Start Nachrichten Grimme-Preis 2017: Rocket Beans und Killerspiele-Doku nominiert

Grimme-Preis 2017: Rocket Beans und Killerspiele-Doku nominiert

Mehr als 1.000 Produktionen wurden für den Grimme-Preis 2017 eingereicht. Unter den 80 Nominierten sind Rocket Beans TV und die Killerspiele-Doku des ZDF.

Für einen der begehrtesten Medienpreise des Landes haben es in diesem Jahr gleich zwei Produktionen aus dem Games-Umfeld auf die Liste der Nominierungen geschafft. In der Kategorie „Unterhaltung“ findet sich die Episode „Rocket Beans zieht um“ mit Daniel „Budi“ Budiman, Etienne Gardé, Simon Krätschmer und Nils Bomhoff.

Der Hamburger Web-TV-Pionier Rocket Beans TV ist damit in der selben Disziplin nominiert wie Tim Mälzer („Kitchen Impossible“ / VOX), Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf („Die beste Show der Welt“ / Pro Sieben).

Die vielbeachtete ZDF-Dokumation „Killerspiele! Der Streit beginnt / Der Streit eskaliert“ des Journalisten und WASD-Herausgebers Christian Schiffer tritt in der Kategorie „Information & Kultur“ gegen Produktionen wie „Szene Deutschland: Unter Hooligans“ (ebenfalls ZDF) an.

Satiriker Jan Böhmermann („Neo Magazin Royale“) kann sich Hoffnungen auf zwei Preise machen, darunter für sein Projekt #verafake.

Wer gewonnen hat, gibt das Grimme-Institut am 8. März 2017 bekannt, die Preisverleihung findet am 31. März 2017 in Marl statt.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here