Start Wirtschaft Was bringt eine Garantieverlängerung für PS5 & Co.?

Was bringt eine Garantieverlängerung für PS5 & Co.?

Lohnt sich der Abschluss einer Garantieverlängerung für PS5, Xbox Series X und Nintendo Switch (Abbildungen: Microsoft, Sony, Nintendo)
Lohnt sich der Abschluss einer Garantieverlängerung für PS5, Xbox Series X und Nintendo Switch (Abbildungen: Microsoft, Sony, Nintendo)

Vertrauen ist gut – Versicherung ist besser? Lohnt sich der Abschluss einer Garantieverlängerung für PlayStation 5, Nintendo Switch und Xbox Series X?

Hyperventilierende Lüfter, unkontrollierte Gamepad-Zuckungen, kryptische Fehlercodes, einfrierende Bildschirme: Es passiert zwar glücklicherweise nicht oft, aber natürlich können auch Spielkonsolen den Geist aufgeben – nach Murphys Gesetz üblicherweise wenige Stunden nach Ablauf der Garantie.

Gegen einen solchen GAU kann man sich absichern – und zwar mit einer Garantieverlängerung. Doch was bringt das eigentlich?

Garantieverlängerung für PlayStation 5, Xbox Series X und Nintendo Switch

Ganz wichtig ist zunächst, zwischen Gewährleistung und Garantie zu unterscheiden.

  • Die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung beträgt bei neu gekauften Produkten zwei Jahre. Und zwar immer und grundsätzlich. Der Verkäufer (also üblicherweise der Händler)  gewährleistet, dass die von ihm gelieferte Ware frei von Mängeln ist – eine ’normale‘ Nutzung vorausgesetzt.
  • Tritt wider Erwarten doch ein Defekt auf, kann der Händler das Produkt entweder reparieren oder ein Ersatzgerät liefern.
  • Häufig gibt es Streit um die Frage, wann genau der Mangel während der Gewährleistung aufgetreten ist. Innerhalb der ersten sechs Monate nach Kauf (ab 2022: zwölf Monate) liegt die Beweislast beim Händler. Gesetzgeber und Gerichte nehmen zugunsten des Verbrauchers an, dass der Defekt von Anfang an vorlag.
  • Zu einem späteren Zeitpunkt, also zwischen Monat 7 und 24, muss der Kunde nachweisen, dass der Mangel quasi ab Werk bestanden hat und nicht von ihm verschuldet wurde – bei elektronischen Geräten oft kaum möglich. Im besten Fall kann man auf die Kulanz des Verkäufers hoffen.
  • Bei der Garantie eines Herstellers ist es hingegen egal, wann der Fehler innerhalb der Garantiezeit auftritt. Im Gegensatz zur gesetzlich geregelten Gewährleistung handelt es sich bei einer Garantie um eine freiwillige Leistung des Herstellers.
  • Der Hersteller kann die Konsole während der Garantiezeit nach eigenem Ermessen reparieren oder aber Ersatz leisten – Sony Interactive räumt sich für diese Entscheidung zum Beispiel bis zu 21 Tage nach Erhalt des defekten Produkts ein. Ausgenommen sind natürlich Verbrauchs- und Verschleißteile, etwa Batterien.

Welche Garantiezeiten gelten bei gängigen Spielkonsolen?

  • Sony PlayStation 5 – 12 Monate
  • Microsoft Xbox Series S / Xbox Series X – 12 Monate
  • Nintendo Switch / Switch Lite – 24 Monate

Zusammengefasst: Sofern Sie sich im Schadensfall auf die Garantie berufen, sind Sie bei den Konsolen von Microsoft und Sony Interactive ein ganzes Jahr lang auf der sicheren Seite, sofern Sie das Produkt ’normal‘ nutzen – bei Nintendo sind es sogar zwei Jahre.

Aber was passiert, wenn Festplatte, Laufwerk, Lüfter, Platine oder Controller nach Ablauf der Garantie kollabieren? Oder wenn Ihnen die Konsole versehentlich aus den Händen gleitet? Für diesen Fall bieten sowohl Händler als auch einige Hersteller eine Garantieverlängerung an.

Was kostet eine Garantieverlängerung für PlayStation 5, Xbox Series X & Co.?

Im Schnitt muss man für den ruhigen Schlaf rund 10 Prozent des Kaufpreises investieren – im Falle der Xbox Series X oder PlayStation 5 reden wir also von rund 50 Euro, bei der Nintendo Switch und der Xbox Series S sind es circa 30 Euro. Die Versicherungsleistungen und -bedingungen der einzelnen Händler unterscheiden sich allerdings erheblich:

MediaMarkt

Der Versicherungsschutz bei MediaMarkt nennt sich PlusGarantie* – der Tarif hängt vom Kaufpreis ab.

