobald man einmal angefangen hat. Nach gefühlten 10 Minuten ist dann eigentlich schon eine ganze Stunde vergangen, in der man sich nur diese kurzen Clips reingezogen hat. Das ganze wird ja won der Chinesischen Firma Bytedance Entwickelt und betrieben, die auch noch viele Daten über die User sammelt sowie verbindungen zum Regierungs-Regime in China hat.
    Viele Jugendliche und Kinder sind schon süchtig nach diesem Mist und machen das in jeder freien Sekunde.
    Ich sehe das jeden Tag in der Bahn und im Bus, wenn ich zu Arbeit fahre. Da sind teilweise geschätzt 10 jährige oder jünger, die sich nur diese Tik Tok Clips am Handy reinziehen.
    Laut Studien schädigt das auch die Konzentrationsfähigkeit und das Kurzeitgedächnis stärker als jede andere App.
    Siehe auch
    https://www.derstandard.de/story/2000132870659/tiktok-sucht-verschlimmert-depressionen-und-angstzustaende-bei-teenagern
    Schlimm finde ich auch diese ganzen Influencer, die noch extra Kinder und Jugendliche zu mehr Tik Tok Nutzung bewegen wollen. Hauptsache viele views und dadurch halt viel Geld verdienen. Aber die Folgen für Kinder/Jugendliche sind denen dann egal.
    Mit Gaming hat Tik Tok meiner Meinung nach gar nichts zu tun. Bei Games macht man ja noch selbst aktiv etwas, während man bei Tik Tok nur durch den Algorithmus immer neue Clips zugespielt bekommt das man möglichst lange weiterschaut.
    Jeder der es nicht nutzt, hat schon gewonnen. Ich werde mir den Stand mal anschauen, bin gespannt wie die das auf der Gamescom präsentieren wollen.

  2. TikTok hat sich aber hochkarätige Partner rangezogen.
    Da kommt man auch als Mitglied der „Ich bin zu alt für diesen Kram“-Fraktion nicht drumherum, den TikTok Stand zu besuchen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.