Start Events Deutscher Entwicklerpreis 2021: Einreichungs-Phase gestartet

Deutscher Entwicklerpreis 2021: Einreichungs-Phase gestartet

Deutscher Entwicklerpreis 2021 (Abbildung: Aruba Events)
Deutscher Entwicklerpreis 2021 (Abbildung: Aruba Events)

Bis einschließlich 17. September 2021 können Studios ihre Neuheiten für den Deutschen Entwicklerpreis 2021 einreichen.

Nachdem die letztjährige Preisverleihung pandemie-bedingt auf den Januar 2021 verschoben werden musste, soll der Deutsche Entwicklerpreis 2021 wieder turnusgemäß im Dezember 2021 in Köln über die Bühne gehen.

Wann, wo und wie genau – das geben die Ausrichter erst in Kürze bekannt. Fest steht nur: Die „große Show“ soll via Livestream übertragen werden – geplant ist laut Ankündigung ein „noch vielfältigeres und unterhaltsameres Show-Programm“.

Eine 140köpfige Jury wird ab Oktober mit der Sichtung und Nominierung der Einreichungen beginnen. Bis zum 17. September 2021 können sich Studios mit ihren Projekten bewerben, sofern sie schwerpunktmäßig im deutschsprachigen Raum entwickelt wurden.

Im Unterschied zum Deutschen Computerspielpreis ist die Auszeichnung undotiert.

Die 15 Kategorien im Überblick:

  • Bestes Deutsches Spiel
  • Bestes Studio
  • Bester Publisher
  • Bestes Game Design
  • Bester Sound
  • Beste Grafik
  • Beste Story
  • Bestes Indie Game
  • Bestes Mobile Game
  • Innovationspreis
  • Sonderpreis Soziales Engagement
  • Most Wanted
  • Dauerbrenner
  • Ubisoft Newcomer Award
  • NRW Förderpreis für junge Entwicklerinnen

Veranstalter des Deutschen Entwicklerpreises ist die Kölner Aruba Events GmbH, eine Tochter des Fürther Medienunternehmens Computec Media.