Beispiel für eine 500-Euro-Konsole: Für pauschal 49,90 Euro gibt es drei Jahre zusätzlichen Schutz. Abgedeckt sind Schäden durch Material- und Produktionsfehler, aber auch Verschleiß und Abnutzung von Original-Akkus. Nicht berücksichtigt sind allerdings Kosten durch Unfall-, Stoß-, Wasser- und Feuchtigkeits-Schäden. Falls Sie an der Küste oder in der Wüste leben: Auch Sandschäden sind nicht abgedeckt.

Im Schadensfall wird das Gerät kostenlos repariert. Falls das nicht klappt, erhalten Sie eine generalüberholte Konsole (‚Refurbished‘) oder aber ein Neugerät. Eine Selbstbeteiligung gibt es nicht.

Saturn

Auch bei der MediaMarkt-Konzernschwester Saturn wird die PlusGarantie* angeboten, die ebenfalls Material- und Produktionsfehler und obendrein Abnutzung und Verschleiß (etwa von Akkus) abdeckt. Die Preise sind analog zu MediaMarkt gestaffelt:

  • Kaufpreis bis 300 Euro: 29,90 €
  • Kaufpreis bis 500 Euro: 49,90 €
  • Kaufpreis bis 800 Euro: 79,90 €

GameStop

Die Garantieverlängerung bei GameStop heißt „Console Protection“: Der Tarif verlängert die Garantie um 24 Monate und soll Schutz bieten im Falle von Beschädigung oder Zerstörung durch Produktions-, Konstruktions- oder Materialfehler. In Summe erweitert sich die Garantie auf insgesamt 36 Monate, also drei Jahre.

Die Kosten:

  • 19,99 Euro für Konsolen bis 200 Euro
  • 34,99 Euro für Konsolen bis 400 Euro (z. B. Xbox Series S, Nintendo Switch)
  • 44,99 Euro für Konsolen bis 600 Euro (z. B. Xbox Series X, PlayStation 5)

Im Schadensfall ist die Reparatur von Konsolen und Zubehör kostenlos – bei irreparablen Schäden an der Konsole erhalten Sie ein Ersatzgerät gleicher Art und Güte, zur Not also auch ein Gebrauchtgerät. Falls auch das nicht möglich ist, bekommen Sie den entsprechenden Zeitwert ausgezahlt.

Nicht versichert sind Kratz-, Schramm- und Scheuerschäden, Verschleißteile, die normale Abnutzung oder Wertminderung. Gleiches gilt auch für Zubehör, das „während der Lebensdauer erfahrungsgemäß mehrfach ausgewechselt werden müssen. Sprich: Der mitgelieferte Controller ist explizit nicht vom Versicherungsschutz abgedeckt – das hat uns GameStop auf Nachfrage noch einmal bestätigt. Nur dann, wenn die eigentliche Konsole defekt ist, erhält der Kunde den Kaufpreis – also inklusive Gamepad – zurück.

Console Protection greift nicht bei Verlust, Diebstahl oder äußeren Einwirkungen, egal ob Bodensturz, ungünstige Witterung oder Reaktor-Unfall.

Otto

Gegen Aufpreis bietet Otto die sogenannte „Otto Langzeitgarantie“* an. Abgedeckt sind Mängel aufgrund von Herstellungs- und Materialfehlern. Ist der Austausch oder die Reparatur unwirtschaftlich, erfolgt ein finanzieller Ausgleich unter Berücksichtigung der Nutzungsdauer.

Beispiel: Eine Otto Langzeitgarantie von 36 Monaten ist bei der Xbox Series S (Kaufpreis: 289 Euro) oder bei der Nintendo Switch (329 Euro) für jeweils 29,99 Euro zu haben.

Euronics

Bei der Beschreibung des jeweiligen Produkts im Euronics Online-Shop* sind verschiedene Versicherungs-Varianten aufgelistet. Der Euronics-Basis-Schutz für 29,90 Euro („Wertgarantie“) bietet drei zusätzliche Jahre Schutz vor Reparaturkosten durch Material-, Konstruktions- und Produktionsfehler. Wer sich für die Komfort-Variante entscheidet, ist außerdem gegen Kosten bei Fall-/Sturzschäden oder unsachgemäße Handhabung abgesichert.

Der Tarif hängt vom Kaufpreis ab: Bis 500 Euro werden im Basis-Tarif immerhin 79,90 Euro fällig – für den Komfort-Schutz erhöht sich der Preis auf 109,90 Euro (3 Jahre) beziehungsweise 139,90 Euro (5 Jahre).

Expert

Auch Expert arbeitet mit dem Anbieter Wertgarantie: Der Kunde hat die Wahl zwischen dem „Plus 3 Geräteschutz „ und einer „Garantie 5 Jahre Premium“.

„Plus 3 Geräteschutz“ bedeutet: drei zusätzliche Jahre Schutz vor Material-, Produktions- und Konstruktionsfehlern sowie Übernahme von Arbeitslohn, Ersatzteilen, Fahrtkosten und etwaiger Ersatzleistung bei Totalschaden. Eine Xbox Series S lässt sich für 39,90 Euro absichern.

Die „Premium Garantie“ bei einer Laufzeit drei oder fünf Jahren bietet deutlich weitreichendere Absicherung, etwa vor Überspannung oder Display-Bruch.

Der „Wertgarantie Komplettschutz“ von Expert verspricht volle Reparaturkosten-Übernahme bei Elektronikschäden, unsachgemäßer Handhabung, Fall- und Sturzschäden sowie Wasser- und Feuchtigkeitsschäden. Neugeräte lassen sich maximal zwei Jahre lang für 5 Euro pro Monat versichern (bei einem Gerätepreis unter 1.000 Euro).

Amazon

Der Marktführer unter den Versendern bietet bei einigen Spielkonsolen einen Geräteschutz für eine Laufzeit von insgesamt vier Jahren ab Kaufdatum an. Abgesichert sind Unfallschäden, aber auch alle anderen mechanischen und elektrischen Ausfälle, die nicht ohnehin schon durch die Herstellergarantie abgedeckt sind.

Eine Nintendo Switch* (Kaufpreis: 330 Euro) lässt sich für 27,99 Euro absichern.

Microsoft Complete

Wer die Xbox Series X direkt ab Werk im Microsoft Online-Shop kauft, kann sich optional für Microsoft Complete entscheiden. Das Paket kostet 49 Euro und sichert Unfallschäden an der Xbox-Konsole sowie am -Controller ab – allerdings begrenzt auf höchstens zwei Unfallschäden oder drei Reparaturen. Laufzeit: maximal 24 Monate.

Garantieverlängerung bei Konsolen – unsere Tipps

  • Ob sich eine Garantieverlängerung lohnt, hängt von Ihrem persönlichen Sicherheitsbedürfnis ab. Umgerechnet auf den Geltungszeitraum ist der Versicherungsschutz vergleichsweise günstig – im Schnitt sind Sie mit 2 bis 3 Euro pro Monat dabei.
  • Bei günstigen, ausgereiften Auslaufmodellen wie der Xbox One oder der PlayStation 4 im Preisbereich von unter 250 Euro ist die Zusatzversicherung verzichtbar, weil der potenzielle Schaden überschaubar ist.
  • Eine Zusatz-Garantie wird Sie im Schadensfall nicht davor bewahren, dass Sie unter Umständen mehrere Wochen auf Ihre Konsole verzichten müssen. Und: Falls der Austausch von Festplatten oder der kompletten Konsole erforderlich wird, sind die darauf gespeicherten Daten verloren.
  • Prüfen Sie, welche Leistungen Sie wirklich brauchen. Schäden an elektronischen Geräten durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Einbruch oder Vandalismus sind oft schon durch eine klassische Hausratversicherung abgedeckt.
  • Bewahren Sie unbedingt die Original-Rechnung sorgfältig auf. Bei einigen Herstellern muss oder sollte man sich zudem online registrieren, um alle Ansprüche zu wahren. Falls Sie eine Konsole auf Ebay oder vom Kumpel kaufen, sollten Sie ebenfalls immer auf die Rechnung des Händlers bestehen.
  • Ganz grundsätzlich lautet unser Rat, sowohl die PlayStation 5 als auch die Xbox Series X ausschließlich fabrikneu und originalverpackt zu erwerben. So vermeiden Sie, dass man Ihnen ein Montagsgerät unterjubelt.

Hier können Sie die Garantiebedingungen der drei großen Hersteller nachlesen:


Alle Angaben wurden gewissenhaft recherchiert. Naturgemäß handelt es sich nicht um eine Rechtsberatung, weshalb wir keine Haftung für unrichtige oder überholte Informationen übernehmen. Bitte lesen Sie sich ganz genau die jeweiligen Versicherungsbedingungen durch, bevor Sie eine Garantieverlängerung abschließen. Für Erfahrungsberichte, Tipps und Hinweise sind wir immer dankbar – nutzen Sie die Kommentarfunktion oder schicken Sie uns eine E-Mail.

1 Kommentar

Comments are closed.